News Apple stark im Bildungsbereich

Tommy

Chef-Optimist
Teammitglied
Dabei seit
März 2001
Beiträge
8.193
Apple sorgt mit seinen innovativen Designs immer wieder für staunende Gesichter. Dennoch hält der vergleichsweise hohe Preis und das in gewissen Bereichen eingeschränkte Produktangebot viele Interessenten vom Kauf eines Apple Computers ab. Nicht jedoch im Education-Bereich.

Zur News: Apple stark im Bildungsbereich
 

Mythology

Ensign
Dabei seit
März 2003
Beiträge
128
Sorry aber diese News kapier ich einfach nicht...
Vielleicht ist einfach schon zu spät für mich ;-)
 

Parwez

Redakteur
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
7.471
was kapierste denn daran nicht?
zusammengefasst:
apple hat gute produkte bietet aber leider nicht für alle anwendungen genügend wahlmöglichkeiten bezüglich software und der preis ist etwas zu hoch
schulen und unis scheint das aber nicht weiter zu jucken, was man am gestiegenen marktanteil im letzten jahr erkennen kann
jetzt alles klar? ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Applemac

Banned
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
177
was kapierste denn daran nicht?
zusammengafasst: (schwerer Rechtschreibfehler)

apple hat gute produkte bietet aber leider nicht für alle anwendungen genügend wahlmöglichkeiten bezüglich software ... (wenn man die beste Software hat, wozu braucht man eine Auswahl)

und der preis ist etwas zu hoch ... oder das Einkommen zu niedrig ... ;-)

schulen und unis scheint das aber nicht weiter zu jucken, was man am gestiegenen marktanteil im letzten jahr erkennen kann

Nein die wissen, das Macs verschwindend geringe Kosten im laufenden Betrieb verursachen, bei Windows Systeme kauft man auch einen Rattenschwanz an überbezahlten Admins, die tagtäglich das ausbügeln, was Microgenial mit ihren lausigen Softwareprodukten vermurkst hat.

ist jetzt wirklich alles klar?
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Green Mamba

Gast
naja, bei uns an der uni haben wir auch so ein paar äpfelchen, im bereich der video-bearbeitung. musste mich mal damit begnügen...
video-bearbeitung mit final-cut pro... (ziemlich teure software)
Zitat von Applemac:
(wenn man die beste Software hat, wozu braucht man eine Auswahl)
selten sowas nerviges gesehen! das teil ist mindestens einmal alle 2h abgekackt, und hat das gesamte betriebssystem mit herunter gerissen. sowas nenne ich qualität! ;)
ist echt angenehm, wenn man unter zeitdruck arbeitet, und ständig auf dem save-butten hängen muss vor lauter angst.
danach hab ich noch etliche videos am pc bearbeitet ohne derartige eskapaden (adobe premiere). die erfahrung kann man sicherlich nicht generalisieren, aber sollte man doch nicht unbedingt so tun als wenn bei macs immer alles problemlos wäre, und microsoft nur mist bauen würde!
wenn ich das sehe, und mir vorstelle "was wäre wenn" das mac os nun auch noch zu mehr als 15 hardwarekomponenten kompatibel sein müsste...

naja, ist halt meine meinung, ein gebranntes kind scheut das feuer! :D
 

Parwez

Redakteur
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
7.471
ich würd jetzt nicht so weit gehn zu behaupten apple hat für alles die beste software
es mag speziell im multimedia-bereich zutreffen aber in anderen bereichen gibt es für windows die besseren anwendungen

und einkommen, naja, preise sollten sich irgendwo nach der kaufkraft der potentiellen kunden richten
gerade für schüler/studenten sind die preise für leistungsstarke macs doch oft recht happig (selbst unter einbeziehung von apples bildungsrabatt)
 

Rattle

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
320
Witzigerweise sind die Apple Rechner in Deutschland/Österreich wesentlich teurer als beispielsweise in der Schweiz. Das kleinste iBook bekommt man in der Schweiz für 150 Euro weniger - bei gleicher Ausstatung. Dann kostet das Teil irgendwas um die 900Euro und das ist für ein Notebook dieser Qualität nicht wirklich teuer...
 

Loopo

Admiral
Dabei seit
Juli 2002
Beiträge
7.610
also ich habe ähnliche Erfahrungen wie GreenMamba gemacht, im College gab's regelmäßig Probleme mit den Macs, einmal musste ich 2 mal zu einem anderen PC gehn, weil die Dinger nicht werkeln wollten (oder gar starten) - gut es war auch noch MacOS 9, aber Windows XP ist auch nicht Windows 98 ;)
 

ks235

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2003
Beiträge
355
@6 & 9: Mit OS9 arbeitet doch niemand mehr! Und WIN XPired is noch genau so doof zu bedienen wie WIN98. XP hat nur mehr Assistenten und ist Kindergarten bunt.
 
G

Green Mamba

Gast
sinnloses flaming sehe ich nicht gern, entweder mit harten fakten kämpfen, oder ganz ruhig sein! ;)
das was du hier beigetragen hast ist genauso unwahr wie sinnlos, und hat nix mit dem thema zu tun!
 

Morgoth

Captain
Dabei seit
Juli 2002
Beiträge
3.889
Vor allem unwahr: ich schaff praktischt direkt neben einem Studio für Werbedesigns, die arbeiten alle auf Macs. Der King von den Jungs (mal davon abgesehen, dass er 5 Schachteln am Tag raucht) arbeitet an einem PowerMac mit zwei 21"ern, aber halt noch mit MacOS 9 - weil seine Software noch nicht für OS X umgesetzt wurde.

Gruß
Morgoth
 

ks235

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2003
Beiträge
355
@11: Was ist denn bitte unwahr?

Das es FCP nicht für X gibt und jeder der damit arbeitet FCP unter X am laufen hat?

Oder das XP noch genauso bescheuert zu bedienen ist wie WIN98?
 
Top