CDRom zusätzlich zu DVD Laufwerk?

Kitamura

Cadet 1st Year
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
15
#1
Hallo,

ich habe folgende Frage:
Ist es besser sich zu einem DVD ROM zusätzlich noch ein CD ROM Laufwerk einzubauen, damit man DVDs und CDs getrennt abspielen kann? Ich habe Gerüchte gehört, dass das DVD Laufwerk durch ständige Fütterung mit CDs beschädigt oder sogar zerstört werden kann, da ein Lesefehler von CD den Laser des DVD beschädigen kann. Ich weiss nicht ob das stimmt, aber man soll ja bekanntlich einen CD Brenner auch nicht als herkömmliches CD ROM Laufwerk benutzen oder?
 
C

c4$h

Gast
#2
Hmm, der Meinung kann ich mich nicht anschliessen.
Habe schon seit mehreren Monaten ein NEC DVD-Laufwerk bei mir drin und nutze es auch als CD-ROM.
Bislang läuft das abspielen von DVD immer noch einwandfrei.
Aber einen Nachteil gibt es bei DVD Playern, die Zugriffszeiten für CD-ROM sind teilweise ziemlich lahm.

Brenner ist in den meisten Fällen noch ungeeigneter um CD-ROms zu lesen, da der Lesekopf bei einem Brenner grösser und daher auch schwerer ist und die Zugriffszeiten noch lahmer sind.
 

Kitamura

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
15
#3
So was. Ich bin ebenfalls Besitzer eines NEC DVDs. Welches hast du denn? Ich hab seit knapp 2 Monaten das DV5800A.
 
Dabei seit
März 2001
Beiträge
1.044
#5
DVD & CD

Das ist völliger Schwachsinn, dass ein DVD Laufwerk durch den häufigen Einsatz von CDs beschädigt oder gar zerstört werden kann. Wen dem so wäre, dann würde sich wohl kaum ein Hersteller von DVD Laufwerken die Entwicklungskosten aufhalsen und eine zweite Lasereinheit für CD-ROM in seine DVD Laufwerke bauen. Das einzige was ich gehört habe ist, dass man einen CD-Brenner nicht unbeding auch als Standard-CD-ROM einsetzen soll, da sich hierdurch seine Lebensdauer verkürzt. Das stimmt wohl, ist aber nur eine ganz normale Materialabnutzung, wie sie beim einfachen CD-ROM auch stattfindet. Nur mit dem Unterschied, dass man für einen Brenner meist ein paar hundert Mark hinlegt, wärend man ein gutes und schnelles CD-ROM schon für weniger als 100,- DM bekommt.
 

Kwuteg

Foren-Wookie
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
4.386
#6
Abnutzung

Beschädigung lassen wir mal außen vor, da hat Moonstone sicherlich Recht. Jedoch habe ich als Vielnutzer im Laufe der Zeit bereits ein halbes Dutzend CD-ROMs verschlissen - bei insgesamt drei PCs. Mein allererstes CD-ROM, ein Mitsumi FX200 (3x-Speed), läuft allerdings immer noch, trotz seiner ehrwürdigen sechs Jahre Dienstzeit. Ich werde den Verdacht nicht los, daß diese turbinenschnellen - und ähnlich lauten - High-X-Laufwerke äußerst schnell durch Abnutzung kaputtgehen. Im Vergleich zu anderen Komponenten, meine ich. Kaputtgehen heißt in diesem Fall: Sie erkennen irgendwann kopiergeschützte CDs nicht mehr sauber, produzieren vermehrt Datenfehler und drehen unruhiger. Das habe ich herstellerübergreifend beobachten können!
Vor diesem Hintergrund hätte ich so meine Hemmungen, ein DVD-ROM (habe noch keins) für CDs mit zu benutzen.
 
Zuletzt bearbeitet:

DriztDoUrban

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
266
#7
Re: Abnutzung

Original erstellt von Lord Kwuteg
Jedoch habe ich als Vielnutzer im Laufe der Zeit bereits ein halbes Dutzend CD-ROMs verschlissen - bei insgesamt drei PCs. Mein allererstes CD-ROM, ein Mitsumi FX200 (3x-Speed), läuft allerdings immer noch, trotz seiner ehrwürdigen sechs Jahre Dienstzeit. Ich werde den Verdacht nicht los, daß diese turbinenschnellen - und ähnlich lauten - High-X-Laufwerke äußerst schnell durch Abnutzung kaputtgehen.
Ist ja egentlich irgenwo logisch! Die neuen 48 -fach oder noch schnelleren Laufwerke sind zum einen mit Sicherheit deutlich billiger gewesen als dein altes 3fach und zum anderen dreht das 3-fach auch nur mit einem 15tel der neuen ROM´s!
Bei 80.- für eine neues CD-ROM ist wohl kein Platz mehr für Quallität.
 
Dabei seit
März 2001
Beiträge
1.044
#8
Beim Kennwood CD-ROM TrueX mit 72facher Geschwindigkeit würde ich ausgehen, dass es sich hierbei um ein qualitativ hochwertiges Laufwerk handelt. Das kostet mit knapp 300,- DM ja immerhin auch etwas mehr als die 50x max Konkurrenz.
 
K

Kitmura

Gast
#9
Wobei bei den schnellen Laufwerken doch immer das gleiche Problem da ist: je schneller desto lauter. Demnach wuerde ein 72x Laufwerk ja eine Kettensaege im Wald nachahmen. Sitzt man dann laengere Zeit am Computer nervt das ganz schoen.
 

Blutschlumpf

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2001
Beiträge
17.444
#10
@Kitmura: Falsch ! Das Kenwood 72x dreht nur mit etwa 10x Speed oder was in der Region. Das ist nur schneller, weil es statt einem Laser gleich mit mehreren ließt.

@all: zum Thema DVD kann ich nur sagen:


Niemals LITEON !!!!!!!!!!!!!!!!


Die verdreckteste Marke, die ich kenne, hab das 12y DVD von denen, es ist laut, langsam, hat ne miserable Erkennung (besonders CD-R) und verdammt beschissene Zugriffszeiten und regelt die Umdrehungsgeschwindigkeit dauernd um.


 

Hamlet

Nur mal kurz Reingucker
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
991
#12
Original erstellt von Blutschlumpf


@all: zum Thema DVD kann ich nur sagen:


Niemals LITEON !!!!!!!!!!!!!!!!


Die verdreckteste Marke, die ich kenne, hab das 12y DVD von denen, es ist laut, langsam, hat ne miserable Erkennung (besonders CD-R) und verdammt beschissene Zugriffszeiten und regelt die Umdrehungsgeschwindigkeit dauernd um.
Stimmt darum nen schickes Slotin von Pioneer, besser wäre Plxtor, aber die haben ja noch keins, und das einzige was ich diesem verschwiegenen Typen auf der Cebit aus der Nase ziehen konnte war, dass sich ein Combo Laufwerk aus DVD und CD-RW in der Planung befindet! Plextor ist was die Infos über geplante Produkte angeht noch schlimmer als ATI, die ja auch endlose Zeit der Weltmeister der Geheimniskrämerei waren! Aber ich hoffe weiter, ein reines Plextor System das wärs! Dann gibt auch keine Probleme mit dem Nachbarn!
 

Kwuteg

Foren-Wookie
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
4.386
#13
TrueX

Von der Technik habe ich schon vor drei Jahren mal was gehört, aber damals gab's das nur in den USA. Existieren da eigentlich auch kleinere (=günstigere) Modelle? Die Technik finde ich sehr gut.
 
Dabei seit
März 2001
Beiträge
1.044
#14
TrueX

Habe gehört, dass demnächst ein 100x TrueX CD-ROM auf den Markt kommen soll. Da wären dann schon 15MB/s die übertragen werden. Solange das Laufwerk schön ruhig bleibt und eine gute Fehlerkorrektur besitzt, gibt es keinen Kritikpunkt, der dagegen spricht, sich so ein Teil zu kaufen. Bin mal gespannt, ob die TrueX Technik auch bei DVD Laufwerken einziehen wird.
 

"Q"

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
94
#15
Original erstellt von Blutschlumpf
Niemals LITEON !!!!!!!!!!!!!!!!


Die verdreckteste Marke, die ich kenne, hab das 12y DVD von denen, es ist laut, langsam, hat ne miserable Erkennung (besonders CD-R) und verdammt beschissene Zugriffszeiten und regelt die Umdrehungsgeschwindigkeit dauernd um.
@ Blutschlumpf

Also das kann ich überhaupt nicht bestätigen,ich habe ein DVD von LiteOn,sowie den Brenner und auch das CDRom,habe nicht die geringsten Probleme!!
Weder beim DVD schaun,noch sonst in in irgendeinerweise!!

Gruß

"Q"
 

Blutschlumpf

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2001
Beiträge
17.444
#16
Hab bisher 3 Laufwerke von LiteOn in die Finger bekommen.
Zuerst ein älteres (24x oder so) CD-Rom, das hat selbst original CDs oft nicht lesen können. Das nächste war ein 40 oder 50 fach CD-Rom, das war halbwegs in Ordnung (beide von nem Bekannten). Da hab ich mir gedacht, die hätten mitlerweile vernünftige Sachen und hab mir das 12x DVD gekauft und bin total enttäuscht. Es ist echt nur für 3 Dinge zu gebrauchen. Das sind 1.Audio rippen, 2.CDs als Image einlesen und 3.DVD rippen. Sobald das Ding mehr als 2 Dateien lesen muss, geht die Transferrate runter. Laut Sandra 2001 liegt es etwa zwischen nem 3x und nem 5x DVD. Für ein 12x DVD echt lächerlich finde ich !
 

Crazy_Bon

Rear Admiral
Dabei seit
März 2001
Beiträge
5.624
#17
An CDROM-Laufwerken habe ich nie gespart, schon mein erstes war von CreativeLabs (nobel nobel), die baugleich waren mit Matshita-Laufwerken. Da meine CD-Laufwerke mich nie im Stich gelassen haben, musste ich lange nie ein neues kaufen, weil kein einziges defekt gegangen ist. Wenn ich mal die Anzahl von verschlissenen CDROm-Laufwerken von meinen Kumpel aufzählen würde... und nur weil er immer sparen wollte, bloss musste der jedes halbes Jahr immer ein neues kaufen weil dieser billiger Schrott so schnell kaputt gehen. :D
Auch mein 2-3 Jahre altes CD-Brenner von Mitsumi verrichtet immernoch fleissig seine Dienste, oder ist der schon 4 Jahre alt? Hmmm..., na Hauptsache voll CD-Clone-kompatibel. :D

 

Kwuteg

Foren-Wookie
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
4.386
#18
Habe ich wohl am falschen Ende gespart...

Was du da sagst, hat Hand und Fuß. Ich mußte schon so einige von den Dingern nach 'nem halben Jahr ausmustern. Werde ich beim nächsten Mal wohl auch etwas mehr in die Schleuder inverstieren!
Mein jetziges Teac 540E ist übrigens das Zuverlässigste, was ich je hatte. Nicht superschnell, aber wirklich zuverlässig, auch Audiorippen geht sehr gut -> wichtig! Nur mein Mitsumi FX200 hat mehr Lebenszeit drauf (6 Jahre), aber das ist wie gesagt ein 3x...
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
März 2001
Beiträge
1.044
#19
Zuverlässiges CD-ROM

Mein zuverlässigstes CD-ROM ist mein aller erstes. Das ist ein Panasonic Double Speed von 1993. Hatte damals unglaubliche 530,- DM gekostet und hat noch kein IDE Interface. Das wurde damals an einem eigenen AT-BUS Controller über ISA BUS angesteuert. Habe zwei von diesen Teilen und beide funktionieren immer noch so gut wie damals. Allerdings können sie keine CD-RW lesen.
 

Kwuteg

Foren-Wookie
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
4.386
#20
8 Jahre

Das sind dann 8 ehrwürdige Dienstjahre. Respekt!
Für mein Triple-Speed habe ich Anfang 1995 noch 450,- DM hingeblättert, kurz darauf hat der Preissturz eingesetzt, der die Dinger ein für allemal verbilligte. Wie habe ich mich geärgert! Aber mittlerweile sehe ich das recht entspannt. Wo sind die späteren (billigeren) Laufwerke jetzt? Mein FX200 ist noch da! :daumen:
 
Top