Asus GTX 680 Top Lüfter fiepen bei niedrigster Drehzahl mit Mausbwegungen/Scrollen

Srefanius

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
267
Der Titel erklärt es eigentlich schon. Bei unter 1100 Umdrehungen (im idle ist sie bei ca.1050) fiept irgendwas an der Karte bei Mausbewegungen bzw. eben geringer Belastung durch irgendwas. Ich kann die Umdrehungen mit der mitgelieferten Software leicht erhöhen und es ist vollkommen verschwunden, unter Last ist auch alles ok. Ich kann halt leider aber keinen Mindestwert für eine automatische Reglung der Lüfter angeben (zumindest soweit ich weiß) und manuell ist natürlich doof, weil die Karte je nach Last natürlich möglichst leise sein soll ohne dass es zu heiß wird. Irgendwelche Ratschläge außer Umtausch? Habe Mindfactory schon angeschrieben, aber wenns ohne geht, wäre ich auch zufrieden. ;)
 

PuscHELL76

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
1.414
klingt nach spulen....mach mal vsync an und berichte ob es weg ist.
 

gsichtle

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
33
also meine Asus 680 dc2t dreht im Idle 980, ich habe kein fiepen. Aber was anderes, könnte es das Board sein?
Oft kann man die Quelle nicht genau lokalisieren.
 

Srefanius

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
267
Immer noch da mit Vsync. Was die Ursache genau ist kann ich nicht sagen, aber wie gesagt, wenn ich bei GPU Tweak die Lüfter manuell von 20% auf so 23 stelle ist es komplett weg. Von daher müsste es die Grafikkarte sein.

D.h. eigentlich entweder einer der Lüfter hat einen Weg oder das Problem erübrigt sich, wenn die Karte für die Lüfter nur ein klein wenig mehr Strom zapft.
 
Zuletzt bearbeitet:

gsichtle

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
33
ich hatte das selbe Problem daß das Fiepen nur im Desktopbetrieb auftrat und sich veränderte bei Mausbewegung.
Im Bios habe ich dann C1E deaktiviert und das Fiepen war weg.
 

Srefanius

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
267
Ok, es fiept auch unter Last bzw. wohl bei bestimmten Umdrehungen der Lüfter. Oo
Im idle, reicht es aber wie gesagt, die Umdrehung leicht zu erhöhen. Das mit dem CE1 hatte ich schon probiert, als ich mir noch nicht sicher war, dass es die Graka sein müsste.
Ergänzung ()

EVGA Precision X hat Abhilfe geschaffen, da kann man eigene Kurven festlegen wie die Lüfter aufdrehen. Man muss halt erst mal genau alles einrichten, damit die Temperaturen unter Last stimmen ohne dass es zu laut ist, aber jetzt ist Ruhe. :)
 

cheapsheep

Ensign
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
175
Hätte ich dir auch gerade geraten. Lüfterkurve erstellen und die nervigen Stellen überspringen.

Irgendwie sind die Lüfter von Asus m.M. nach qualitativ schlecht. Ich hatte schon eine GTX 560 TI, eine GTX 570 und eine GTX 580 (alle von Asus) und die Lüfter waren immer hörbar mit irgendwelchen komischen Geräuschen (Pfeifen, Rattern) bei speziellen Drehzahlen.
Schlussendlich habe ich einen AC Xtreme Plus II auf die GTX 580 montiert und da war erstmals richtig ruhe. Deshalb bin ich auch kritisch wenn die Asus-Karten als die leisesten empfohlen werden, aber vielleicht haben sie bei der 600er-Serie bessere Lüfter verwendet.
 
Top