America schlägt zurück!

U

Unregistered

Gast
Breaking News : America Strikes Back

Eil Eil !!!!!!!!) Militäraktion begonnen
Washington (dpa) - Die Militäraktionen der USA in Afghanistan haben begonnen. Das hat das Weiße Haus bestätigt. dpa cs

Eil!!!!!) Weißes Haus bestätigt US-Militäraktionen in Afghanistan
Washington (dpa) - Knapp vier Wochen nach den Terroranschlägen in New York und Washington haben die USA Ziele in Afghanistan angegriffen. Das Weiße Haus und Pentagon bestätigten die Attacken. Präsident George W. Bush will sich in wenigen Minuten in einer Rede an die Öffentlichkeit wenden. Nach Augenzeugenberichten gab es Explosionen in Kabul und Kandahar. Ein Korrespondent eines arabischen Fernsehsenders berichtete, zunächst seien Flugzeuge zu hören gewesen. Dann habe es eine große Explosion im Nordosten der Hauptstadt Kabul gegeben. Anschließend sei in der ganzen Stadt der Strom ausgefallen. dpa cs

Militärstützpunkt bei US-Angriffe auf Afghanistan zerstört
Kabul (dpa) - Die USA haben mit Luftangriffen auf Ziele in Afghanistan begonnen. Ein arabischer Fernsehsender berichtet, ein Militärstützpunkt nahe der Stadt Kandahar sei bereits zerstört worden. Der Korrespondent sagte, die ersten Angriffe in der Hauptstadt hätten sich auf den Flughafen konzentriert. Kurze Zeit später sei eine neue Angriffswelle gestartet. Der Sender zeigte Live-Bilder auf denen das Abwehrfeuer der Taliban zu sehen war, die versuchten, die Flugzeuge abzuschießen. dpa cs
 

Stulli

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
435
falsches forum...
1. war zu erwarten
2. toll
3.etz können sie ihre überzähligen cruise missles loswerden...

meine meinung: siehe meine signatur
@guest: registrier dich
 
Zuletzt bearbeitet:

Kwuteg

Foren-Wookie
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
4.386
Richtiges Forum

Aktuell, aber falsch plaziert. Ins Hardware-Forum gehört das wirklich nicht. Bei Off-Topic liegt das besser - und falsches Forum würde ich es dann auch nicht mehr nennen
 

Tommy

Chef-Optimist
Teammitglied
Dabei seit
März 2001
Beiträge
8.193
Fernsehprogramm futsch

Hm Und wieder ist das Fernsehprogramm im Arsch :) Und dabei wäre heute Staatsfeind Nr. 1 auf RTL gekommen. Ich hab jetzt auf RTL, N-TV genug Informationen, jetzt können die zumindest ruhig auf RTL mit dem Programm weiter machen.
 

Stan

Diskussions-Zerstörer
Dabei seit
Juli 2001
Beiträge
2.346
Phhf die spinnnen doch. Noch niemand hats gescahfft die afghanen zu besiegen..wieso sollte amerika es jetzt schaffen? Den Bin Laden schnappen sie eh net, der ist zu gut organisiert denk ich mal..Die wollen nur zeigen wie stark sie doch sind.

Mhh etwas ist mir noch aufgefallen:

In Amerika sterben Tausende von Menschen..Hier in der SChweiz sterben 15 wegen einem Amoklauf..wegen beiden dingen gibts in D und CH schweigeminuten..Für die leute in Afrika, oder fuer die Toten des russischen flugzeugabsturz macht man aber nichts. Meiner Meinung nach ist das ne Beleidigung für alle die gestorben sind :( ...

Cya
 

{LuSiMaN}

Moraloffizier
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
1.411
Naja America sucht anscheinend wieder Streit!! Ist euch schon mal Aufgefallen das die letzten 3 Präsidenten alle Kriege geführt haben????
 

Stewi

Space Cowboy
Dabei seit
März 2001
Beiträge
6.985
U

Unregistered

Gast
Hoffentlich bomben sie diese fanatischen Spinner kurz und klein.

Brennen und in Stücke zerissen sollen sie werden, genau so wie ihre Opfer aus dem WTC und dessen Umgebung

Weiter so USA, weiter so GB
 

Crazy_Bon

Rear Admiral
Dabei seit
März 2001
Beiträge
5.709
Original erstellt von Pandora
Phhf die spinnnen doch. Noch niemand hats gescahfft die afghanen zu besiegen..wieso sollte amerika es jetzt schaffen?
Stimmt, das denke ich auch. Rein durch militärische Aktionen von aussen kann man zwar ein Land kaputt bomben, aber so lässt sich das Regime auch nicht vertreiben.
Die Wende muss durch das afghanische Volk geschehen, rein militärisch wird das nur ein Reinfall.
 

Stewi

Space Cowboy
Dabei seit
März 2001
Beiträge
6.985

{LuSiMaN}

Moraloffizier
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
1.411
Original erstellt von Stewi
Das sehe ich etwas anders. Wie wäre denn deiner Meinung nach eine angemessene Reaktion ausgefallen?
Ich finde diese Verdammten Terroristen sollten alle ausgerottet werden. Aber meistens triffts es eh die Zivilbevölkerung. Aber anderst: Was hätte Deutschland gemacht oder Österreich. Die hätten die Mittel nicht gehabt um zurück zu schlagen.
 

Prophet

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
478
America schlägt zurück ?

Ein Schnitt in das eigene Fleisch, jetzt wird Bin Laden aus Provokation um so mehr seine Terorristen im Ausland "aktivieren".

Nationalstolz, politischer Zugzwang und Wählerstimmen zwingen Bush hier den "grossen Rächer" zu spielen. Ja dieser Rückschlag ist natürlich schon auch verständlich angesichts der vielen Toten des Anschlages in den USA, aber es ist kein Krieg gegen den Terror, es ist mehr ein "Aufspielen der Supermacht" und ein "Bild der grossen USA für die Medien" und :
Es ist auch ein Mittel um die Börsekurse&Wirtschafftslage aufrechtzuerhalten.
(Nach dem bekanntwerden des Angriffes der USA stiegen die Kurse wieder...)
Es steckt aslo viel mehr wirtschaftliches (Börse) und medienwirksames Gedankengut dahinter als es die breite Öffentlichkeit glauben soll oder besser : "darf".

Und wenn sie 1000 Bombem jetzt dort abwerfen, die Terroristen arbeiten im Untergund und sind weltweit verteilt, die werden von den Bomben nicht getroffen, Bush sollte vielmehr hier seine Taktik ansetzen anstatt zuviel Steuergeld in Form von Bombem, Panzern&Ähnliches zu verschleudern. Aber Bush selber hat es nicht leicht, ist ja irgendwie eine gespaltene Persönlichkeit im Moment : Einerseits soll er für die Medien die Rolle des "grossen Rächers" und "Wir lassen uns nichts gefallen" spielen, auf der andern Seite soll er dabei weise und mit "ruhig Blut" kalkuliert vorgehen um auch wirklich effektiv etwas gegen Bin Laden zu erreichen.

Was die derzeit berühmte lätzte Rede von Bin Laden betrifft : Die hat sicher nicht er selber verfasst - dafür war sie viel zu "perfekt" formuliert, dahinter stecken sicher schlaue Köpfe die hier die medienwirksamen Fäden für Bin Laden ziehen. Alles also alles ein grossteils schön aufbereitetes Theater wo (und das ist das in Wahrheit wirkliche schlimmste an dem ganzen ) unschuldige Menschen dabei sterben müssen. Unglaublich : Wiedermal das liebe Geld (Einfluss dieses "Krieges" auf die Wirtschafft) spielt hier auch eine wessentliche Rolle, aber natürlich soll das die breite Öffentlichkeit nicht denken, für die soll das ganze natürlich wie "im Kino" ablaufen ála : Schlag <--> Gegenschlag.Simpel und für jeden Laien leicht verständtlich eben.

Unsere Welt ist vom Geld-Denken schon derart zerfressen und abhängig geworden das selbst so wirklich schreckliche Vorfälle wie diese nicht von Börsenkursen und Wirtschafftsüberlegungen zu trennen sind.Diese Tatsache find ich fast schlimmer als der Anschlag ansich

So oder so muss Bin Laden weg vom Fenster, für immer :mad:

ausserdem möchte ich noch gerne folgendes dazu sagen :

Leute die nichts anderes gelernt haben als Has und eine Waffe in der
Hand zu spüren, davon gibt es in ärmlichen Konfliktzonen/Ländern genug,
dazu vielleicht auch noch der Neid auf den Wohlstandt des reichen
Westens, was sie so gut wie nie haben können.Glaube das ist der wahre
Auslöser für solche Taten.

Die Wurzel dieses Übels steckt nicht in den Wahnsinnigen welche diese
Tat lätztenendlich verübt haben, auch nicht in der Person die
als "Hauptverantwortlicher" hinter all dem steckt, wer auch immer das
ist.

Die Wurzel steckt in der gesammten Weltstruktur, lätztenendlich inder
ARM-REICH Spaltung wie wir sie seit Jahrzenten als "heile Welt"
schönheisen die keine ist.
Nochimmer machen nicht nur die Polititker sondern auch wir alle die
Augen so weit zu bis keine wirkliche Motivation mehr zum Handeln bei
Gedanken wie "Entwickulngsländer,Kriegsgebiete" und ähnliches übrig
bleibt.

So läuft es schon seit Jahren, der reiche Westen hat sich ein System
erschaffen was Dinge wie "Aktienkurse, politische Kleinkriege und
Konsumgüter im Überfluss" sein eigen nennt. Die Grenzen zu Ländern wo
Kinder mit Waffen in der Hand aufwachsen werden "DICHT" gemacht,
politisch und psychologisch.
Kein Land (da alle selber verschuldet), kein Mitgefühl(da einfach nicht
real genug für den verwöhnten "West-Mensch"), keine Mittel - alles auch
schon zu komplex und politisch nicht durchboxbar um diesen Umstand zu
ändern.

Wer soll die Ursache solcher Taten ändern, sollen wir die Grenzen zu
den Konflit-Ländern öffnen, die Leute aufnehmen, eine verdiente
Zukunftschance geben, ein Buch anstatt eine Waffe in die Hand ?

Ja das wäre die Lösung, den mit Büchern kann man nicht schiesen und da
ist einem auch nicht langweilig, mann kommt dann nicht auf solche
Atentats-Gedanken.

Aber das wird niemals sein, allein die ach so menschenfreundlich
klingende "Ausländerpolitik" alleine schoneinmal macht diese Idee
unmöglich.

Was bleibt ist, das alles bleibt wie es ist. Wohlstandtsgefälle,
Konfliktzonen im Osten, keine Hilfe, keine Gerechtigkeit, keine Mittel,
abgeschottete Grenzen (auch an Menschlichkeit).

Unsere Welt ist ein einziger WITZ.Gerechtigkeit gibt es keine, nur
Stattsgrenzen, nationales Interesse und Leute die entweder dadurch
zuviel Geld und Wohlstandt haben oder eben welche denen dadurch an
Lebensinn mangelt und Kamikaze machen.

Es wird immer schlimmer glaube ich und zwar deswegen weil es keine
Lösung gibt, weil das ganze Weltsystem ungerecht und zum scheitern
verurteilt ist, weil Geld und staatliche Interessen noch immer mehr
zählt als Menschlichkeit und der Blick über die Grenzen (auch eigene
Grenzen)
Wenn nicht heute, dann sehr bald wird das ganze nicht mehr tragbar
sein, denn dieses Beispiel zeigt zumindest mir, das die "Geduldsspanne"
der Funktionaltiät und Sicherheit(Fall in den USA) unseres Systems
langsam in Brüche geht, das muss es auch...denn kein Essel lässt sich
ewig schlagen
und bleibt dabei brav und ruhig und so auch KEIN Volk oder "Gruppe"
lässt sich ewig "unterdrückt,ohne Zukunftschancen,ungerecht,etc..."
behandeln/von uns beurteilen und bleibt dabei ruhig.
Ich glaube das war der Anfang vom einem "gut möglichem" Ende.Die
Existenzberechtigung hat unsere Welt (Habgier,Börsen-
Wahn,Prostitution,ARM-REICH Spaltung,Hunger, Sex-Gier aus Verzweiflung)
meiner Ansicht nach sowieso schon lange verloren.

Nochmal zum Thema Börse :

Kennt ihr diese Werbungen im Fernsehen ?

"...Super Aktien Fonds, so ála nichts arbeiten und gut leben..."

So ensteht nämlich Geld ohne Leistung und Das macht unser System immer mehr kapput. Nicht nur aus wirtschaftlichen Gründen sondern auch aus psychischen :

Weil durch solche Mediensuggerationen die die brav arbeiten und solche Werbungen ind der Glotze sehen sich verarscht vorkommen und sich denken : "Und ich Depp soll hackeln wärend andere die das Geld für solche Aktien-Fons haben gut leben ?"


Und während die einen vor der Glotze sitzen und solche "Geld aus "Nichts" schäffeln" vor sich flimmern sehen sterben woanders Menschen die nichtmal die Chance haben einen anständigen Job zu finden weil sie in einem Land leben welches vom Krieg wirtschaftlich komplett ausgehungert ist und jetzt von den USA medienwirksam angegriffen wird - den nicht nur Bin Laden wird sterben, sondern auch 10000 andere unschuldige Menschen in diesem Land welche eigentlich jetzt schon Tod sind : innerlich und psychisch.

Unsere Welt wird nur noch von Börsenkursen, Gelddenken, Neid und die Macht der Medien regiert. Dadurch sterben Menschen, der Anschlag war "nur" ein Anfang vom möglichen Ende eines solchen Systems.

Schöne heile Welt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Crazy_Bon

Rear Admiral
Dabei seit
März 2001
Beiträge
5.709
Original erstellt von Prophet
Weil durch solche Mediensuggerationen die die brav arbeiten und solche Werbungen ind der Glotze sehen sich verarscht vorkommen und sich denken : "Und ich Depp soll hackeln wärend andere die das Geld für solche Aktien-Fons haben gut leben ?"
Leben wir in einer Hirachie? Du hast ebenso die Möglichkeit dein Geld in Aktien-Fonds zu stecken wie jeder anderer auch, in deinem Fall die Reichen. Du klingst irgendwie verbittert, eigentlich recht neidisch.
Da wird niemand aussortiert wenn du zur Bank gehst, deine Chancen etwas im Leben zu erreichen sind genau so hoch wie bei jedem anderen. Es kommt drauf an was du aus dir und deinem Leben selbst machst, zeig Ehrgeiz und bleib dennoch Tolerant. Wir leben doch nicht in einer Klassengesellschaft, dein Schicksal liegt in deinem Händen.
So, genug von theologischen Geschwafel, nun zum Topic.
Möge die Macht dem unschuldigen Volk von Afghanistan beistehen und das Übel an der Wurzel packen und diese vertreiben.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top