Bad_System_Config_Info WinXP

Entlauber

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2002
Beiträge
651
Hallo,

ich hab da ein Problem mit dem PC eines Bekannten. Es handelt sich dabei um nen älteren Celeron 433 auf nem PC-Chips Billigboard und 64 MB RAM. Den genauen Boardtyp kann ich nicht sagen weil ich Win nicht starten kann und auf dem Board selbst nix eindeutiges vermerkt ist.
Betriebssystem ist Windows XP, da kommt aber auch schon das Problem: Es startet nicht mehr. Laut meinem Bekannten startete der Rechner während er einen Text schrieb neu und seitdem geht nix mehr. Entweder der Rechner fängt an zu booten, was in einem Warmstart resultiert oder es kommt die Fehlermeldung "Bad_System_Config_Info" und der Code 0x00000017 - womöglich mit einer Null mehr oder weniger.
Grafikkarte ist ein altes Trident 3D Modell mit 8 MB, RAM hab ich ohne Erfolg getauscht, die MS Knowledge Base hat zu dem Thema auch net viel parat gehabt.
Vielleicht hat hier jemand ne Idee ?

Bin für alle Vorschläge zu haben.
Achso, Viren kann ich ausschließen, Temperaturen bewegen sich alle unter 40 Grad.
 

chris.

Commander
Dabei seit
Feb. 2002
Beiträge
2.423
Dabei wird es sich sehr wahrscheinlich um defekten Arbeitsspeicher (RAM) handeln. Dieser sollte also mal getauscht werden, danach müsste das System wieder ordentlich arbeiten. Relativ ordentlich weil 64MB und ein süßer 433er Celli sind nicht das gelbe vom Ei. Windows 2000 sollte da etwas besser rennen, oder Dein Freund kauft nen 256er SD RAM Riegel dazu.


grüße

genaueres findes Du in der MS Knowledge Base hier: http://support.microsoft.com/?kbid=326679
 
Zuletzt bearbeitet:

Endurance

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2002
Beiträge
2.008
Hmm, hört sich nach richtig zerschossener Registry an. Da kann ich eine kleine Geschichte erzählen, die mri nciht zum lachen war:

Mein Vater hat einmal das Registry-Backup-File von seiner Win98-Installation unter XP geladen, weil er glaubte so die Programme nicht neu installieren zu müssen. Resultat war:"Bad_System_Config_Info" und das ich den Rechner neu instalieren mußte, weil es ja meine Schuld war Ihm zu Windows XP geraten zu haben, jaja.

Und ein zweites Mal hatte ich den Fehler bei meiner defekten IC35L040 AV-ER, bei der 2,5MB defekt waren und da war anscheinend genau die Registry drauf, weil die Dateien nicht mehr kopiert werden konnten :(. Lösung: Ebenfalls Neuinstallation allerdings auf anderer Platte und 16 Wochen Wartezeit bis IBM das mit der Platte auf die Reihe brachte.

CU Endurance
 

Entlauber

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2002
Beiträge
651
Hi,

thx für die Antworten. Also der RAM scheidet aus. HDD ist auch in Ordnung, aber grundlos zerstört doch XP nicht seine eigene Reg ?
Falls noch wer Vorschläge hat wie das Problem entstanden sein könnte bzw. wie man es lösen kann, nur zu ;)
 

werkam

Alter Meckermann
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
61.592
Das Problem kann bestehen, wenn aus Versehen die Registry Dateien Schreibgeschützt sind. Versuch mal mit der Wiederherstellungsconsole die Registryattribute zu ändern. %SystemRoot%\System32\Config ist der Ordner, einfach alle Attribute auf - setzen mit attrib.exe.
ATTRIB [+R | -R] [+A | -A ] [+S | -S] [+H | -H] [[Laufwerk:][Pfad][Dateiname]
[/S [/D]]

+ Setzt ein Attribut.
- Löscht ein Attribut.
R Attribut für 'Schreibgeschützte Datei'
A Attribut für 'Zu archivierende Datei'
S Attribut für 'Systemdatei'
H Attribut für 'Versteckte Datei'
[Laufwerk:][Pfad][Dateiname]
Gibt Dateien für den Attributprozess an.
/S Verarbeitet übereinstimmende Dateien im aktuellen Ordner
und in allen Unterordnern.
/D Verarbeitet auch die Ordner.
Besser ist es jedoch eine Reparaturinstallation laufen zu lassen. Die Programme bleiben erhalten, die Daten auch. Wenn es nicht hilft, Format und Neu aufspielen.
 

Entlauber

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2002
Beiträge
651
Hi,

ne Reparaturinstallation wollt ich auch schon laufen lassen, aber der Drömel weiß natürlich das Adminspasswort nicht mehr... :rolleyes:
Naja, da isser selber schuld, dann werd ich ihm mal XP neu draufmachen und dann darf er sich alles wieder einrichten.
 

werkam

Alter Meckermann
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
61.592
Wenn er Adminrechte hatte, reicht das evtl auch aus. Man kann das Passwort auch ändern an der EA, dazu gibt es Tools.
 
Top