Bericht Bericht: Assassin's Creed

Sasan

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
4.004
#1
Nach einem großen Erfolg im Konsolen-Bereich wurde die PC-Portierung der Meuchel-Action Assassin's Creed seit Jahresbeginn von vielen Seiten mit einigen Vorschusslorbeeren versehen. ComputerBase klärt in diesem Test, ob der Ubisoft-Titel mit dem ungewöhnlichen Setting auch auf dem PC Anlass zum Jubeln gibt.

Zum Artikel: Bericht: Assassin's Creed
 

mat_2

Rear Admiral
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
5.553
#2
Hmm, schön dass es dir gefallen hat. Mir persönlich ists dann doch etwas zu langweilig. Aber die Optik ist wirklich was feines... Schöner Bericht :daumen:
 

JackBauer

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
1.261
#3
ich find das spiel auch nicht übel, aber ich muss immer mehrere TAGE pausen einlegen, weil wenn man das zu lange auf einmal zockt vergeht einem schnell die lust wegen der eintönigkeit
 
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
3.127
#4
Ich finde das Spiel nach einer Weile ziemlich lasch... . Immer die gleichen Aufträge und immer die gleichen Missionsabläufe.

Im ganzen ist das Spiel schon OK, aber so ein Hype ist meines Erachtens nicht gerechtfertigt da es auf die Dauer doch etwas eintöing wirkt.

Dieses Problem müsste eigentlich auch schon bei der Konsolenversion (vor der PC) da gewesen sein. Deshalb ist es für mich unverständlich, dass viele Konsolenzocker das Spiel als non plus ultra dargestellt haben. Warscheinlich weil dort Spiele mit Tiefgang eher Mangelware sind.
 
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
541
#5
ich find das spiel auch nicht übel, aber ich muss immer mehrere TAGE pausen einlegen, weil wenn man das zu lange auf einmal zockt vergeht einem schnell die lust wegen der eintönigkeit
ging mir ähnlich, ich hab so alle 2-3 Tage 2 Missionen gespielt, das war dann ganz nett. Mehr verschiedene Zwischenquests, ein paar zusätzliche Rollenspiel-Elemente und ein etwas tieferes Kampfsystem hätten dem Spiel gut getan. Was im Test auch angesprochen wurde - nach ner Weile führt das Interesse an ziemlich guten Story dazu, dass man weitermacht.

Grafisch absolut überzeugend, die Kletterei und das Gehüpfe über den Dächern hat auch richtig Spass gemacht, genau wie die Kämpfe, auch wenn man bei letzteren teilweise einfach nur in der Defensive rumstehen und alle paar Sekunden einmal Konter drücken musste, was deutlich erfolgreicher war als actionreiches Schwertschwingen, mit dem man gegen Ende ziemlich oft stirbt :p

Genervt hat mich persönlich das Rumgereite im Königreich, weil man andauernd irgendwelche Wachen an der Backe hatte und die Tatsache dass der Super-Assassine sobald er ins Wasser fällt tot ist (sehr toll bei der Acre-Mission auf dem Boot :p).

Und im Test steht was von Armbrust? Die muss mir entgangen sein. Ich freu mich trotzdem schon mal auf den wohl unvermeidbaren zweiten Teil.
 

calNixo

Commander
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
2.116
#6
Mir gefällt das Spiel sehr gut, ich zocke aber auch nur Stückchen für Stückchen. Manchmal leg ich mich auch einfach mal mit Wachen an.:D Alles in allem aber ein gelungenes Spiel.

P.S.: In meiner Sig ist mein Video zu Assassin´s Creed verlinkt. Da kann man sich vorallem das Kampfsystem inklusive der Konterkills anschauen;). Also für alle die, die es noch nicht kennen, reinschauen.:p
 

Nephylim

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
305
#7
Ich war on dem Spiel sehr enttäuscht. Habe es bereist vor einiger Zeit auf der Xbox gespielt und auch schon wieder verkauft. Es ist immer wieder das gleiche. Das Blenden (also Beten) als Ablenkung ist einfach nur Lächerlich und es gibt genau drei quests die immer und immer wieder kommen.

Was aber stimmt ist, dass die Spielwelt mit zu dem besten gehört die ich je gesehen habe. Nur leider haben sie das Spiel vergessen.
 

JackBauer

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
1.261
#8

Spartaner117

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
1.299
#9
Ein wirklich gelungenes Spiel. Ich persönlich fand die Eintönigkeit der Nachforschungen nicht so schwerwiegend, am Ende kam ja immer ein anderes Attentat und eine neue Waffe. Wenn man gehetzt von A nach B sprintet, schnell belauscht/abmurkst/klettert und dann sein OK beim lokalen Assassinen-Büro abholt, ist es natürlich etwas eintönig. Wenn man sich aber wirklich "unters Volk mischt" und das Spiel mitspielt, ist es echt unschlagbar von der Atmosphäre.
 

bartsch1986

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
1.276
#10

Odium

Captain
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
3.578
#11
Jetzt beim zweiten Durchspielen ist das Spiel irgendwie ganz anders. Nachdem ich gelernt hatte, wie man am besten kontert, nehme ich es auch gerne mit zwei Patrouillen auf. Oder ich ersteche ein paar Zivilisten. Ich bin jetzt im 6. Attentat und noch kein Mal untergetaucht, sondern hab die Verfolger ganz bequem erledigt. So sollte das ja auch nicht sein :-/
 

playlord18

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
794
#13
Schöner Artikel. Assassin's Creed ist endlich mal wieder eine gute PC-Portierung. Ich kann dem Fazit des Artikels grundsätzlich zustimmen. Allerdings empfinde ich persönlich die schnell aufkommende Eintönigkeit der Missionen schon als größeren Schwachpunkt des Spiels. Ohne die relativ gute Story gäbe es keinen Grund, bis zum Ende weiter zu machen.
 

neocrypta

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
647
#14
Das Fazit trifft es auf den Punkt. Schöne Landschaft, tolles Gameplaye aber recht eintönige Missionen. Auch erinnert wenig an einen XBox Titel.
Meine persönliche Wertung:
+Tolle Landschaft, UMgebung und KI
+Gute Idee und auch gute UMsetzung(teilweise)
+Sehr gute PC IMportierung
+Aktionreich
-Langweilige Missionen
-meist eintönig.
-Story verwirrend.

Dam mir heute morgen langeweilig war habe ich mal ein kleine inoffizielles Gameplay Video gemacht

Download als HD Video(55mb)
Youtube

€dit: 300. beitrag^^
 
Zuletzt bearbeitet:

Reuter

Commander
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
2.115
#16
Mh. Schöner, allerdings etwas kurzer Artikel meiner Meinung nach.
Wenigstens das Kampfsystem wäre ein paar Sätze noch wert gewesen.
Aber eine wirklich schöne Einleitung.

[...]und eine Armbrust, die nötigenfalls im Fernkampf eingesetzt werden können.[...]
Gibt es nicht. Wurde aus dem Spiel entfernt.

[...]Ein Problem hatten wir beispielsweise als wir an einer Armbrust gearbeitet haben – da dauert es sehr, sehr lang, nachzuladen. Wir haben überlegt, ob wir das in einem 5-6 Sekunden-Rhythmus machen, aber wir wollten so historisch genau wie möglich sein. Daher haben wir uns dann für Wurfmesser entschieden – die sind cool, man kann sie von Figuren stehlen, das macht auch gleich wieder mehr Spaß.[...]
Quelle: http://www.g-wie-gorilla.de/content/view/669/5/


Achja, übrigens: Die Idee mit dem Animus ist eine sehr geniale, da dadurch Logikprobleme,
wie etwa "Was passiert, wenn meine Spielfigur stirb", sehr geschickt umgangen werden.
Auch die anfangs begrenzten Stadtbereiche vermitteln nicht mehr so ein Flair: "Da haben
die Entwickler wohl keinen Bock mehr gehabt und hier einfach dicht gemacht".
Durch die Gedankengeschichte erscheinen die Stadtgrenzen nun mehr als logisch!
Klar, wo mein alter Ego zu dem Zeitpunkt noch niemals da, gibt es dementsprechend auch keine Erinenrungen.

Anfangs wird ja man auch sehr geschickt in die Gedankenkiste eingeführt. Wenn der Professor Obermufti
einem verklickert, dass Instinkte eigentlich genetische Gedanken sind, hat man dem erstmal nichts entgegenzusetzen
und nimmt es so hin - als wäre es selbstverständlich.


Jetzt beim zweiten Durchspielen ist das Spiel irgendwie ganz anders. Nachdem ich gelernt hatte, wie man am besten kontert, nehme ich es auch gerne mit zwei Patrouillen auf. Oder ich ersteche ein paar Zivilisten. Ich bin jetzt im 6. Attentat und noch kein Mal untergetaucht, sondern hab die Verfolger ganz bequem erledigt. So sollte das ja auch nicht sein :-/
Naja, ist bei einem Singlepalyerspiel dieser Art leider so.
Mit dem letzten Schwert, dass Altair erhält, geht selbiger übelst ab.
Ich leg mich zum Spaß schon mit locker 20-30 Leuten an (Das Lager vor Ackon) und ziehe
statt mit dem Pferd per Pedes durch das Umland. Schon allein aus Rache dafür, dass ich ständig
entweder im Schleichgang oder volle Pulle umherreiten musste (Wie im Artikel erwähnt)
 
Zuletzt bearbeitet:

Kane60

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
697
#17
Hieß es nicht, dass es keine 1650x1050er AUflösung gibt?
Oder habe ich mcih da neulich im Forum verlesen?
Gruß Kane
 
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
9.248
#18
Schöner Artikel. Meine Meinung stimmt größtenteils mit eurem Fazit überein. Ich finde das Spiel sehr gut, aber es ist nicht besonders abwechslungsreich.

Die Armbrust gibt es leider nicht. Man hatte darüber nachgedacht und sie dann weggelassen.

@ Kane60

Die Auflösung gibt es. Du hast nur kleine Balken, da du eine 16:10 Auflösung nutzt und das Spiel 16:9 ist.

@ JackBauer

So gehts mir auch.
 

ince

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
24
#20
Es gibt die Auflösung 1680x1050 jedoch bleibt ein kleiner Balken...;)
 
Top