ASUS ROG STRIX B450-F GAMING / Kein Win7?

Sponiwolf

Cadet 1st Year
Dabei seit
März 2021
Beiträge
8
Der neue Studio-Rechner ist zusammengestellt! Aber alles ist doof. Warum?

Ich möchte (aus Gründen) auf dem neuen PC Windows 7 fahren. Dass dieses Board (Spezifikationen siehe Unten) damit Schwirerigkeiten hat, Windows 7 zu installieren (schon zum Einstieg kein USB-Support im Installationsprozess), habe ich bereits mehrfach im Netz gelesen. Auch alle Lösungsvorschläge habe ich ausprobiert, z. B. USB-3-Treiber in den Install-Stick integriert, zuletzt sogar PS2-Tastatur angeklemmt, dennoch bekomme ich Win7 nicht vernünftig * auf den Rechner.

Die Latenz.

Als Gitarrist bin ich darauf angewiesen, dass die Töne, die ich spiele, ohne Verzögerung aus den Lautsprechern kommen. Auf Windows XP war das kein Problem (Gitarre in Line In der Soundkarte, Line Out der Soundkarte in den Verstärker), dann kam Windows 7 und da war sie dann, die Latenz von ca. 230 ms ... so war Musik aufnehmen nicht mehr möglich.
Also habe ich dann zwei Betriebssysteme benutzt: Win7 für alles außer Musik machen, dafür hatte ich dann WinXP.
WICHTIG: Gleiche Hardware, unterschiedliche Betriebssysteme. WinXP ohne Latenz, Win7 jedoch mit 230 ms.

Als ich dann aus Spaß nach einem Win7-Update ein paar Töne auf der Gitarre spielte, war die Latenz plötzlich weg!
Dann kam Win10 und die Latenz war wieder da.
Nun habe ich schon mit einigen Leuten darüber gesprochen, die unter Win10 dieses Latenzproblem (immerhin nur noch 130 ms) nicht kennen. Auch schon vor 5 Jahren nicht kannten.

Was will ich?

1.
Windows 7 auf die neue Hardware bringen, da ohne Latenz, und da ein älteres Programm auf Win10 nicht mehr läuft. Schlimmstenfalls frage ich in dem kleinen Shop des Rechnerhändlers meines Vertrauens, ob er Bock auf den evtl. aussichtslosen Installationsmarathon hat. Oder:

2. Gibt es eine einfache Möglichkeit, bei Win10 (auch bereits auf dem neuen Rechner installiert, mit allen Updates) diese Latenz loszuwerden? Oder eine Schwierige? Ich bin zu allem bereit :)


Patientenakte:

CPU: AMD Ryzen 7 2700 X - 8 x 3,7 GHz
RAM: 2 x Aegis DDR4 8GB 3200 DIMM
Grafikkarte: GainwardGeforce GTX 1660 Ghost 6GB GDR5
Soundkarte: Creative Sounsblaster Audigy FX
Board: Asus ROG STRIX B450-F Gaming
Netzteil: Thermaltake Smart RGB 600W ATX 2.3
SSD: Kingston 120 GB
Gehäuse: Chieftech CQ-01B-U3-OP

Ich werde diesen Beitrag in leicht veränderter Form noch an anderer Stelle posten (Win10-Probleme), um auch diese Leute zu erreichen, die in diesen Thread nicht reingucken.
Ich hoffe ihr habt mehr Ahnung als ich, denn auch wenn ich mich schon seit 40 Jahren mit Rechnern beschäftige, ist dies nicht mein Hauptbetätigungsfeld. Im Voraus schonmal vielen Dank :)

Sponi


* Zusatz: "Nicht vernünftig"? Naja, nachdem ich nach zwei Tagen doch Win7 auf die Platte bekommen habe und es sogar per Wsus-Offline-Update (Win7 64 Bit) mit Updates versorgt hatte, war eine Installation der Chipsatztreiber (und aller anderen Treiber) der mitgelieferten Mainboard-DVD nicht möglich - obwohl das Installationsprogramm auf der DVD anzeigte, dass es sich um die "ASUS ROG STRIX B450-F GAMING Windows 7 64 Bit Install DVD" handele.
 
Zuletzt bearbeitet: (Erwähnung, dass Win10 auf dem neuen Rechner bereits installiert wurde, hinzugefügt.)

Mojo1987

Admiral
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
7.636
AMD Ryzen hat weder von MS noch von AMD Support für Windows 7 bekommen. Deswegen gibt's auch keine aktualisierten Chipsatztreiber, USB Treiber etc und je nach BIOS Version sind die sogar Pflicht.

Das ist also Gebastel, selbst dann wenn Asus da angepasste Software bereitstellt.

Bei deinem Latenzproblem kann ich leider nicht helfen. Ich kann mir aber nicht vorstellen das die gesamte Musikwelt deswegen auf Windows 10 verzichtet, es muss also durchaus Lösungen geben.

Vielleicht ist das Problem auch einfach die betagte Audigy oder das restliche Audiosetup.
 

Bruzla

Commander
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
2.987
Welche Latenz und wie misst du die?

Hast du überhaupt Windows 10 auf dem neuen Rechner getestet?

Irgendwann unterstützt neue Hardware alte Software eben nicht mehr.

Windows 10 PRO mit Hyper-V und dann Windows 7 als VM laufen lassen wäre eine Option.
 

JustOne

Ensign
Dabei seit
Jan. 2021
Beiträge
132
Blöde Frage, aber benutzt du eine Soundkarte?

Mit einer größeren SSD könntest du doch mal versuchen ne XP als VM laufen zu lassen und die Soundkarte direkt durchzuleiten, sodass sie dem Host nicht zur Verfügung steht. Dann sollte es die Latenzen ggfs. niedrig halten...

Karte und Treiber für XP vorausgesetzt.

Wäre mir einen Versuch wert. ;)
 

Sponiwolf

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2021
Beiträge
8
Hi Mojo! Also kann ich vermutlich Win7 auf diesem Board bzw. mit dieser CPU knicken ... dachte ich mir schon.
Und was die Latenz angeht: Die Hoffnung stirbt zuletzt ;)
Jedenfalls schonmal Danke für die Ryzen-Info!
 

Fuchiii

Commodore
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
5.081
Also.. mal ehrlich. Wenn du ordentlich aufnehmen willst, kauf dir ein anständiges Audiointerface.

https://www.thomann.de/de/audiointerfaces.html
Ergänzung ()

Zitat von Mojo1987:
Bei deinem Latenzproblem kann ich leider nicht helfen. Ich kann mir aber nicht vorstellen das die gesamte Musikwelt deswegen auf Windows 10 verzichtet, es muss also durchaus Lösungen geben.
Gibt es - Audiointerface und weg ist die Latenz. Sowas macht man einfach nicht über normale Soundkarten ^^
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Mojo1987, species_0001 und Bruzla

Hauro

Fleet Admiral
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
11.417
Zitat von Sponiwolf:
Also kann ich vermutlich Win7 auf diesem Board bzw. mit dieser CPU knicken

AMD Ryzen und Windows 7: Installation meistern | Borns IT- und Windows-Blog
Microsoft hat ja glasklar erklärt, dass man Intels Kaby Lake und AMDs Ryzen CPUs nicht unter Windows 7 SP1 und Windows 8.1 unterstützen wird. Ich hatte im Blog-Beitrag AMD Zen- und Intel Kaby Lake: Support nur für Windows 10 darüber berichtet. Zwischenzeitlich blockiert Microsoft in Windows 7 und 8.1 sogar die neuen CPUs aktiv, indem diese Plattformen keine Updates mehr bekommen (siehe Linkliste am Artikelende).

D.h., dass Microsoft neue CPUs nur noch unter Windows 10 unterstützt, egal ob AMD oder Intel.

Hier aber noch die Anleitung auf ComputerBase, die aber vier Jahre alt ist:
AMD Ryzen: Anleitung zur Installation von Windows 7 auf AM4 vom 16.03.2017
Windows 7 unterstützt Ryzen nicht

Windows 7 lässt sich auf einem System mit AMDs AM4-Plattform für Ryzen installieren. Offiziell unterstützt wird sie von Microsoft aber nicht mehr. Probleme sind der Redaktion im Tests mit Spielen unter Windows 7 allerdings nicht aufgefallen.
 

Sponiwolf

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2021
Beiträge
8
Bruzla:
"Welche Latenz und wie misst du die?" - Mit Latenz meine ich die Zeit, die von dem Punkt an verstreicht, an dem ich eine Gitarrensaite spiele, bis der Ton tatsächlich in der Box zu hören ist. Gemessen laut Gefühl.

"Hast du überhaupt Windows 10 auf dem neuen Rechner getestet?" - Aber sicher.

"Irgendwann unterstützt neue Hardware alte Software eben nicht mehr." - Neues Win10, neue Hardware, trotzdem Latenz.

"Windows 10 PRO mit Hyper-V und dann Windows 7 als VM laufen lassen wäre eine Option." - Ist tatsächlich ne Option, behalte ich mal im Hinterkopf :)
Ergänzung ()

Ich bin in der Retro-Ecke gelandet? Ok, ergibt auch irgendwie Sinn ;)

News von der Installationsfront: Mithilfe von DISM.GUI habe ich meinen Win7-Installationsstick mit USB-Treibern versorgt. Installation klappte (samt nachfolgendem Wsus-Offline-Update) fehlerfrei. Jeden Tag einen Schritt weiter - aber natürlich noch nicht am Ziel. Denn natürlich müssen die Chipsatz-Treiber noch drauf. Habe ich per Link hier vom Board bei Asus auch gefunden: https://www.amd.com/de/support/chipsets/amd-socket-am4/b450 (Dateiname amd_chipset_software_2.04.28.626.exe) .

Das Programm lief auch an, ich habe alle angebotenen Treiber widerstandslos akzeptiert, dann der Abbruch mit einer ziemlich großen Log-Datei (siehe Anhang bei Interesse).
War das der falsche Chipsatz-Treiber? Gibt es einen Richtigen? Wird MFG von den Fantis irgendwann Schulstoff?
Fragen, Fragen, Fragen.
Ich gehe jetzt erstmal ins Studio, der alte Rechner tut es ja noch irgendwie. Bis später :)

Sponi
 

Anhänge

  • AMD_Chipset_IODrivers.txt
    221,6 KB · Aufrufe: 110
Zuletzt bearbeitet:

Fuchiii

Commodore
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
5.081
Wie ich sehe wird um jeden Preis an diesem Unsinn festgehalten. Ob XP,7, o oder 10 - ohne Audiointerface - über die Soundkarte war IMMER eine zu hohe Latenz für professionelles arbeiten vorhanden.

Scheinbar wird aber auch keine DAW verwendet, die würde die Latenz nämlich anzeigen.

Ich wünsch dir gutes gelingen für dein Projekt. Aber erzähl hier bitte nix von "darauf angewiesen Latenzfrei zu arbeiten", das bist du nämlich offensichtlich nicht - tust es nicht - und hast es nie.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Meleager

Sponiwolf

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2021
Beiträge
8
Zitat von HerrAbisZ:
Die ISO konnte ich nicht verwenden, obwohl ich ganz viel gelesen habe =) Aber die Links sind wohl zerschreddert. Auch finde ich nichts von dem Kollegen, der kurz darunter fragte, ob er die Dateien hosten soll ... hmmmm. Dabei will ich doch nur den Chipsatztreiber für dieses Board :D
 

DJManiac

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
380
Zum Thema Latenzen... Oft zitiert für Gaming Latency aber genau so ein Thema bei Audio:

Anfangen würde ich hiermit:
https://www.resplendence.com/latencymon

Dieser Post auf techpowerup fasst vieles gut zusammen und gibt viele Links zu nützlichen Tools:
https://www.techpowerup.com/forums/...ng-and-audio-distortion-in-windows-10.270051/

Auch sehr interessant und aufschlußreich:

Alles in allem ließ Dich mal ein in das Thema HPET (High Precision Event Timer) ein.
Im Gamingbereich berichten insbesonder AMD user hiervon zu profitieren.

Ich hatte früher mal ein DJ Set mit Traktor am laufen und war da auch auf der Jagd nach Latency-Auslösern.

Noch ein paar Tools zum Thema HPET
WinTimerTester 1.1, TimerBench 1.5, TimerToolV3, ISLC v1.0.2.2

Ich kann Dir jetzt nicht DIE passenden Einstellungen für Dein Setup liefern. Es zeigt sich, dass die vielen versch. Setups und Board/CPU-Kombination sehr unterschieldlich reagieren.

Hier hilft nur sich selbst zu belesen und testen, testen, testen und proplematische Boardfreatures gff sogar abzuschalten... Bei mit war z.b. ein Haupttäter ein OnBoard JMicron JMB36x RAID Controller, der LatencyTicks verursacht hatte... Das hat aber auch gedauert das herauszufinden... :-)

ABER
Wie auch schon genannt von anderen Usern. Ratsam wäre dennoch ein Audio-Interface.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sponiwolf

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2021
Beiträge
8
Vielen Dank für die vielen Tipps. Nochmal Stand der Dinge: Win7 ist drauf, auch alle Updates, nur der Chipsatztreiber passt noch nicht, obwohl Asus sagt:

Supports:
Windows® 7/10 for
2nd Gen AMD Ryzen™ Desktop Processor
7th-Gen AMD A-Series Processors
AMD Ryzen™ Desktop Processor
AMD X470 Chipset
AMD X370 Chipset
AMD B450 Chipset <--- !?
AMD B350 Chipset
AMD A320 Chipset
Package Includes:
AMD Chipset Drivers

Warum passt das nicht? Für eine Erklärung wäre ich dankbar, oder für einen passenden Link. Am besten beides.
 

Sponiwolf

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2021
Beiträge
8
Zitat von Pylotte:
Hä? Ich hab jetzt nicht die anderen Beiträge durchgelesen aber hier ist doch direkt auf der amd Seite der Chipsatz Treiber für Windows 7


https://www.amd.com/de/support/chipsets/amd-socket-am4/b450

Oder steh ich Grad auf'm Schlauch?
Da geht es dir wie mir ... der Chipsatztreiber (den ich von genau dieser AMD-Seite habe) wird ausgeführt, abgebrochen und bringt eine irre große Logdatei, die ich leider nicht kapiere. Ich hab sie hier nochmal angehängt.
 

Anhänge

  • AMD_Chipset_IODrivers.txt
    221,6 KB · Aufrufe: 117

Sponiwolf

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2021
Beiträge
8
Gelöst? So ähnlich.

Ich hab mir nochmal die Log-Datei vorgenommen und vermutet, dass da was mit dem WindowsUpdateAgent nicht stimmt. Diesen nach langer Suche gefunden, installiert - und schon ließ sich der Chipsatztreiber ohne Mucken installieren.
Allerdings noch immer drei gelbe Ausrufezeichen im Gerätemanager: Unbekanntes Gerät, Ethernet und USB (wobei USB anstandslos funktionierte, aber sei's drum).

Vielleicht geht jetzt alles anstandslos. Wenn nicht, muss ich mich wohl auch im Studio an Win10 und neue Verkabelungen gewöhnen. Es bleibt spannend ;)
 

HerrAbisZ

Captain
Dabei seit
Okt. 2015
Beiträge
3.800
Na dann liefere mal bitte die HardwareID`s aus dem Gerätemanger zu den drei gelben Ausrufezeichen. Danke

Vor allem Ethernet mal
 

Sponiwolf

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2021
Beiträge
8
HardwareIDs.jpg


Zitat von HerrAbisZ:
Na dann liefere mal bitte die HardwareID`s aus dem Gerätemanger zu den drei gelben Ausrufezeichen. Danke

Vor allem Ethernet mal
Da sind sie ... wobei Ethernet unerheblich ist, da der Rechner nicht ins Netz geht. USB ... naja, funktioniert soweit, aber was mag das PCI-Gerät sein? GraKa und Soundkarte sind installiert.
 
Top