News CeBIT: Asus P5VD1, P5GD1, P5AD2 im Detail

Tommy

Chef-Optimist
Teammitglied
Dabei seit
März 2001
Beiträge
8.193
An fast jeder Ecke können auf der diesjährigen CeBIT Mainboards für Intels kommende Sockel-775-Prozessoren begutachtet werden. Schade nur, dass diese in der Regel von dicken Plexiglasscheiben geschützt wurden, die Nahaufnahme effektiv verhindern. Bei Asus hatten wir die Gelegenheit, uns drei Boards ganz genau anzusehen.

Zur News: CeBIT: Asus P5VD1, P5GD1, P5AD2 im Detail
 

Shadow86

Rear Admiral
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
5.524
Ist zwar nur 'ne kleine Änderung, aber das ist schon ein beklopptes Jahr!
:lol:

Wenn selbst schon der Lüfteranschluss verändert wird!
 

rkinet

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
1.200
http://www.theinquirer.net/?article=14865

So. 775 hat (noch?) mechanische Probleme. Mehrfaches Wechseln der CPU zerstört Socket o. CPU lt. Mainboardherstellern. Problematisch bleibt, trotz Jumbo-Kühler, die Gluthitze der CPU.

Nun, niemand muß seine CPU öfters wechseln, aber doch die thermische Ausdehnung von Socket o. Board in der Gluthitze entsteht ja auch mechanischer Druck auf CPU und Socket. Ob das mal gut geht, besonders im kommenden Sommer.
70-80 Grad sind gemessene Core-Temperaturen schon jetzt im Winter, gut Nacht bei 35 Grad Zimmertemperatur.


?? Der Socket 775 sollte doch die Senderwirkung der Pins abstellen. Nun der Socket erscheint genauso hoch wie ein herkömmlicher, also übernehmen doch die LGA-Bällchen die Senderwirkung 1:1. Wo bliebt jetzt der Fortschritt ?
 
Zuletzt bearbeitet: (Nachtrag)
H

hrafnagaldr

Gast
Naja The Inquirer ist nicht gerade als seriöseste Quelle bekannt :D
Da kann ich gleich Intel anhand von THG Tests loben :D
 

NTC

Ensign
Dabei seit
Dez. 2003
Beiträge
167
Ich will doch nur AGP Ports auf den Boards...meine schöne Radeon 9700 Pro kann doch icht schon wieder ersetzt werden!

Gibts vielleicht nen Adapter (a la nVidia's Bridge Chip) oder sowas?

NTC
 

PubLic_En3my

Cadet 4th Year
Dabei seit
Aug. 2003
Beiträge
91
Ich bin mal auf die Performance des VIA PT890 gespannt. Hoffe auserdem dass einigen Mainboardhersteller (hoffe da insbesodere auf Gigabyte) mehrere S-ATA anschlüsse verbauen z.b. 6 oder mehr. Abgesehen von der leistung über die ich ja leider nocht nicht so viel weiß fin ich den Chipsatz iel interesanter als der von Intel. Nicht nur PCI-Express sondern auch AGP, kein DDR2 sondern DDR1, zwar benötigt der ,auch wenn noch nicht sicher, ein WTX netzteil was aber im Vergleich zu neuer Graka und neuen RAM nicht so starkt zu buche schlägt.
 

Simon

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
10.341
@6) Schau mal in den letzten News von uns nach, da hatten wir auch was zu neuen Gigabyte Boards mit teilweise 8xSATA. ;)

Das mit den mechanischen Problemen ist nicht so ganz von der Hand zu weisen.
Die LGA (LineGridArray) sind in der Tat der anfällig auf Beschädigungen. Auf der Messe waren bei vielen Boards schon einige der Linienpins abgeknickt und die CPU Halterung machte doch durchweg einen sehr labilen Eindruck.
Wer oft die CPU wechselt, kann sich leicht den Sockel schrotten, was zum Garantiefall führt. Besonders glücklich gelöst ist das momentan noch nicht. :(

mfg Simon
 

frankkl

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2003
Beiträge
5.473
Finde das Asus P5GD1 am besten einfach und gut
das wäre was zusammen mit einen Celeron wird das auch nicht zuteuer !

frankkl
 

Simon

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
10.341
Wer ein Celeron hat, braucht kein Grantsdale.

Das ist so, als wenn man einen Esel in einen Ferrari steckt. :/
 

frankkl

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2003
Beiträge
5.473
Doch,
zum Celeron Sockel 775 gehört ein 915er Board !

(Was sollte man sonst machen ?)

frankkl
 

Simon

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
10.341
Eher anders rum : zum 915er Board gehört ein Pentium.

Wenn man bedenkt, dass sich ein 3GHz Celeron in manchen Tests von einem Athlon Thunderbird mit 1,4GHz abledern lassen muss, ist der Grantsdale mit seinem Interface einfach maßlos daneben von seinem Potenzial her.
 

EtA

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2003
Beiträge
452
Zitat von rkinet:
70-80 Grad sind gemessene Core-Temperaturen schon jetzt im Winter, gut Nacht bei 35 Grad Zimmertemperatur.
Für die Ohren (und Stromrechnungen) der User bestimmt, aber für Intel?
Ganz sicher nicht, ist doch alles letztlich nur eine Frage der Lüfterdrehzahl, da brauchen die dem Boxed nur mehr RPM einblasen, und schon ist auch der hitzige Prescott Murks auch im Hochsommer wieder im grünen Bereich.
Das ist ja das Schlimme daran, das Hitzeproblem ist für die Hersteller gar keines, wird einfach auf die Ohren der User abgewälzt, die die es dann aushören äh baden dürfen.

Was ist denn der tiefere Sinn des plötzlich vierpoligen Steckers für den CPU Lüfter?
Zufällig mehr Saft liefern für die künftigen Powerlüfter? :cool_alt:
Offiziell sinds natüüüüüürlich bestimmt ganz andere Gründe.
 

Marilyx

Ensign
Dabei seit
Dez. 2002
Beiträge
207
Ich weiss auf jedenfall das ich abwarten werde und erst denn aufrüste wenn alles mal wieder nen bisschen betafreier wird... solange verzichte ich auf sockel 775 und PCI-X irgendwas ... mein RDram tuts noch bzw wirds noch ne weile machen... :D

Die sollen erstma klar kommen und ihre probleme im Griff bekommen....
 

frankkl

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2003
Beiträge
5.473
Das ist doch ganz einfach zu Intel Prozessoren (Pentium,Celeron) gehört ein Intel Chipsatz (i845/i915...) Board !

frankkl
 

Project-X

Commodore
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
4.937
Zurzeit würde ich sowieso nichts aufrüsten! Ich bleib bei meine AMD Athlon XP Barton 2500+ @ 3600+! Das aufrüsten kommt erst in frage wenn es den AMD Athlon 64 CPU mit Dual Channel Funktion / PCI-Express / Neue Standart wie ATX u.s.w. erfüllt sind! Allerdings sollte das alles noch zu einen billigen Preis verfügtbar sein! Und bis dahin haben sicher auch Intel/AMD mit den 0.09mm im griff! Und die neuen Grafikkarte NV40/45 und R420 sind da! Und vorher kommt für mich kein wechsel in frage!
 
Top