Athlon 4, welcher sockel??

No-Future

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
1.107
#1
ich würde mir jetzt gern ein neues board mit raidcontroller und ddr ram zulegen, mit der cpu will ich allerdings noch auf den athlon4 warten, doch ist der kompatibel zu den jetzigen chipsätzen amd761 bzw. via kt266, bzw. verwendet der überhaupt den gleichen sockel???

sers
GreeZ
[»PC«]¤NØ~FUTÚ®E¤
 

No-Future

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
1.107
#3
welches board würdet ihr mir eher empfehlen
das
EPoX EP-8K7A+, Raid
oder das
MSI MS-6380R, Raid
oder ein anderes??
auf jedenfall sollte es eines mit RAID sein

sers
GreeZ
[»PC«]¤NØ~FUTÚ®E¤
 
Dabei seit
März 2001
Beiträge
217
#4
ich kann dir zwar nichts zum athlon sagen ( bin NOCH intel-besitzer :) ) aber MSI würde ich auf jedenfall vorziehen ...desweiteren würde ich mir an deiner stelle eine promise fasttrack 100 kaufen ( raid ) ist sehr gut und besser als die onboard ( außer es ist ein promisechip :) )
 

Crazy_Bon

Rear Admiral
Dabei seit
März 2001
Beiträge
5.625
#5
Der Athlon4 ist immernoch eine SockelA-CPU.
Bloss habe ich noch nicht in Erfahrung gebacht, ob der auch bei den gängingen Chipsätzen erkannt wird oder nur mit einem AMD760MP läuft. Da ich sowas noch nicht gelesen habe, scheint der auch mit den älteren Chipsätzen zu funzen, oder?
 

Hamlet

Nur mal kurz Reingucker
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
991
#6
Jo der läuft, auch die umgekehrte Variante funzt!

Ja der läuft auf allen SockelA-Chipsätzen, genauso, wie der "normale" AthlonC auch auf den 760MP-Chipsätzen läuft.
 

No-Future

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
1.107
#7
is das sicher???
wenn nicht werde ich von euch das geld einklagen:D
dongge jedenfalls

sers
GreeZ
[»PC«]¤NØ~FUTÚ®E¤
 
N

NaturalSound

Gast
#8
ASUS

ich sag da nur ASUS kauft euch ein ASUSBOARD die bringen jede 2 wochen n neues BIOS raus!!!!!!!!!etc.
 

Stewi

Space Cowboy
Dabei seit
März 2001
Beiträge
6.985
#9
@NaturalSound

Vielleicht solltest du dich erst einmal bei uns auf dem Board umsehen bevor du so enthusiastische Äusserungen von dir gibtst. Es gibt diverse Boardies, die Probleme mir Asus haben/hatten. Nach deren Erfahrungen halte ich Asus nicht für empfehlenswert.
Ausserdem ist es nicht unbedingt gut, wenn ein Mainboardhersteller alle 14 Tage ein Biosupdate herausbringt, besagt es doch in den meisten Fällen nur, das im vorherigen Bios ein Fehler vorhanden war.

Und zu guter Letzt: Multible Satzendzeichen verhelfen einer Aussage auch nicht zu mehr Wahrheitsgehalt.

Danke für deine Aufmerksamkeit.
 

GaBBa-Gandalf

The Overclocker
Dabei seit
März 2001
Beiträge
5.631
#10
@ all

Also wie jetzt ??!!!

Läuft nun der Athlon 4 auf allen SockelA Boards (wie z.B. KT133(A)) oder nur auf den mit AMD-Chipsatz ?!

Falls der Athlon 4 auf allen Boards (SockelA) laufen soll, ist doch bestimmt wieder Bios-flashen angesagt, oder ?!
 

Hamlet

Nur mal kurz Reingucker
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
991
#11
@ Viper

Also der MP wurde bereits auf einem MSI K7T266 mit dem 1.2 Bios zum Laufen gebracht. Wie es mit anderen Herstellern aussieht?! Wer weiss das schon, ist ja noch kein anderes mit dem KT266-Chipsatz draussen, ausser dem Gigabyte, aber das gibts ja immer noch nur in Taiwan! Aber prinzipiell muss man ja festhalten, das alle 760er Boards(bis auf die AMD-Referenzboards) ja Mischchipsätze verbaut haben, AMD North- mit VIA Southbridge, warum sollte es also nicht mit dem VIA-Chipsatz funzen!
Allgm. ist laut AMD der Palomino auf allen SockelA-Boards lauffähig, aber er soll mit DDR-RAM deutlich bessere Performancesprünge machen als der AthlonC. Das wär der endgültige Durchbruch für DDR-Ram. :D
 

No-Future

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
1.107
#13

No-Future

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
1.107
#14
also zuerst mal dongge an alle die was sinvolles gepostet habe, zur sicherheit werde ich mal ne mail an den amd-support schreibn und fragen wie das jetzt genau ist mit dem athlon4, wenn ich ne antwort bekomm werde ich die natürlich gleich posten

sers
GreeZ
[»PC«]¤NØ~FUTÚ®E¤
 
Dabei seit
März 2001
Beiträge
3.118
#15
wie kann man nur heutzutage bei diesen Arbeitsspeicherpreisen noch zu einem via kt133A (nur sdram) raten???
zu nem gescheiten AMD system gehört ein board mit 760er AMD
chipsatz. was schnelleres gibts momentan nicht. Auch der Via KT266 ist langsamer.Und wer mal bei vobis nachschaut, da gibt es 256MB DDR-Rams (pc266) für ca.180DM!!!
 
Dabei seit
März 2001
Beiträge
217
#16
@naturalsound : ASUS pah ! (nichts gegen dich :) ) aber ASUS bringt jede Woche ein neues Bios raus , damit überhaupt was richtig läuft... ich hatte bis jetzt zwei ASUS-Boards einmal vor langer Zeit ein Sockel7 , später Slot1 und nur Probleme - das hat sich mit dem Umstieg auf MSI direkt gelegt - wobei diese auch noch oc-freundlicher sind....
 
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
1.916
#17
Es soll aber noch ein Chipsatz speziell für den Athlon 4 rauskommen, der irgendwelche Spezialfunktionen unterstützt. Weiss jemand welche das sind?
 

Kwuteg

Foren-Wookie
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
4.386
#18
Athlon-Schock die Zweite

Also ich bin auch erstmal für die Information dankbar, daß AMD kompatibel baut! -> Also den Sockel A weiter benutzt. Wie war das noch, für mehr Performance ist immer ein Wechsel des Sockels notwendig, he, he? Das ging an Intel/Moonstone!
Das hier wird sicher meine Kaufentscheiung beeinflussen, wenn mein neues Board ansteht.

@Pittiplatsch4
Ich tippe auf 3DNow! Pro (mit dem nunmehr kompletten SSE-Satz). Ist 'ne Vermutung.

@Naturalsound
Asus hat gute BX-Boards gebaut (P3B-F), aber heutzutage sieht es etwas anders aus.

@baal666
Fidel?
Bist du's wirklich...?
FIDEL?
Mein Held!
Jaaaa!
 
N

NaturalSound

Gast
#19
Leute..

So Leute...

Das ASUS schrott Sockel7 Boards gebaut hat ist klar.

aber ich hab keine Probleme mit meinem Board...
GAR KEINE!
weder werde ich von Abstürzen gequält oder von irgendwelchen USB problemen oder sostigem...
 

Kwuteg

Foren-Wookie
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
4.386
#20
Glückwunsch! *pfotenschüttel*

Mein Shuttle-Board mit KT133-Chipsatz macht auch alles genau so, wie es soll. Das heißt aber nicht automatisch, daß alle KT133-Boards einwandfrei laufen.
Ich weiß, daß man ein Chipsatz-spezifisches Problem nicht direkt mit einem Problem bei einem Boardhersteller vegleichen kann, aber ich halte fest: Es gab faule Eier. Das macht den Kauf einer entsprechenden Komponente (in diesem Fall ASUS-Board) zu einem kalkulierbaren Risiko. Es soll hier niemand schlechtgeredet werden, der nicht schlecht ist. Darum bildet sich jeder sein eigenes Urteil.
 
Top