News AMDs „Carrizo“-APU zeigt sich in Benchmarks

Robert

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
1.253
#1
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
3.946
#4
ist ja genauso eine apu krücke wie die vorherigen. was soll denn die apu kosten? 50€?
Dir ist schon klar, dass nicht jeder Anwender ein Zocker ist und deshalb die volle CPU Power eines Core i5/i7 braucht?

Ich jedenfalls bin mit meiner Notebook APU vollends zufrieden. Akkulaufzeit ist mit gut 5h sehr angenehm und die Leistung reicht auch für das ein oder andere Spiel aus.
Aktuell zock ich Anno1701. Und diese Spiele können die CPU ordentlich in die Knie zwingen. Dennoch bisher alles flüssig.

Für das Geld, was ich für dieses Notebook vor 1 Jahr bezahlt habe, hätte ich bei Intel höchsten irgendeine Pentium N Krücke bekommen.
 
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
578
#5
Ich hatte es bereits bei Hardwareluxx & Planet3DNow geschrieben:

Die wahre Quelle hat auch beschrieben in Englisch, dass der Prozessor wohl die 2,6 GHz, wenn überhaupt nur kurzzeitig jeweils erreicht hatte. Ich habe bei Planet3DNow bereits einen Vergleich mit einem Lenovo z50-75 und A8-7100 (angeblich bis 3 GHz) gegeben. Es gelang mir leider nicht, während des Tests, die Taktraten mit CPU-Z auszulesen.

edit:

also mal mein Lenovo Ideapad z50-75 zum Vergleich:

A8-7100
1x 4 GiB DDR3-1600 (single rank) --> Singlechannel
zusätzlich: Radeon R7 M230 --> R6 M255DX
Win 7 Ultimate x64

Prozessor-Arithmetik: 25,12 GIPS (nach Anzeige mit 3 GHz) --> IMC 1/1,2 GHz, 2x2 MB L2 Cache
Prozessor Power Management Effizienz (ALU): 29,12 GIPS (1,6/3GHz)
Speicher/Cache Latenzen: 220,4 ns
Videospeicherbandbreite: 5,013 GB/s
Rechenleistung GP (CPU, GPU, APU): 95,55 MPixel/s (256 Shader, 514 MHz--> integrierter Radeon R5)
Speichertransaktion Datenbanken: 2,17 MTPS

als Update:

Ich habe lange getestet. Ich konnte nur in den Energieoptionen auf Höchstleistung stellen. Da lief die CPU im Leerlauf auf allen Kernen bei 2520 MHz, aber unter Last nur mit 1,82 GHz auf allen Kernen. Mit dem AMD Overdrive konnte ich Turbocore abschalten. Eine Taktung will es einfach dann nicht mehr zulassen & lässt es eigentlich auch so nicht zu, wenn man mehr möchte. Das ist nun mal ein Notebook & das wird konsequent verhindert. Auf jeden Fall lief sie dann wenigstens konstant auf 1,82 GHz. Bei Lastszenarien auf allen Kernen geht die CPU nämlich gerne mal auf 1,6 GHz bei Turbo zurück - das konnte ich somit verhindern. Beim Arithmetik-Benchmark komme ich somit auf 26,69 GOPS. Sandra ist schlecht geeignet. Es verhindert ja schon Protokollierungen & zeigt haufenweise falsche Taktangaben. Sandra zeigt immer noch 3 GHz, was bei Belastung aller Kerne schon bei Turbo utopisch ist. Denn dann wird der Takt auf bis max. 1,6 GHz reduziert. Das dürfte die leicht höheren Werte erklären, weil dann alle Kerne endlich bei 1,82 GHz unter Last gelaufen sind.

ergo: Das Ding lief mitnichten bei 2,6 GHz & auch sind die Taktraten unbekannt. Sandra gibt halt den nicht erreichbaren Turbo als Taktfrequenz an. Schon vom Logischen dürfte der Phenom II ja keine doppelte Punktzahl erreichen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
2.441
#6
ist ja genauso eine apu krücke wie die vorherigen. was soll denn die apu kosten? 50€?
Lol. 20% mehr IPC, dafür braucht Intel momentan 4 Jahre. AMD hat zwar eine andere Startposition, aber rein arithmetisch nähern sie sich damit Intel.
Fehlt nur noch eine passende Desktopplattform mit 6+ Kernen und hohem Takt(3.6+). Damit könnte AMD zumindest den i5 Konkurenz machen.
 

deo

Vice Admiral
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
6.191
#8
Die 20nm hat AMD ja schon erreicht bei den Konsolenchips. Dann sollte es bei den APUs auch bald soweit sein.
Dann wäre wohl genug Platz für ein weiteres Modul.
 

r4yn3

Vice Admiral
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
6.277
#9
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
5.500
#10
@marco_f

AVX2 hat unter Umständen +70% IPC gebracht. Also je nach Betrachtungsweise und Anforderung wird AMD mal wieder etwas attraktiver oder aber eben nicht :)
 
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
578
#12
Das ist kein Singlethread-Benchmark. Alle Kerne werden ausgelastet. Ich schrieb es ja bereits im meinem Text, dass ich meinen A8-7100 auf 1,82 GHz festgepinnt (Turbo etc. deaktivert) habe und einen höheren Wert erreicht habe als der Carizzo. Aber der Blödsinnsbenchmark zeigt trotzdem den max. Turbo von 3 GHz an. Und ein Turbo reagiert eher negativ auf den Takt bei kompletter Auslastung des Prozessors.
 
Zuletzt bearbeitet:

ronny_kruse

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
468
#13
~20% mehr ipc, dazu vll. doch in absehbarer zukunft 20nm fertigung, das ist ein guter weg
 

Oromis

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
1.988
#14
20% mehr IPC, scheinbar eine um 30W gesenkte TDP (ist nicht Stromverbrauch, aber über TDP verkaufen sich die Dinger halt...), also würde das in 28nm wirklich so machbar sein wie ichs mir gerade vorstelle, dann.. ..wow... ...also.. ...das wäre echt ne Ansage. Ich glaubs zwar nicht, dass es so wird, aber ich würde feiern bis zum umkippen^^
Das würde, laut CB Test, bei gleichbleibendem Takt den Abstand zum i5 4570 um ca die Hälfte verringern, in Anwendungen wäre der FX 8350 nur noch 30% schneller. Das wären große Schritte in die richtige Richtung, insbesondere wenn die DIE Größe diesmal wieder nicht größer wird, sondern gleich bleibt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
578
#15
Leute, der Bench ist Müll. Der Takt ist absolut unbekannt. Deren A10-7300 erreicht auch keine 3,2 GHz, sondern zwischen 1,6 und 1,8 GHz. Wenn das der Wert wäre bei 3,2 GHz, dann will keiner von uns so einen Prozessor.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
4.011
#16
Diese kack 28nm regen mich so auf... Warum nur?? Waaarum seit gefühlten 4 jahren auf 28nm?
 
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
6.942
#17
Also eine 20% höhere IPC gegenüber einem Kaverie, hört sich doch sehr verlockend an. Zumal noch ein Trinity sein werk verrichtet.
Vielleicht doch lieber auf Carrizo warten und noch keinen Kaveri leisten ?!

Die 20nm hat AMD ja schon erreicht bei den Konsolenchips. Dann sollte es bei den APUs auch bald soweit sein.
Dann wäre wohl genug Platz für ein weiteres Modul.
Das wäre natürlich ein Traum. Noch besser wären allerdings zwei Module :) Dann würde ich auch sofort zuschlagen. Gerade in Verbindung mit der 20% höheren IPC :)
 
Dabei seit
März 2004
Beiträge
6.267
#18
Sollte das wirklich so passen mit der höheren IPC dan hätte ich gerne einen neuen FX bzw.fordere ich den allerdings wären mal 20nm angesagt um den Leistungshunger auch etwas zu lindern. Aber das muss sich erst bestätigen bei AMD bin ich da ganz vorsichtig geworden.
 
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
9.705
#19
ie Einträge nennen verschiedene Mengen DDR3-1600-Speicher, was darauf hinweist, dass „Carrizo“ wie die Vorgänger einen Teil des System-RAMs nutzt. Damit werden anfängliche Gerüchte, dass die neue APU mit dediziertem Speicher ausgestattet ist, weiter entkräftet.
Verstehe zwar nicht ganz, welche Gerüchte man da meint. Falls es HBM ist, spricht ganz klar der 28nm Prozess dagegen. Ich denke HBM wird es erst ab 20nm möglich. Das wird wohl erst beim Nachfolger der Fall sein, der aber schon ZEN mit sich bringt.
Sonst verstehe ich nicht ganz, was da gegen HBM spricht. Was ist wenn der HBM Speicher als L3 Cache genützt wird ? Dann kann man DDR3 trotzdem als Speicher pool nützten. Siehe Grafikkarten, da hat man auch einen großen GDDR5 pool aber einen großen L2 Cache um die geringere Bandbreite zu kompensieren.
 
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
2.802
#20
Hört sich schon mal gut an. Die XBone Slim bekommt ja schon die 20nm, wenn das ganze dann hier auch noch umgesetzt wird, is hier noch viel Luft nach oben. Mit schnellem Speicher etc geht da noch einiges. Hier seh ich jedenfalls schon mehr Fortschritt als bei Intel in den letzten Jahren.

@mmnmm
grandioser Beitrag :freak:
 
Top