BIOS klammer

sundowner

Cadet 1st Year
Dabei seit
Juli 2001
Beiträge
15
Hallo Leute.
Hab ein Problem mit Asus-Med2001 MoBo(wurde für Medion AG gefertigt). Dem hat man falsche Bios reingeschossen.Glaube von ASUS CUV4X-M.
So, und der kommentar war

"Nachdem ich ein generalreset gemacht habe(AKKU raus,leitung kurzschliessen)
bin ich in das neue BIOS reingekommen,hat auch meine CPU
;Festplatte,CD_Laufwerk)richtig erkannt,habe auch im BIOS werte
abgeändert,allerdings mein 3,5°-Disklaufwerk kam nie ans laufen,und nach
dem Neustart ging auch nichts mehr,konnte somit nichts
mehr tun,konnte somit das Original-BIOS,das ich vorher auf Diskette gesichert
hatte, nicht mehr drauf spielen"

Ist das MoBo in Eimer? Oder konnte man es noch austricksen?
 

Peter

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
1.956
Versteh ich das richtig, du oder wer auch immer, hat es fertig gebracht ein falsches BIOS zu flashen.
Wenn das Teil die Platte erkennt, Platte in einen anderen Rechner einbauen, das flash-Programm und das BIOS-backup auf die Platte klatschen, Platte wieder in anderen Rechner eibauen, Win9x mit Eingabeaufforderung starten, und BIOS erneut flashen.
 

sundowner

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2001
Beiträge
15
Original erstellt von weazel
Versteh ich das richtig, du oder wer auch immer, hat es fertig gebracht ein falsches BIOS zu flashen.
Wenn das Teil die Platte erkennt, Platte in einen anderen Rechner einbauen, das flash-Programm und das BIOS-backup auf die Platte klatschen, Platte wieder in anderen Rechner eibauen, Win9x mit Eingabeaufforderung starten, und BIOS erneut flashen.
Das ist es!!! Hab mir Kopf gemacht, wie flashe ich vom HD. Doch dass aus dem Modus geht wusste ich garnet. ......such......aha, gefunden, "Das Updaten des AWARD-BIOS Eures Mainboards funktioniert mit Hilfe des AWARD-FLASH Utilities ganz einfach............." TNX Weazel :D
 

Peter

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
1.956
Lass ml hören ob's auch gefuntzt hat :)
 
Top