News AMDs Opteron vor dem Durchbruch?

Christoph

Lustsklave der Frauen
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
3.099
In den letzten Tagen passierte viel rund um den Prozessor-Hersteller AMD und sein momentanes Flaggschiff, den Opteron. Im folgenden Artikel wollen wir die Ereignisse einmal genauer zusammenfassen und etwas Licht ins Dunkle bringen. Im Klartext: Wir betrachten die Ereignisse einmal im Zusammenhang.

Zur News: AMDs Opteron vor dem Durchbruch?
 

el guapo

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2002
Beiträge
1.264
wäre prima, wenn amd nochmal so einen kracher a la athlon aus dem hut zaubern würde, erstens sichern sie damit ihr eigenes überleben, zweitens werden prozessoren auf mittelfristige sicht zumindest nicht wieder teurer
 

sloven

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2001
Beiträge
1.268

LeChris

Vice Admiral
Dabei seit
Dez. 2002
Beiträge
6.897
Bin gespannt, ob AMD den SOI-Fertigungsprozeß in Sachen Schaltgeschwindigkeit verbessern konnte/kann.

Wenn man bedenkt, dass SOI von den Schwierigkeiten unabhängig sowieso teurer ist, muss man AMD die Frage stellen: Wieso kommt (zumindest) der Athlon64 nicht im "normalen" 130nm-Prozeß?

dazu einige Überlegungen:

- der Prozeß funktioniert bereits (130nm non-SOI)
- der Prozeß sollte damit geringere Kosten verursachen (meine Schätzung, muss nicht stimmen)
- mit Core-Optimierungen (längere Pipeline...) sollten doch 2,4GHz machbar sein
- die erhöhte Abwärme gegenüber SOI sollte auch aufgrund der großen Die-Size beherrschbar sein
- SOI könnte separat mit dem Opteron in unabhängiger Fertigung entwickelt werden


Aber lassen wir uns überraschen...
 

ShinziLord

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
55
Ich sehe ein sehr großes Risiko in der Vorgehensweise von AMD. Ein Server-System MUSS absolut zuverlässig laufen. Will jemand aber auf AMD setzen, bekommt er einen kaum getesteten A64-Prozessor und ein kaum getestetes Mainboard mit nforce3.
Das ist keine gute Voraussetzung für den äußerst empfindlichen Servermarkt. Gibt es nach einigen Wochen auch nur geringe Probleme, ist AMD vom Server-Markt weg.
 

Rodger

Captain
Dabei seit
Aug. 2001
Beiträge
3.968
Allerdings wenn man das so liest...ist der Titel der News fast ein Witz.
Sollte vielleicht eher heißen: AMD´s wackelige Zukunft
Wenn ich auch leit einiger Zeit nichts anderes gekauft habe, als Athlon-CPUs, muss man doch eindeutig sehen, das AMDs so deutlich unterlegenen Finanzen im Rennen gegen Intel nicht gerade hilfreich sind. Der Fehlende Ruf gegenüber Intel tut sein übriges. Aber auch Fehlentscheidungen, sowie echte Patzer spielen hier mit, wobei ich jedoch nochmal auf die beiden ersten Punkte zeigen wollen, die bei solchen Situationen halt gravierend zuschlagen.

Rodger
 

BOZ_er

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2003
Beiträge
1.212
Hrm solange es genug Leute gibt, die aus Prinzip AMD CPUs kaufen bzw einsehen, daß das Preis/Leitungs Verhältnis um Längen besser ist, solange wird es auch AMD geben. Zumal ist niemand in der Computerbranche daran interessiert Intel als Monopol in der CPU herstellung zu haben - alleine deswegen wird AMD unterstützt....
 

ShinziLord

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
55
Ja, Monopole sind immer schlecht. Ich denke aber, es wäre besser gewesen, wenn zuerst die Athlon64 verkauft würden, da man da natürlich die Heimanwender "als Tester benutzen kann". Ich meine das nicht böse dem Heimuser gegenüber, aber wenn ich 1 Mio CPUs absetze, die im Tag durchschnittlich 3 Stunden laufen, habe ich in einem Monat über 10000 Jahre getestet. Evtl. (kleine) Fehler können ausgebessert werden und dann kann eine ausgiebig getestete Server-CPU verkauft werden, die bereits einen guten Ruf besitzt. So muss ein "Power-User" die Katze im Sack kaufen.
 

Saber Rider

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2001
Beiträge
609
Ich freue mich schon riesig auf den Ahtlon 64. Obwohl die "Solo" Variante des Opteron auch sehr intressante Alternative für den "Heimanwender" zu seien scheint. Was meint ihr dazu?
 

frankkl

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2003
Beiträge
5.437
Wünsche nicht viel Glück !

frankkl
 
Top