athlon(slot a)tot?widerstände ab...

L

l4g4f0i4

Gast
Salé!
Ich hab neulich meinen Slot Athlon aufgebrochen(case gecrackt),bin dabei mal etwas mit dem schraubenzieher abgerutscht und dann waren zwei widerstände weniger auf der rückseite vom die.....
wie kann ich das wieder richten?
ich hab noch 2 andere gefraggt athlons*fg* hier rumliegen,an denen könnte ich zwar widerstände abmachen,aber mir fehlen die motorischen fähigkeiten dazu sie anzulöten*gg*..
ich hab vor längerem mal in nem forum gelesen dass man stattdessen auch einfach was anderes nehmen was leitet,also hab ich einfach die beiden kontakte mit lötzinn verbunden,aber der will immer noch net booten....
was soll ich jetzt machen?
wer könnt mir denn sowas wieder richten?
harry von overclockingcard.de hatte mal so nen service,aber das wär mir auch zu teuer....

Also postet plz mal lösungvorschläge,ich geb euch mal ne nähere config:
asus k7m
athlon 550(0.25er bauweise)
infineon ram 128mb
geforce 256 ddr
300 watt noname netzteil

ich denke net dasses am netzteil liegt,das hat vorher noch gefunzt....

cYa



btw:
ich habe das schon bei uebertakten.de gepostet,
seid mir bitte net böse deswegen,ich brauche halt ein breites publikum ;-)
 

Stan

Diskussions-Zerstörer
Dabei seit
Juli 2001
Beiträge
2.346
Wenn widerstände putt sind und die dann erst noch geloetet hast und dann eingeschaltet hast..dann ist die cpu meiner meinung nach futsch :( (Widerstand -> weniger strom -> kein widerstand -> viel strom) ..oder? :D

allenfalls neue widerstaende holen und anloeten..muss wohl sein..und der service wird sich bei der cpu denke ich nicht lohnen :)


CYa
 

l4g4f0i4

Cadet 1st Year
Dabei seit
Nov. 2001
Beiträge
9
Sale
hmm,das is dumm,die cpu hatte ich noch net mal ne woche *gG*.
na egal,dann verscherbel ich meinen slot a wasserkühler irgendwo für 50 dm und den prozzi bei ebay "für bastler" für 100 oder so *sfg*.
cYa
btw:danke für die schnelle antwort ;-)
 
Top