News AOL Deutschland kündigt Strategiewechsel an

Christoph

Lustsklave der Frauen
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
3.099
Der deutschen Tochtergesellschaft des US-Onlineproviders AOL steht eine weit reichende Strategieänderung bevor. „AOL wird im nächsten Jahr zu einem ganz anderen Unternehmen“, sagte Stan Laurent, Geschäftsführer von AOL Deutschland der Frankfurter Allgemeinen Zeitung.

Zur News: AOL Deutschland kündigt Strategiewechsel an
 

SR89

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
422
Ts, die sollen erstmal zusehen das DSL überall verfügbar gemacht wird, bevor man es als Hauptelefonanschluss durchsetzt :(
 

Skully

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
561
aol...4ever lame ;)
 

ElGrande-CG

Ensign
Dabei seit
März 2004
Beiträge
219
1. AOL hat auf die DSL-Verfügbarkeit keinen Einfluß.
2. Glasfaser ist theoretisch viel schneller als DSL, nur nutzt das hier keiner
 

Outbreak86

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2003
Beiträge
376
ALso die die Glasfaser habenkönnten, haben einfach nur pech und die Provider sind da einfach zu faul was zu ändern und nochmal Geld reinzustecken.
Zur Verfügbarkeit kann man nur sagen das die Unternehmen nicht wegen 20 Kunden in nem Dorf 5000€ oder mehr (hab da keine Ahnung) investieren... ehh sich das für die rechnet und in den Zeiten wo Telekom rote Zahlen schreibt/schrieb und die Wirtschaft am Boden ist wird sich da nichts ändern...
 

Nostradamus

Ensign
Dabei seit
Dez. 2002
Beiträge
220
@6
ja genau..darum gehts..um das geld reinstecken...vlt (eher warscheinlich) is es einfach net profitabel, da Geld rein zu stecken...und von faul kann man hier wohl net reden...bitte arbeite mal 1tag in so einer Firma...;)
 

PCB

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2001
Beiträge
1.690
Schade, ich hatte im ersten Überfliegen "AOL Deutschland kündigt" gelesen ;)

@topic: Naja, jetzt hat AOL das endlich verstanden, gegen die T... können sie nicht anstinken, da gilt es, eigene innovative Geschäftsfelder zu finden.

Ich bin ja noch immer abgeschreckt vor deren Einwahl-Software-Monster, das soll sich ja auch gebessert haben.

Bietet mal was an AOL, dann schau ma mal :-)
 

Acidjunkie

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
21
Die AOL Software muss man sich ja nicht mehr zwangsweise installieren. Man kann seit dem 8.0 draußen ist auch Problemlos per DFÜ einwählen.
 

Mortiss

Banned
Dabei seit
Feb. 2003
Beiträge
2.088
also man sagt ja, dass AOL = Alles Online Looser heisst. (bitte mich nicht negativ bewerten, ich sag da jetzt meine Meinung zu)


AOL ist wie generell auch bekannt, teuer, und langsam. Ok einige Angebote mögen ja nicht schlecht sein, aber wer ist denn bitte von AOL überzeugt, wenn man andere wirklich lohnende Anbieter wie z.B. Arcor kennt?

In der ComputerBild beispielsweise war Arcor der günstigste Anbieter für Analog-Modem, ISDN und DSL Internet. Ich selber hab leider kein Arcor-DSL, sondern T-Online, da Arcor auch (nochmals leider) nur in Großstädten mit DSL verfügbar war. Damals glaube ich in 40 deutschen Großstätdten. Seit ich nun DSL habe bin ich halt bei T-Online geblieben. Werde auch bald zu einem Volumentarif wechseln, aber das ist ja nicht das Thema.


Bevor sich AOL nicht mal richtig durchsetzen kann (obwohl es viele gibt, die irgendwie auf AOL stehen) sollten die mal die Preise senken.


Gruß
Mortiss
 

Dodo Bello

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
598
Kann da nur zustimmen.

Arcor hat wirklich eine der besten DSL Verbindungen. Vor einem Jahr hatten die noch ziemlich Probleme in den Abendstunden. Aber das ist Vergangenheit.

Das einzige was hier in Mannheim eine echte Alternative ist, ist das BWKabel Internet. 10Mbit Down und 2,5Mbit Up. Zugesicherte 15ms Ping.

Zu AOL: Wer die speziellen AOL Dienste nicht braucht hat keinen Grund zu AOL zu gehen. Allerdings glaube ich, dass viele User diese gerne nutzen.

cu Robert
 

KaeTuuN

Rear Admiral
Dabei seit
Okt. 2002
Beiträge
5.232
Ich war früher auch bei AOL und es war einfach nur schlimm! Langsam ohne Ende, das Programm viel zu überladen und alles sinnlose Funktionen, die ich eh nie benutzt habe. Dann sind wir zu NetCologne gegangen und alle fanden es besser, außer meiner Mutter... Die wollte lieber wieder AOL haben... Und zwar aus folgenden Gründen:
1. Für sie ist Geschwindigkeit nicht soooo wichtig.
2. Sie hat viele der integrierten Funktionen genutzt und vermißte diese nun.

Und sowas zählt für alle Leute, die nicht zoggen oder DLen wie die blöden, ne ganze Menge! Da zahlen die auch gerne ein paar ? mehr!

Halte die Idee mit dem VoIP aber für gut, wenn da andere Anbieter nachziehen, kann ich das endlich bald mal richtig nutzen!^^

Mfg KaeToo]\[
 

Blind Fish

Commander
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
2.139
Also, ich habe AOL schon seit Jahren.

Wem das Einwahlmonster zu schwer ist kann sich über eine abgespeckte Softvariante einwählen.
Die AOL-Light ist nur für die Verbindung, die Buddy's (ICQ-Unterstützung) und für die eMailverwaltung konzipiert.

Wem das immer noch zuviel ist, kann über DFÜ rein.

NetCologne bietet bei mir in Erftstadt nicht an und wird das auch in Zukunft nicht. Die sind nämlich wirklich schneller und billiger.
Da muß man auch nichts dafür bezahlen, wenn man einen Service NICHT will (FP).

Das AOL langsam sein soll, kann ich nicht bestätigen. Hängt wohl von der Entfernung zum nächsten Einwahlknotenpunkt ab.

Ich zocke oft mit besserem Ping als meine Bekannten die bei 1+1, Arcor, und Terrorcom ;-) sind.

Das AOL Flatrate-Rundumsorglospaket mit 1.024 kbit/s kostet 29,90€, das 20GB Paket bis 3.072 kbit/s ebenfalls.
Die kleineren Pakete im Angebot, ob Zeit- oder Volumenbegrenzt reichen bei mir nicht, ich lade mir jedes Addon und Update runter was es für meine Games gibt, gestern wieder eins mit 800MB.

Der Arcortarif ist natürlich günstiger, der Teledooftarif aber schon nicht mehr (5 Cent teurer ;-P).

Arcor wäre eine 10,--€ günstigere Alternative für mich.
Das überlege ich mir noch.
Muß mich erkundigen, ob man den kompletten Telefonanschluß wechseln muß und wenn das so ist nachrechnen ob der Preisvorteil bleibt.
 
Top