Cebit - wirklich eine Fachmesse?

Fox Azzameen

Lieutenant
Dabei seit
März 2003
Beiträge
776
Guten Abend Ihr alle!

Ich komme grade eben von der Cebit, und ich muss sagen, ich habe eine Stinkwut im Bauch. Von der letzten IFA war ich schon sehr enttäuscht, da es dort irgendwie nur noch darum ging: Wer am lautesten ist, verkauft die meisten Produkte; wer die schönsten Models hat lockt am meisten Kunden an. Kompetente Beratungsgespräche, oder gar Testhören von High-End-Lautsprechern scheiterten dort schon oft an der Umgebungslautstärke.
Doch zurück zum Thema: Ich dachte mir nun, da ich ein paar Freikarten für die Cebit angeboten bekam: Okay, fährste mit zwei Kumpels hin. Wohlgemerkt wohne ich in Berlin, also morgens 200km hin und jetzt abends wieder zurück.
Am Anfang sah ja alles noch ganz gut aus. Die Cebit präsentierte sich auf den ersten Blick als einigermaßen seriös - allein schon der Schallpegel war (wenigstens in den ersten Hallen) deutlich geringer als auf der IFA - aber eigentlich gehts gar nicht um den Schallpegel, das ist nur so´n Nebenbeieffekt.
Als ich dann allerdings versuchte an den Ständen namenhafter Firmen vernünftige Gespräche zu führen war ich irgendwann am verzweifeln. Als ich mich am Anfang über Notebook großer Hersteller informierte war die Welt noch in Ordnung. Nur als ich dann andere Dinge anging...

An vielen Ständen wurde mir bei technischen Fragen einfach nur folgender Satz gesagt: " Wir haben jetzt leider keinen Techniker hier auf der Messe - richten sie ihre Fragen doch bitte an unseren Kundenservice" - Ja, bin ich deshalb jetzt auf die Messe gekommen, oder was?? Wenn nicht hier, wo finde ich ihre Techniker denn dann??? Ich frage halt nicht einfach nur wie man ein Gerät einschaltet, sorry!
Beispiele:
Ich fragte bei Firma Hauppauge nach, wann denn ihr DVB-T-Receiver mit einem SP-DIF-Ausgang erhältlich sei. Als Antwort erhielt ich: "Ist nicht nötig, kein Sender sendet bis jetzt in Dolby Digital!" - Sorry Leute, die vorletzte "Wetten, dass..."-Sendung wurde (in Berlin) bereits in Dolby Digital ausgestrahlt, auch ProSieben sendet meines Wissens bereits in Dolby. Keine klare Antwort mehr...
Bei Pioneer wollte ich nachfragen, was denn das neuste Firmware-Update für das DVD116 bringe (im Internet steht das nirgendwo!), da man nach dem Flashen die alte Firmware nicht wieder herstellen kann - ich soll mich jetzt per E-Mail an die Firma wenden...
Bei Philips erlebte ich die Krönung des Tages: Erst schickte man uns von eine Halle in die andere, dann am Stand dreimal hin-und-her, und als ich dann glaubte mit dem richtigen zu sprechen, kapierte der erstmal nicht, was ich mit "DVD-Video-Rekorder" meinte :rolleyes:. Als ich ihm das dann doch verständlich machen konnte und nach einem "Service-Manual" fragte (für alle die es nicht wissen: ein Service-Manual ist die Reparaturanleitung für ein Gerät, inklusive aller Schaltpläne) wollte er mir erstmal aus dem Internet die Gebrauchsanleitung ausdrucken :rolleyes: :rolleyes: . Nur nebenbei: Noch vor zehn Jahren bekam man auf Anfrage kostenlos (!) jedes Service-Manual von Philips zugeschickt, dass man brauchte. Ich habe es dann aufgegeben... achso: man gab mir natürlich noch eine Adresse an die ich mich wenden soll... Ich wollte dann nur noch wissen ob es für meinen 4fach-DVD-Brenner von Philips ein Firmwareupdate gibt (im Internet habe ich bis jetzt keins gefunden) - man gab mir eine andere Internetadresse...
Die Firma mit der ich mich noch unbedingt unterhalten wollte, nämlich Herkules (siehe https://www.computerbase.de/forum/threads/hercules-support-mit-deutsch-problemen.61374/) ist, wahrscheinlich aus Angst :evillol:, gar nicht erst angetreten. Nein, obwohl sie angeblich auf dem ATI-Stand zu finden sind, sind sie definitiv nicht vertreten.

Ich frage mich darum, warum soll ich überhaupt noch auf solche Messen gehen, die mich erstens viel Geld kosten und bei denen ich auf meine Fragen eh keine Antwort bekomme? Irgendwie ist das alles nur noch Show und Rummel - aber keinensfalls eine Fachmesse!

Nun also mein Diskussionsansatz:
Erstens: Sind meine Fragen für eine Fach(!)-Messe wirklich zu hoch angesetzt? Kann ja sein :(...
Zweitens: Wenn nicht auf der Cebit (und auch nicht auf der IFA), wo kann man dann noch vernünftig und auf hohem Niveau mit Herstellern über ihre Produkte reden - früher war das mal auf beiden Messen generell möglich? Über überteuerte Hotlines oder per E-Mails, die oft unzulänglich beantwortet werden?

So, jetzt fühle ich mich erstmal besser :D. Wenn ich noch ein paar Korken vergessen habe, werden das meine beiden Kumpels - ebenfalls Boardies - sicher gerne nachreichen.

Gute Nacht
Fox Azzameen
 

chris.

Commander
Dabei seit
Feb. 2002
Beiträge
2.423
Hmm ;) das war dann wohl nix. Also mir ist auch aufgefallen das sich die Cebit mehr zur dicken "Ich bin hier, ich zeig was" Show entwickelt (hat? ) als das man da wirklich mit kompetenten Leuten reden kann. Teilweise jedenfalls. Denn es gab auch jede Menge Stände an denen man nette kleine Japaner stundenlang mit seinen Fragen bombadieren durfte, und dann noch zu nem Kaffee/Sushi eingeladen wurde. Besonders die kleineren Unternehmen machten da einen positiven Eindruck und hatten auf jeden Frage eigentlich eine Antwort.
Bei den großen war das leider, fast durch die Bank, etwas anders.
Das nächste mal druck ich mir nen "CB" aufs shirt in orange/weiß ;) Vielleicht hat denn wer Zeit ;o)
Verstehen kann ich das schon.

/geiler 4t Rechner ;) würd ich mir als Zeitanzeiger auch noch hinstellen
 

Mr.Zweig

Rear Admiral
Dabei seit
Sep. 2003
Beiträge
5.229
naja früher war ja bekanntlich alles anders!

naja, also stimmt schon! die cebit hat sehr nachgelassen! ich hab auch bei mehreren herstellern angefragt aund auch nur verweisungen an den techniker bekommen!

aber mal ernsthaft, die cebit ist im prinzip ein großes besäufnes für computer freaks und vertriebler! hier wird sich getroffen und geschäfte gemacht! die cebit ist eigentlich ne messe für firmen die produkte an andere firmen verkaufen wollen! der publikumsaspekt ist nur nebensache! also braucht man sich nicht groß wundern wenn man mit einem lächeln vom stand gewiesen wird!

aber mal ein paar tips! leute im anzug bekommen alles! auftreten ist das einzige! siehst du einigermaßsen aus kommst du überall hin und bekommst alle infos die du willst! ich mach das schon seit 2 jahren so und diesmal noch mit meiner firma, und ich kann nur sagen, dass ein anzug alles wegruled! seriöses auftreten ist genauso vom publikum gefragt! das is keine games confention dau messe für kinder! da gehts ab! ast du anzug, bist du was! und seht zu das ihr jemand kennt oder conections zu firmen habt und was umsonst bekommt! das essen is schweine teuer! hehe und bleibt einfach da wenn ihr n anzug an habt! die können euch eh nichts! geht auf die aftershow parties und sauft euch dicht!
solang ihr im anzug da seit ist das kein problem!

also machts wie ich und prellt alles was euch begegnet! anzug ruled! also bis nächstes jahr! hehe ach ja, ich war gerade im hofbräu zellt! alter schwede, was geileres gibts nur aufm oktoberfest und nach 6 maaß musste so derbe schiffen...

naja, jute nacht bis demnächst! :D
 

chris.

Commander
Dabei seit
Feb. 2002
Beiträge
2.423
Hmm, ma testen nächstes jahr ;)

notier / Bookmark ;)
 

Stewi

Space Cowboy
Dabei seit
März 2001
Beiträge
6.985
  1. die CEBIT ist keine Consumer Messe
  2. stimmen wir nicht umsonst genaue Termine mit den Grossen Firmen schon Wochen vorher ab
  3. ein Anzug alleine reicht nicht aus, da muss schon etwas drin stecken ;)
  4. wird bei einigen AfterWork Parties schon sehr genau geguckt wer da reinkommt und wer nicht
  5. finde ich es immer wieder lustig, jugendliche zu beobachten, die aussehen als hätte man sie in den Konfimationsanzug ihrer grösseren Brüder geprügelt. :D
 

Krebsnebelwesen

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2003
Beiträge
862
Ja, ich hatte hier schon mal gefragt, was manche Leute eigentlich auf dieser Messe wollen.

Und da ich nicht über diese Messe hetzen mußte, um möglichst alle Stände zu sehen, konnte ich auch mal Leute beobachten. Und deswegen kann ich Stewi in den Punkten größtenteils zustimmen. (Von Punkt 2 habe ich keine Ahnung)

1. Richtig.
3. am Besten steckt etwas auf dem Anzug, nämlich ein kluger Kopf,
der sich nicht nur durchfresen will.
4. Wenn Du umherirrend von den Mitarbeitern der Messe AG aufgegriffen wirst, nur mit einer Eintrittskarte für den Tagesbesuch, wirst Du ein Problem bekommen.
5. Manche sehen aus als wären sie in den Anzug des kleineren Bruders reingeprügelt worden.
 

RedLeader83

Cadet 4th Year
Dabei seit
März 2003
Beiträge
90
Nun muß ich auch mal meinen Senf dazugeben. Ich war ebenfalls auf der Cebit. Entschuldigt bitte den Ausdruck, aber es waren nur Schwachmaten auf dieser Messe. Diese super nett aussehenden Mädels können alles wunderbar nach-quatschen was auf dem Schild neben dem Produkt steht. Man ist nach so einem Gespräch praktisch so doof wie vorher.

Dann diese feige Firma Hercules. Sagen kurzfristig ab und erscheinen nicht? Die hatten schon die Hosen voll, weil die wußten was Sie erwartet!

Der Philips-Stand war auch echt ein Brüller. Den Typen den ich sprach wußte anscheinend gar nicht das Philips DVD-Rekorder (nicht für den PC!) baut, geschweige man bekommt eine Auskunft. NEIN - man wird vom "Fachmenschen" zur Info geschickt, die Info schickt mich zu dem "Fachmenchen" wo ich gerade.....
usw.. Absolut lächerlich!

Der beste Satz des Tages: "Leider haben wir heute keine Techniker hier, wenn Sie doch bitte da anrufen könnten..." -> 0180er mit 21 Cent/min ! Toll

oder

"wenden Sie sich doch an unseren Kundenservise im Internet"

FoxAzzameen hat es echt verdeutlicht.

Einzig positive war ein Gespräch mit einem Intel-Mitarbeiter. Hier bekam man die gewünschten Infos kurz und bündig!

ABER - für 36€ Eintritt so etwas abzuliefern. Das ist schon echt unverschämt! Das Preis/Leistungsverhältnis: Setzen 6 Danke !

Das war meine erste und mit Sicherheit letzte Cebit !

Ich würde jedem empfehlen auf solche "Messen" nicht mehr zu gehen. Da ist eine Seite wie Computerbase genau richtig. Hier findet man Leute die sich mit dem PC beschäftigen. Da hole ich mir die Infos lieber aus dem Netz und geh nächstes Jahr für 36€ Essen. Hab ich mehr von.

MFG
RedLeader83
 

Morgoth

Captain
Dabei seit
Juli 2002
Beiträge
3.889
Auf diesen Messen gibt es nicht umsonst Tage fürs Fachpublikum und dann welche für das "gemeine Volk". Ich zwar noch nie an Fachtagen auf ner Messe (kommt nocht), aber ich kann mir vorstellen, dass es dort etwas anders abgeht.

Auf jeden Fall verwandeln sich diese großen Messen immer mehr in reine Shows. Auf Messen für Waschpulver und -zusätze ;) ist das nicht so.

Gruß
Morgoth
 
Top