Chaintech 6VTA2 + Coppermine ???

L

lightspeed

Gast
Hi ! Brauche Tips für´s Upgraden !

Ich habe ein Chaintech 6VTA2 mit einem Pentium III 500 Mhz (Katmei). Das Bios ist aus dem Jahr 1999 und von Chaintech gibt es KEIN neues Bios das die Pentium III "Coppermine" CPU unterstütz.

MEINE FRAGE: Kann ich einen Slot1-to-SocketFC-PGA Adapter (z.B.: MSI MS-6905 oder Tekram) benutzen der die benötigten Spannungen (u.a Vcore) zur Verfügung stellt, damit ich eine 1 GHZ (evtl. auch mehr) CPU benutzen kann ?

Das Bios wird ja dann wahrscheinlich die CPU nicht richtig erkennen, da es den "Coppermine" ja nicht "kennt". Aber die Programme und Spiele müssten dann doch mit der 1 GHZ CPU zusammen arbeiten (schneller laufen), oder ???

Bitte um hilfreiche Informationen !

Vielen Dank an alle im voraus !

CYA

LIGHTSPEED
 

Valium110

Lieutenant
Dabei seit
März 2001
Beiträge
896
Es sollte eigentlich funktionieren, wenn die CPU, die du dann verwenden möchtest, auch mit einem FSB von 100MHz arbeitet.
Ich würde dir nen Celeron 1,1GHz empfehlen oder einen PIII 1GHz, wenn du nen bisschen mehr Geld hast.
Der Taktmultiplikator stellt sich selbstständig ein (fest in CPU integriert). Somit kommt es auf den FSB an, den dein Board unterstützt.
Natürlich zeigt dein Bios dir dann nicht die richtige Bezeichnung der CPU an (die CPU gabs ja noch nicht).

Ich hoffe, ich konnte dir helfen.
 
L

lightspeed

Gast
Danke für Hilfe

Hallo Valium110 !

Merci für Deine Antwort. Ich denke auch das das funzen sollte. Was mach ich aber, wenn ich mir nen 1,1 Ghz Celi oder P3 1 Ghz kaufen (und Adapter natürlich) und das ganze läuft dann nicht. Kann ja schlecht zum Händler sagen "der läuft nicht", dann baut er den Prozzi bei sich ein und da geht das dann natürlich. Ich glaube eh, dass CPU´s vom Umtausch (bzw. Rückgabe) ausgeschlossen sind, oder ?

Kannst Du mir einen Adapter (Slot1-to-Socket) nennen, der gut ist ? Hast Du da irgendwelche Erfahrungen mit ?

Das Bios (von Chaintech 6VTA2) untersützt 100, 103 und 112 MHz FSB. Jaja ich weiss, das das lächerlich ist, ist halt Sch.... Mobo. Da kannste so gut wie nichts einstellen, was man für´s Upgraden und übertakten braucht (kein Vcore, kein CAS Latency, kein Fast Write, kein Side Band Adressing). Der totale Schrott halt. Aber das mit der CPU werd ich mal testen.

Danke nochmal !

LIGHTSPEED
 

Valium110

Lieutenant
Dabei seit
März 2001
Beiträge
896
Wenn du die CPU, CPU-Adapter und den Lüfter bei einem kleinen Händler um die Ecke kaufst, kannst ja mal fragen, ob er dir das gleich zusammenbaut.
=>Risiko liegt beim Händler und der müsste mehr darüber wissen.

Ich persöhnlich habe noch keinen Slot/FCPGA-Adapter verwendet. Bei nem Kumpel läuft die ganze Sache aber perfekt (Celeron 700 auf Slot1). Welchen Adapter der aber verwendet weiß ich nicht. Müsste aber mit allen erhältlichen klappen (Achte darauf, das er FCPGA unterstützen muss und nicht nur PPGA, da sonst die CPU im Arsch ist.).
Wie gesagt, darf die CPU nur 100MHz FSB haben und max. ein FCPGA Interface besitzen (=> Celeron1,2GHz ist Tabu, da FCPGA2).
 
L

lightspeed

Gast
Servas Valium110 !

Wenn der 1,1 Ghz Celi laufen sollte, dann kann ich doch aber die Einstellungen im Bios die den Chip (L2 Cache ein- oder ausschalten, Serial Number auslesen usw.) betreffen vergessen, weil ja das Bios die CPU nicht erkennt, oder ?

Hat der 1,2 Ghz Celi den Tualatin-Kern ? Oder wieso sagst Du, ich kann nur die Celeron´s bis 1,1 GHz verwenden ?

Wie siehst´s den mit den Funktionen und den Befehlen (SIMD, MMX, SSE usw.) aus ? Werden die dann von den Programmen genutzt oder nicht (wegen dem Bios !) ?

Ich könnte dann den Celi auch auf 112 Mhz FSB laufen lassen ?! Das hält der doch bestimmt locker aus, oder ?

CYA

LIGHTSPEED

P3 500 MHZ@515 MHZ (Hehe !)
Inno3D Tornado Geforce 2 Titanium
384 MB Ram (PC 133)
Chaintech 6VTA2 (VIA Apollo Pro 133)
Logitech Wingman Gaming Maus
 
Top