Biostar M6VBE Problem

Holodan

Commodore
Dabei seit
März 2004
Beiträge
4.497
Habe mir eben das Programm CPU-Z runtergeladen und gesehen, dass mein AGP Port nur mit 1x Geschwindigkeit läuft. Ich habe aber ne Geforce 2MX drin, die eigendlich mehr können müsste. Ich habe aber nix im BIOS gefunden, wo ich die Geschwindigkeit umstellen könnte.

Mein BIOS is von 1999, gibts da irgendwie BIOS Updates? Was muss ich bei nem Update beachten?

Ich habe im BIOS die Option gesehen, wo ich die Timings des SDRAM umstellen konnte. Is 100er SD RAM und habe die Timings auf CL2.0-3-3-6 stehen, vorher stamden sie auf CL3.0-3-3-6. Schadet das dem RAM?

Mfg,
Holodan
 

Rockzentrale

Commander
Dabei seit
Mai 2003
Beiträge
2.908
1.)

Edit: Hab gerade gesehen das dein Bord im Topic steht.

Man sollt wissen was für ein Board du genau hast, da ich denke, dass in deinem Fall der AGP-Level durch das Board begrenzt wird.

Ich hab jetzt mal auf www.biostar-usa.com geschaut und dein Bord nicht gefunden.

Es könnt uns weiterhelfen wenn du uns deinen Chipsatz sagen kannst.

2.)

Die schnellernen Timing schaden deinem nicht, sie konnen nur zu einem Datenfehler führen, da sich die Speicherchips "verrechnen" können. Diesem kann man entgegenwirken wenn man die Spannung der Speichermodule anhebt.

MFG Rockzentrale
 
Zuletzt bearbeitet:

Holodan

Commodore
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2004
Beiträge
4.497
Also ich habe eben gesehen, dass ich das M6VBE-A habe. Heißt das, dass ich den AGP Port nich schneller stellen kann? Bei mir laufen die Games nämlich sehr lahm, welche eigendlich schneller laufen müssten. Kann ich es irgendwie schneller stellen?

Mfg,
Holodan

EDIT: Nochmal zum RAM. Ich hatte normalerweise nur 64MB RAM drin. Ich habe dann damals noch 256MB gekauft, jetzt sehe ich gerade, dass die 64MB mit 100MHz laufen und die 256MB mit 133MHz. Sollte ich den 64er lieber rausnehmen? Läuft das Sys mit 100MHz und 133MHz langsamer? Oder kann ich den 64er auf 133MHz übertakten?
 
Zuletzt bearbeitet:

SafdaS

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2002
Beiträge
819
jo ist dabei. Hab auch das M6VBE und hab AGP 2fach mit meiner 7500. Hm... mal treiber und Bios mal updaten.... dann krieg ich vielleicht auch mehr 3dmark punkte. Hab "nur" 1500 oder so.
 

werkam

Alter Meckermann
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
61.592
Zitat von Holodan:
snip...
EDIT: Nochmal zum RAM. Ich hatte normalerweise nur 64MB RAM drin. Ich habe dann damals noch 256MB gekauft, jetzt sehe ich gerade, dass die 64MB mit 100MHz laufen und die 256MB mit 133MHz. Sollte ich den 64er lieber rausnehmen? Läuft das Sys mit 100MHz und 133MHz langsamer? Oder kann ich den 64er auf 133MHz übertakten?
Wenn das Board den Ram mit 256 MB korrekt erkennt, laufen beide mit 100 Mhz, sollte dann kein Problem bereiten beide zu nutzen. Schwierig wird es wenn das Board nur 128 MB erkennt, dann solltest Du den nicht benutzen, da Fehler bei der Benutzung vorprogrammiert sind.
 

Holodan

Commodore
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2004
Beiträge
4.497
Also es erkennt die 320MB RAM vollständig und nutzt sie auch. Dachte nur, dass es dann langsamer is.

Mfg,
Holodan
 
S

spiro

Gast
Ist es ja auch, wie werkam bereits bemerkte, laufen beide "nur" auf 100 MHz.
Bei der Verwendung von unterschiedlich getaktetem RAM werden beide auf dem Niveau des "langsameren" laufen!
Da 64MB den Kohl auch nicht wesentlich fetter machen, könntest Du diesen Riegel auch rausnehmen.
Somit liefe der 256er Riegel dann mit seinen spezifizierten 133 MHz.
 
Zuletzt bearbeitet:

Holodan

Commodore
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2004
Beiträge
4.497
Habe ich schon gemacht, aber im Aida Speichertest liege ich immernoch auf dem vorletzten Platz. Warum auch immer. :(

Mfg,
Holodan
 
S

spiro

Gast
Welche Taktfrequenzen unterstützt denn Dein Mobo? Sollten hier nur 100MHz möglich sein? Dann könntest Du den 64er natürlich wieder einsetzen, da dann das Board der limitierende Faktor wäre!

-EDIT- Habe mal nachgesehen 133MHz. sind möglich! :D
 
Zuletzt bearbeitet:

Holodan

Commodore
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2004
Beiträge
4.497
Jaja, wie gesagt, es lief alles super, aber nich schneller. Darum is der 64er wieder drin. Naja, bald kommt meinen neuer PC, dann kann sich mein Bruder mit dem hier rumschlagen.

Mfg,
Holodan
 

werkam

Alter Meckermann
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
61.592
Dann sollte sich aber auch eine CPU auf dem Board befinden, die auch 133 Mhz unterstützt, so wie ich es sehe ist das aber nicht der Fall, also wird der Rechner nicht schneller weil ein 133er Ram seine Arbeit verrichtet, da alte Boards es noch nicht konnten zwischen Speicher und Cpu Takt verschieden Werte einzustellen.

Die CPU läuft läuft ja auch nicht schneller sondern Programme nutzen den Speicher besser aus und das System muß nicht mehr soviel auslagern. Darum ist nichts besser als Speicher oder Aufrüsten mit einer neuen CPU und noch mehr Speicher. Bei 98 würde ich jedoch nicht mehr als 512 reinhauen, da dann der Rechner wieder ausgebremst wird.
 
Zuletzt bearbeitet:
S

spiro

Gast
Zitat von werkam:
Dann sollte sich aber auch eine CPU auf dem Board befinden, die auch 133 Mhz unterstützt, so wie ich es sehe ist das aber nicht der Fall...
Also funktioniert sie doch, die Kristallkugel! ;)
Nee, mal im Ernst, woran hast Du das erkannt? Ich habe über das Board nur folgendes gefunden:

-mögl.CPUs: Celeron, P-II, P-III von 233 bis 933Mhz(theoretisch gehts bis 8*133=1066Mhz)
- Chipsatz: VIA ApolloPro133
- 3*DIMM-Sockel (PC-66/100/133)
- 1x ISA, 3x PCI, 1x AGP
- Bauform: mircoATX
- onboard ESS-Solo1-PCI-Soundkarte

Ist allerdings von jemanden veröffentlicht worden, den ich nicht kenne - hoffe die Angaben stimmen!?
 

Holodan

Commodore
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2004
Beiträge
4.497
Ja die Angaben stimmen mit den von meinem Board überein.

Mfg,
Holodan
 
S

spiro

Gast
Du könntest auf jeden Fall ein BIOS Update machen. Neuere Treiber für den VIA ApolloPro133 Chipsatz wird´s mit einiger Sicherheit auch geben - sofern seit 99 nichts derartiges passiert ist! :D
 
Top