Bericht Bericht: K Desktop Environment 3.2

Steffen

Technische Leitung
Teammitglied
Dabei seit
März 2001
Beiträge
14.064
Dieser Artikel soll die zahlreichen neuen Features von KDE 3.2 vorstellen, sich dabei jedoch auch mit Schwachstellen kritisch auseinandersetzen und nicht zuletzt einen Blick in die Zukunft wagen. Es warten einige interessante Ideen darauf, benutzerfreundlich umgesetzt zu werden, wohl einer der größten Schwachpunkte von KDE.

Zum Artikel: Bericht: K Desktop Environment 3.2
 

karuso

Captain
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
4.000
auch von mir ein dankeschön!
hätte nicht gedacht dass sich in kde 3.2 so viel getan hat.
 

Throx

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
1.481
yeah, Super Artikel, wenn ich jetzt noch hinbekomme, das ich Debian mit meiner beschissenen OnBoard GiGaBit Lan karte überhaupt installieren kann, teste ich es auch mal ;)
so long.... thx 4 review!!
 

mtn

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2002
Beiträge
571
Hehe... gehört so ein Artikel nicht eher ins Linux-Forum? ;)

Oder soll hier, in einem Forum wo zu fast 100 % Windows-Anwendungen
besprochen werden mal ein bissel die Werbetrommel für alternative
Betriebssysteme losgelassen werden? :cool_alt:

Ich finds gut, den Artikel, die Platzierung hier und natürlich auch KDE.
Auch wenn ich auf die Stable warten werde. :)

Grüße
 

Steffen

Technische Leitung
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
März 2001
Beiträge
14.064
Hehe... gehört so ein Artikel nicht eher ins Linux-Forum? ;)
Ja, das CMS sortiert die Artikel aus der Software-Kategorie automatisch in Anwendungen ein, da müssen wir uns noch was einfallen lassen. Ich habe es jetzt mal geändert, leider wird das beim Abspeichern der Artikel-Daten immer wieder rückgängig gemacht. :)
 

Boron

Commander
Dabei seit
Sep. 2001
Beiträge
2.784
Herrvorragender Artikel, Steffen.
Einer der informativsten Artikel überhaupt. Meine Hochachtung :schluck:.

Ich warte auch schon lange auf das eine oder andere neue Feature in KDE. Ein paar Sachen werden mit KDE 3.2 kommen *freu*.
Die Menge an Infos, die du aber ausgebuddelt hast, habe ich noch nicht gefunden.
 

aki

#!/bin/bash
Teammitglied
Dabei seit
Feb. 2002
Beiträge
3.395
sehr interessanter artikel :daumen:
nachdem ich schon die beta2 installiert hatte, habe ich eben die rc-version geladen und installiert. läuft wunderbar
 

samsara

Newbie
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
1
bzgl. HTML-email:

Die wird von mir nicht gelesen. Landet gleich im spam-mail-exitus, weil nach meiner Erfahrung HTML-mail ausschliesslich aus dieser Quelle stammt. Ich weiss von anderen, die damit auf gleiche Weise verfahren. Ich wuerde also strengstens davon abraten, ueberhaupt html-mail zu verschicken, und kann deshalb verstehen, dass die Entwickler diesem feature nur geringe Prioritaet einraeumen.

Gruss,

Samsara
 

hoschieee

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2003
Beiträge
756
toller artikel, lob :)

macht so etwas doch auch mal über xfce, oder gnome (die bash braucht ihr nicht wirklich zu reviewen, die ist einfach unschlagbar. :D :) )

oder ati und nvidia unter linux *gg*
wobei das genauso enden würde wie unter windows...fazit:
ati hat lahme verbugt treiber, nvidia pfuscht dagegen am treiber selbst und was das nvidia-modul am kernel für schäden anrichtet muss ja nicht erwähnt werden...
 

Steffen

Technische Leitung
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
März 2001
Beiträge
14.064
XFCE4 und Gnome habe ich beide nur relativ kurz angetestet und könnte leider kaum etwas drüber schreiben. Und nur für ein Review meinen Libelings-Desktop zu wechseln halte ich für etwas übertrieben, sodass ich nie so detailliert auf Gnome & Co. eingehen könnte.

Eventuell wäre ein Vergleich einiger Desktop-Oberflächen drin, wo dann weniger auf die Einzelheiten eingegangen würde, aber dafü muss ich die anderen auch erstmal viel genauer kennen lernen.
 

hoschieee

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2003
Beiträge
756
mach wie auf p3dnow, missbrauch einfach dein user für so was :D

ich bin z.b. nicht so von gnome begeistert (obwohl sich völlig auf gnu setzen), das ganze erschien mir lahm, die 2.4er verbuggt, und den ärger mit den fenstermanagern will ich nicht erwähnen...

kde hat halb die trolltech lib am hals, und ist überladen (du siehst das sicher anders?)

xfce, na ja mal schaun in ein zwei monaten kompilier ich mir mal eins
 

Steffen

Technische Leitung
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
März 2001
Beiträge
14.064
Gnome hat mit Mozilla, OpenOffice und Gimp halt ein paar (GTK-)Killeranwendungen. Wenn es die nicht gäbe, würde, das behaupte ich jetzt einfach mal, wohl kaum niemand Gnome verwenden. KDE hat für einen Zweck mehrere Anwendungen und ist m.E. in erster Linie dadurch auch etwas überladen. Es gibt viele nicht 100%ig durchdachte Ansätze (Sidebar, KWallet durch nervende Passwort-Nachfragen, benutzerunfreundliches KHotkeys, ...), zudem wird eine Killer-Anwendung wie K3B (wegen den Themes nehme ich an) leider nicht in die offizielle Version aufgenommen.

Dass QT zum "Bloat" von KDE beiträgt, kann ich so nicht sagen, die Argumente gegen QT sind eigentlich lediglich, dass man sich auf eine Firma verlässt, auch wenn die Lizenz mitlerweile die GPL ist.
 

hoschieee

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2003
Beiträge
756
ach, steht die lib jetzt doch endlich unter gpl :)
war ja auch zeit, die qt-lib wirkt mit einer nicht gpl lizens an dieser zentrallen stelle doch sehr...ekelhaft?
 

christian123

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Feb. 2003
Beiträge
16
An dieser Stelle sei noch auf ein Feature hingewiesen, das unverständlicherweise noch in keinen anderen Browser Einzug gefunden hat und das man ähnlich wie Tabs nach kurzer Eingewöhnungszeit einfach nicht mehr missen möchte. Die Rede ist von den Web-Tastenkürzeln
Diese Funktion gibt es schon sehr lange bei Opera.

Aber guter Bericht. Ich denke ich werde die Final Version dann auch ausprobieren.
 

Schugy

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
527
Na wieso gibt es wohl noch alte Iconsets? Weil nicht jeder den neuen Style mag. Es gibt immerhin auch Leute, die Win XP auf Win95-Design getrimmt haben.

Viele Linuxer verzichten sogar auf einen X-Server.

Es geht wie immer um die Vielfalt, Wahlmöglichkeit und Anpassungsfähigkeit.

MfG
 

aHennig

Newbie
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
1
Denn derzeit kennt Konqueror zwar verschiedene Modi, nämlich den Browser- und Dateiverwaltungs-Modus, richtet die Symbole in der Werkzeugleiste jedoch nicht danach aus.
Diese Möglichkeit gibt es schon länger im Konqueror: Rechtsklick Möglichkeit auf die Werkzeugleiste, "Werkzeugleiste einrichten..."
Anschließend kann man halt nicht gewollte Icons aus der Hauptwerkzeugleiste rauswerfen, und in eine extraToolBar stecken.

Ansonsten guter Artikel. :D
 

Tank

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
25
mir persoenlich ist KDE viel zu ueberladen, hat halt dafuer den bonus, dass es fuer einsteiger wohl das sinnvollste ist
ich hab hier schoen mein fluxbox :)
keine icons, klein, minimalistisch einfach und rasend schnell
und besitzt alle funktionen die man braucht
 
L

lems

Gast
Zitat von Tank:
[...]
und besitzt alle funktionen die man braucht
Naja, das Tabbing ist nicht gerade vom feinsten. Das ist bei mir sozusagen das K.O-Kriterium geworden; ein WM ohne vernünftige Tabs fliegt sofort wieder 'runter.

Zitat von hoschieee:
[...] (die bash braucht ihr nicht wirklich zu reviewen, die ist einfach unschlagbar. :D :) )
Jemals die ZSH benutzt? Ich finde sie sehr viel besser, vor allem die Completion, war aber bisher zu faul richtig umzusteigen.

Wegen KDE:
Wenn man es mit GNOME vergleicht, wirkt KDE mehr wie aus einer Hand, die Applikation sind einfach besser in's System integriert.
Ich kann zwar mit beiden nicht mehr effizient arbeiten, würde aber eher zu GNOME tendieren, da ich sowieso mehr GTK als QT benötige.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top