News ATi beschleunigt die FireGL

Christoph

Lustsklave der Frauen
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
3.099
Mit der FireGL X2-256t bringt ATi eine neue Grafikkarte für professionelle Anwender auf den Markt, die gegenüber dem Vorgänger eine nochmals um 25 Prozent verbesserte Shaderleistung besitzen soll. Laut ATi sollen sich somit professionelle Arbeiten noch schneller und effizienter erledigen.

Zur News: ATi beschleunigt die FireGL
 

sNiPe

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2003
Beiträge
1.957
kann man sich da nicht auch einfach eine normale 9800XT kaufen, die ja mit 500€ doch 300€ billiger ist?

naja ich mein 2DVI anschlüsse sind wohl das einzigste was anders ist! aber das sollte och zu verschmerzen sein, oder?
 

TeeKay

Ensign
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
206
Wer zwei DVI und gute Spieleleistung will, ist derzeit auf FireGL und QuadroFX angewiesen. Verschmerzen koennen Nutzer zweier TFTs das Fehlen des zweiten DVI auf aktuellen Spielekarten nicht, zumindest nicht, wenn sie die Vorteile eines TFT auch nutzen wollen.
 

chris.

Commander
Dabei seit
Feb. 2002
Beiträge
2.423
ei, also ich weiß ja net obs das schon länger gibt, aber die funktion wo man die Pressemitteillung ausklappen kann ist mal sehr gut. Die liest ja kaum einer richtig durch, weil meist richtig schönes "wir sind die besten" gesülz drin steht. Und falls doch mal von nöten, einfach klick.
Zur Karte.. Zu teuer. Es wird sicher auch wieder nen Software "Hack" geben um eine normale 9800pro / xt zu einer Firegl zu machen.
 

DvP

Admiral
Dabei seit
März 2001
Beiträge
9.514
@ TeeKay
Wenn du mal das Forum durchstöberst wirst du merken, dass DVI nicht unbedingt nötig ist um eine TFT voll auszunuten. Bei vielen Grafikkarten ist nicht der geringste Unterschied zu bemerken. Es kommt sogar vor, dass manche mit dem DVI Probleme haben und der VGA perfekt funktioniert.

@ noxbot
Jemand der diese Karte wirklich braucht und ausnutzt kann sich aber meist nicht auf solche Hacks warten und verlassen. Außer bei Studenten ist aber meist auch das notwendige Kapital vorhanden für eine CAD Karte das nötige Kleingeld aufzubringen. Mir ist es lieber wenn ATI und nVidia im professionellen Bereich mehr Gewinn machen und dafür den "normalen" Consumerbereich dafür nicht zu stark belasten ;-)
 

sNiPe

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2003
Beiträge
1.957
@Sir_Sascha

Mir ist bewusst das die nicht zum spielen gedacht ist, aber gibts es irgendeinen unterscheid zwischen der 9800XT oder der FireGL? Also in den News lese ich KEINEN heraus, deswegen meine ich das sich die professionellen Anwender doch auch eine 9800XT kaufen können wenn sie das gleiche leistet! schließlich ist die 300€ billiger!
 

Pat

Commander
Dabei seit
Jan. 2003
Beiträge
2.144
@DvP: Also bei meiner Graka/TFT (Acer AL712) Kombination ist der Unterschied echt gigantisch von DVI und VGA.
Mit analogem Kabel ist das Bild echt verwaschen, mit vielem einstellen (Auto-Adjust bringt nicht viel) lässt sich ein mehr oder weniger gutes Bild einstellen.
Mit DVI Kabel sieht das Bild sofort und ohne jegliches Einstellen gestochen scharf und ruhig aus! Ich habe es keine Sekunde bereut, 60€ mehr nur für die DVI-Schnittstelle am Monitor ausgegeben zu haben.
 

Jujjine

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2001
Beiträge
562
Leichte veränderung am PCB = sichergestellt, dass sie nicht gemoddet wird :)
ich mein wer das Geld hat soll sichs holen, ist halt wie bei apple
 

4ndreas

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2003
Beiträge
383
Also ich finds Geldmacherrei, und nebenbei ne frechheit, dass auf ner normalen graka noch einen normalen VGA anschluss hat. Schließlich kann man ja mit nem adapter einen normalen Monitor anschließen.

@
9 ich will auch nur noch nen DVI monitor (hercules Prophet View 920 DVI)
 

Christoph

Lustsklave der Frauen
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
3.099
Manche Hersteller, z.B. Asus oder Gainward, haben auch auf den Standardkarten zwei DVI-Anschlüsse.
 

TeeKay

Ensign
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
206
Ja, auf genau einem Midrange-Produkt. Na toll. Ueberleg mal folgendes:
Die Signalqualitaet der meisten Karten ist bis 1024x768 gut. Darueber schlecht bis sehr schlecht. Wer also mehr als 1024x768 nutzen will, ohne Augenkrebs zu bekommen, braucht DVI. Und fuer diese Aufloesungen auch eine sehr hohe Performance. Performance, die Midrange-Karten nicht leisten.
Ergo sind zwei DVI auf Midrange-Karten Schwachsinn, waehrend VGA auf HighEnd-Karten die angesprochene Frechheit und Geldschneiderei ist.
 

muh2k4

Commander
Dabei seit
Sep. 2003
Beiträge
3.047
das ding ist, dass diese karten explizit von programmen wie max und maya unterstuetzt werden.
des weiteren gibts von NVidia bei ihren QuadroKarten nen paar nette Features.
So haben sie bei einer ihrer Karten 2 mal rj45 und nem 10 Base-T Anschluss dran, um alle rechner über die Graka zu vernetzen, damit diese ihre Bildwiederholfrequenzen aufeinander abgleichen koennen, was sehr vorteilhaft ist, wenn man innem Raum mit vielen Monitoren sitzt....geht natürlich entsprechend ins Portemonaie....

btwl...die teuerste quadro geht für 3000 raus....
von 3dLabs gabs vor ca 2 Jahren mal ne Wildcat mit 512MB speicher für ca. 4000Euro... da ist dies hier dochn richtiges Schnaeppchen :p

have a look:
http://www.nvidia.com/page/quadrofx_3000g.html
http://www.tomshardware.de/graphic/20030908/opengl-ati-nvidia-06.html

sabber...
 
Zuletzt bearbeitet:

Pat

Commander
Dabei seit
Jan. 2003
Beiträge
2.144
Grafikkarten mit RJ45 Anschluss... lol! Hätte nicht gedacht, dass es sowas gibt :)
 
Top