News AVM Fritz!Box 7530 AX: Wi-Fi 6 mit bis zu 1.800 Mbit/s ab November für 170 Euro

Frank

Chefredakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2001
Beiträge
6.767

Moep89

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
5.770
Die Nomenklatur ist doch totaler Käse. 75XX aber Wi-Fi 6. Die 7590 als eigentliches Flaggschiff hat kein Wi-Fi 6 aber die höhere Nummer. Dieser alberne Zusatz "AX" ist doch Schrott. 7630 wäre sinniger gewesen.
 

parry1994

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
118
Warum ist eigentlich die Auswahl an echten Glasfaser Router so mager? Ich wüsst nichtmal welche Alternativen es zur FritzBox 5490 gäbe, welche ich bereits seit einigen Jahren nutze. Wollte vor Kurzem auf ein stärkeres Gerät umsteigen, leider hoffnungslos bei der Suche gescheitert.
 

Endless Storm

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
913
Würde mich ja mal freuen wenn sie mal ein Model rausbringen würden das 8 statt nur vier Gigabit Ports hat ...
Dafür gibt es Switche.

Ich hätte sogar Bedarf an noch mehr um mein Haus zu verkabeln, nur würde ich auch nicht mit jedem neuen Router auch gleich das 24-Port nehmen wollen^^ Da kaufe ich mir lieber nur einmal einen 24er Switch...
 

frankkl

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2003
Beiträge
5.770

deo

Admiral
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
9.547
Die FRITZ!Box 7530AX soll ja starkt abgespeckt sein und nur noch USB 2.0 haben ist das richtig ?
Die hat einen USB 3.0 Port. Die 7520 hat nur USB 2.0.
Und wer braucht heute noch ISDN? Die Dect Basisstation ist genau so leistungsfähig wie die der 7590.
Ich kann mit vorstellen, dass die 7530 AX ein guter Nachfolger für die 7490 ist, wenn man kein ISDN und nur einem Anschluss für ein schnurangebundenes Telefoniegerät braucht.
 

up.whatever

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
1.330
Warum ist eigentlich die Auswahl an echten Glasfaser Router so mager?
Wahrscheinlich ist einfach kein Bedarf da. Die 5490/5491 werden gefühlt hauptsächlich von kleineren ISPs ausgegeben, Nachfrage und Verfügbarkeit im freien Markt sind nahe Null.

Bei der Telekom bekommen die Kunden kostenlos ein separates "Glasfasermodem", an das sie dann per RJ45 Gigabit Ethernet eine DSL FritzBox auf LAN1 anschließen können. Das eingebaute DSL-Modem liegt dann halt brach und die Notwendigkeit für eine Box mit Glasfaseranschluss fällt weg.
 

wackenandy

Cadet 4th Year
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
110
Hmm, also nur ein Refresh mit neuen WLAN Chip.
Fand das WLAN an der original 7530 jetzt nicht unbedingt soooo super.
 

Groug

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
1.151
Warum ist eigentlich die Auswahl an echten Glasfaser Router so mager?
Weil oft von Provider ein ONT angebaut wird und es da mit RJ45 weitergeht. Da ist die Auswahl riesig. Ansonsten einen Router mit SFP(+) Port nehmen und passenden Transceiver nutzen. Das ist auch die gebräuchlichere Technik für LWL da es diverse LWL Anschlüsse gibt.
 
Zuletzt bearbeitet:

DeusoftheWired

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
11.682
Warum ist eigentlich die Auswahl an echten Glasfaser Router so mager?
Liegt daran, daß der Löwenanteil der FTTB/H-Ausbauer vorbestimmt, welche ONTs zum Einsatz kommen. Bei DSL hat man die RJ11-Buchse, von der aus es zur TAE-Dose geht, fertig. Bei FTTB/H ist es nicht ganz so einfach, da gibt’s mehrere Varianten (SC, LC, Normal/Schrägschliff usw.), die jeder Betreiber für sich durchkalkuliert und dann häufig auf einen Hersteller festlegt (Genexis liest man oft). Durch die Vielfalt an Anschlußmöglichkeiten müßte AVM mehrere unterschiedliche Versionen herausbringen. Die Betreiber sind aus dem Schneider, solange Kunden mit RJ45 vom ONT abgehen und ihren eigenen Router anschließen können.

8-Port-Gigabitswitche gibt es ab 15 Euro.
 

Nizakh

Commodore
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
4.363

frankkl

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2003
Beiträge
5.770
Fand das WLAN an der original 7530 jetzt nicht unbedingt soooo super.
Ich bin mit den WLAN meiner orginal AVM FRITZ!Box 7530 mit DSL 100 in unserer 3 Zimmer Altbauwohnung voll zufrieden mehr brauchen wir inmomend nicht.

Wenn man in den nächsten Jahren vielleicht wirklich mehr bräuchte,
kauft man sich einfach einen FRITZ!Repeater mit neuster WLAN Technik verbindetet diesen mit einen LAN Kabel als Brücke und gut ist das ... !

frankkl
 

frankkl

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2003
Beiträge
5.770

parry1994

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
118
Weil oft von Provider ein ONT angebaut wird und es da mit RJ45 weitergeht. Da ist die Auswahl riesig. Ansonsten einen Router mit SFP(+) Port nehmen und passenden Transceiver nutzen.
Also bei mir geht der optische Anschluss direkt in die Fritzbox 5490 (AON, falls das relevant ist). Ich bin hier überfragt welches Zwischenteil benötigt würde um einen X-beliebigen Router am anderen Ende anzuschließen um somit die Fritzbox komplett zu ersetzen.
 

icetom

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2014
Beiträge
1.682
dann kommt die 7590 ax vielleicht auch sehr bald. die Gerüchte gab es ja schon länger über beide Modelle.
 
Top