Athlon XP 1600+ C°

U

Unregistered

Gast
Hallo!

Hab genau das gleiche Problem wie einige andere hier, mein neues K7S5A Board macht nur Probleme...

Mein Pc hängt sich in Spielen und Audio-Programmen auf und produziert dann per Audigy Soundkarte ein nicht ganz so fröhliches Läuten... :-(

Hab nen XP 1600+ das neueste Bios 011121 und nur Ärger...

Wie bei jedem funzt das Ding mit 100/100 und deswegen leider nur 1050 Mhz.

Die Grafikkarte is schon ein bissl älter und die zieht wenig Saft.

Sdram und DDr erfolglos getestet.

Mehrere Netzteile probiert...

Ratlosigkeit...


Dann les ich hier, das es vielleicht an der Kühlung liegt.


Die System-Temperatur liegt im Durchschnitt bei 38 C°

Die CPU-Temperatur im Durchschnitt 52 C° maximal 53 C°


Meine Frage nun an die Leute bei denens an der Temperatur lag:

Kanns bei mir auch dran liegen?


Hab allerdings ein meiner Meinung nach perfektes Kühlsystem in meinem Rechner.


Danke für eure Aufmerksamkeit und eventuelle Hilfe!!

Eddie
 

Tommy

Chef-Optimist
Teammitglied
Dabei seit
März 2001
Beiträge
8.193
Temperatur ist nicht das Problem

Also mein Athlon XP 1,6+ wird mit 52° bei laufenden Anwendungen inetwa genauso warm wie bei dir. Ich habe allerdings ein Asus Board bei dem die Temparaturangaben grundsätztlich etwas höher liegen, als sie eigentlich sind. Dennoch sollte ein Athlon XP bis zu 90° abkönnen, so dass die Temperatur bei dir nicht das Problem darstellt.
 
U

Unregistered

Gast
Habe das gleiche Board und die gleiche CPU.
Mit nemm 230 Watt Netzteil lauft das Ding seit 4 Tagen Top.
Meine Temp. liegt allerdings nur bei max. 48°.
Hab nenn Neolec Lüfter der auf dem AMD Seite als certifiziert
für XP's angegeben ist.

FunkyDoc
 
U

Unregistered

Gast
cpu-temp

...nur zur ergänzung:

90°C ist die temperatur, die amd angibt. bei diesem wert (oder knapp drüber) stirbt die cpu gnadenlos, d.h. auch, dass schon vorher das system nicht mehr vernünftig läuft.

kein board, auch das (mein) a7v266-e liest die neuen thermal-dioden des ythlon xp vernünftig aus. ausschliesslich das fujitsu-siemens mit kt266 soll das können. asus ist sich nicht mal sicher und schreibt neben der entsprechenden jumpoer-einstellung auf das mainboard "reserved". das signal, das die xps abgeben, soll zu empfindlich sein, als das es gelesen werden könnte (was immer das genau heissen mag) die chips, die das auslesen sicher beherrschen, sind noch in der entwicklung (neue winbonds bspw.).

somit heisst es folgenden rat der c't zu beherzigen: alle werte, die von externen dioden kommen (und das sind die allermeisten momentan) sind um um bis zu 20°c zu erhöhen. bedeutet konkret: wenn die cpu-temp-anzeige 70°C anzeigt, dann sollte man sich sein kühö-system mal genauer ansehen...

bei mir auf dem asus a7v266-e zeigte die anzeige immer 53 bis 64°c (last) an. das war mir zu hoch. auch vom gefühl her war die temp. höher als gewohnt. ich hatte vorher einen athloin 1200 c in einem enmic 8ttx+ board. das board nutze ich im moment übrigens auch wieder, da mich das a7v266-e eigentlich nur genervt hat.

der xp1600+ in dem enmic 8ttx+ (baugleich mit epox 8kta3+) wird nach dem anzeige übrigens nur 38°C warm, auch gefühlsmässig wirkt der rechner wesentlich kühler als dieselbe cpu in dem asus-board...

grüsse - noZmo
 

ballater

Newbie
Dabei seit
Dez. 2001
Beiträge
3
Temperatur

Hi :-)
An der Temp liegt es definfitv nicht. Habe auch das Board mit nem TB 1400 C. Temp im Ruhezustand 54 Grad nach 8 Stunden Dauerbertrieb (CPU Last 100%) bei 64 Grad. System läuft perfekt und ohne Probleme. Liegt eher am Board.
Habe ein 2´tes System mit nem TB 900 B macht auch nur Probleme. Werde mein Board morgen tauschen. Bei diesem Board gibt es ne hohe Ausschußquote.

Mfg Ballater
 

Squalli

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Sep. 2001
Beiträge
25
An der Temp kann es auch nicht liegen, hab beide Boards bei mir mit nem AMD XP 1700+. Einmal das ASUS A7V266-E und das Elitegroupe K7S5A. Im normalen zustand 50 °C, nach 48h dauer betrieb mit laufendem UT (eignet sich HERVORAGEND um die CPU auszulasten, weil sehr CPU Lastiges Game :-)) auf 61 °C. Ich benutz auf beiden Boards den Global Win WDK 38 Kühler.
 

][\/][-]|0-]|[

Cadet 1st Year
Dabei seit
Nov. 2001
Beiträge
14
Tja du mußt mal mehr Angaben zu deinem System machen.
Netzteil?
Betriebssystem?
Updates ?
Du meintest es gibt Probleme beim Spielen und bei Audioanwendungen , da liegt doch die vermutung nahe das es Probleme zwischen Soundkarte und Mobo gibt!

Die Soundkarte könnte ja probleme z.B. mit fehlerhaften bioseinstellungen sein. Oder einfach mal die Soundkarte in einen anderen Slot stecken (Nicht direkt unter die Graka wegen IRQ Sharing). Oder mal die neuesten Soundtreiber für dein OS saugen... ???

Ich hab genau das gleiche System und funkz bei mir alles:

https://www.computerbase.de/forum/threads/xp-1600-bootet-nur-mit-100mhz-fsb-im-k7s5a.5283/page-2#post-68787
 
U

Unregistered

Gast
hab auch so um die 52° unter Last und keine dadurch bedingten probs
 
U

Unregistered

Gast
habe im forum von ocworkbench gelesen das es bei vielen an der chipsatzkühlung des k7s5a liegt. habe bei mir anstelle des passivkühlers nen blue orb raufgeklebt. seither habe ich ne superstabilität bei FSB147. es soll bei vielen auch schon gereicht haben eine bessere wärmeleitklebe unter den kühlkörper zu setzen. bei mir lief es vorher auch nur mit fsb 124 stabil.
 
Top