CD-ROM laufwerke zu DVD-ROM?

Night-Hawk

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
748
ich weiß das klingt jetzt blöd aber der freund eines kumpels von mir versuchte dem zu erklären, das es irgendeine software (vermute mal firmware) gibt die es ihm ermöglich aus einem cd-rom ein dvd-rom laufwerk zu machen. nun kann ich mir das aber nicht vorstellen da ja schließlich ein dvd-rom laufwerk eine viel größere genauigkeit bei der abtastung braucht als ein cd-laufwerk. deshalb möchte ich jetzt mal von euch wissen ob jemand von euch schon mal was davon gehört hat?
 

chriskool

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2003
Beiträge
456
Also ich hab davon noch nichts gehört, außerdem sollte es technisch schwer möglich sein, per Software aus einem CD-LW ein DVD-LW zu machen.
 

Arne

Commodore
Dabei seit
Nov. 2003
Beiträge
4.959
es könnte sein, dass das ein dvd-laufwerk ist, das aber ähnlich wie beim pentium-->celeron einfach kastriert und als cd-laufwerk verkauft wurde.

bislang ist mir aber auch kein derartiger fall bekannt.
 

Kim

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
1.320
sind die gleichen laser (bei einigen!), nur dass sie in einer anderen frequenz abtasten, gibt aber definitiv keine firmware, die aus einem cd laufwerk einfach en DVD Laufwerk machen kann! Wenn das DVD Laufwerk heruntergelabelt ist, sollte sowas theoretisch gehen, nur dass meistens somit auch einige bausteine auf der platine geändert werden müssten!

MFG Kim
 
G

Green Mamba

Gast
sag deinem freund dass es solange als unsinn betrachtet wird bis er das gegenteil beweisen kann. ;)
da die beiden laufwerkstypen mit unterschiedlichen laserfarben arbeiten, und auch mit einer anderen technik, ist ein upgrade meiner meinung nach ausgeschlossen. ;)
 

IRID1UM

Commodore
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
4.586
mamba, soweit mir bekannt ist, benutzen sowohl cd als auch dvd roten laser.
andersfarbigen laser (blauen) hat man nur bei der blu-ray disk in aussicht gehabt.
mfg
IRID1UM
 
G

Green Mamba

Gast
ich dachte dass cd-laufwerke im infrarot-bereich arbeiten!?
bin mir aber auch nicht 100%ig sicher.
 

porn()pole

Commodore
Dabei seit
Mai 2002
Beiträge
4.983
Zitat von Harrold:
Es geht nicht, das ein CD-Laufwerk anders liest als ein DVD Laufwerk und der Laser auch anders ist.
--------------------- :schaf: -----------------------------

back to topic:

@green mamba

Wie siehts denn mit grünen Lasern aus? Ich war in Physik immer ne Niete, also nicht lachen, wenn das nicht möglich ist :) Der grüne Laser wäre doch perfekt für dich...

Ach, nochwas: Kann man ein altes CDROM aufschrauben und mit dem Laser lustige Dinge machen oder ist der wirklich gar nicht sichtbar (laut dem Artikel)?
 

susch

Ensign
Dabei seit
Dez. 2002
Beiträge
220
gab's dazu nicht mal auch was auf computerbase?

so vor fast einem jahr, am ersten april? ;)
 
G

Green Mamba

Gast
pornopole mein schätzchen, da biste ja wieder!
wenn du mit dem laser aus einem cd-rom laufwerk spielchen machen willst ist die gefahr eines augenschadens enorm hoch, da die strahlung eben unsichtbar ist. deine netzhaut verbrennt, und du wirst noch nicht mal geblendet.
generell sind spielchen mit lasern nicht ungefährlich, besonders mit den grünen, aber das muss ich dir ja nicht sagen! ;)
 

porn()pole

Commodore
Dabei seit
Mai 2002
Beiträge
4.983
ach Baby, das würde ich doch niemals tun! Meine schönen Äuglein brauch ich noch... :)

Aber wie siehts denn jetzt aus mit grünen Lasern: Gibbet sowas?
 
G

Green Mamba

Gast
natürlich, laser sind in allen (sichtbaren) farben herstellbar, nur der aufwand und die kosten unterscheiden sich enorm. auch bis weit in den unsichtbaren infrarotbreich funktioniert. was man aber in optischen laufwerken braucht ist licht mit kurzer wellenlänge für kleine strukturbreiten.
hier kannst du dir den zusammenhang zwischen farbe und wellenlänge ansehen.
ideal wären demnach laserfarben in richtung blau/violett. blau funktioniert auch schon in kleiner bauform, das kommt dann in den kommenden blue-ray laufwerken zum einsatz.
momentan ist die wissenschaft auch schon auf der suche nach einem violetten laser. den gibts prinzipiell auch schon, aber nicht in kompakter bauweise (halbleiterbauweise) und vertretbarem energieverbrauch.
niemand will sich ja einen wassergekühlten gaslaser mit starkstrom-anschluss neben seinen brenner stellen... ;)
 

Night-Hawk

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
748
der artikel hat mir insofern geholfen das ich jetzt die wellenlängen kenne, mit denen die einzelnen laufwerkstypen gebaut werden von daher kann ich jetzt ganz einfach argumentieren wenn ich ihm sage das geht nicht. aber mal was zu der frage mit dem grünen laser, vom prinzip ist das möglich und es wäre sogar leistungsfähiger als ein dvd-laufwerk, denn grün liegt zwischen rot und blau. das problem ist halt nur einen stoff zu finden (wie bereits im artikel erklärt also echt zu empfehlen) der licht dieser wellenlänge emitiert ohne das man dazu riesige aparaturen braucht. ein anderes problem ist allerdings, das die energie des laserlichts mit steigender frequenz (oder sinkender wellenlänge) zu nimmt wodurch die disc's heißer werden dürften als dies bisher der fall ist(die cd's in meinem autoradio sind nach ner weile auf jeden fall immer ziemlich heiß, auch wenn das hier nicht nur deshalb der fall ist)
 
G

Green Mamba

Gast
die hitzeentwicklung liegt eher an den anderen bauteilen in deinem cd-player. die lichtleistung liegt i.d.r. bei weniger als 1mw. damit machst du keine cd warm. ;)
ist schon richtig, grün wäre schon besser geeignet als rot, es gibt auch eine kompakte bauweise. allerdings ist eben blau besser, und da es dafür auch eine kompakte bauart gibt, wird eben blau genommen.
die grünen kompaktlaser werden nach dem festkörperprinzip gebaut namens dpss. dabei wird zuerst ein infrarot-laser erzeugt, der durch einen festkörper auf eine andere wellenlänge gepumpt wird. sowas passt z.b. auch in einen gewöhnlichen laserpointer im kuli-format.
 
Top