Cool'n' Quiet auch beim Athlon FX möglich

AlanMozilla

Lieutenant
Dabei seit
März 2004
Beiträge
526
Der Umstand dass der FX einen frei wählbaren
Multiplikator hat (vom Board abhängig) ermöglicht
nun doch auch Cool'n' Quiet für den FX, wenn auch nur indirekt.
Auch dynamisches Overclocking ist damit möglich.

Möglich macht das CrystalCPUID
http://crystalmark.info/?lang=en

Mit dem eingebauten "Multiplier Management".
kann man 3 P Stats definieren. Inkl. Core Spannung
z.B.
P1=1000MHZ (1.2 Volt)
P2=2200MHZ (1.5 (Volt)
P3=2600MHZ (1.65 Volt)
Die P Sats werden dann je nach Prozessorlast und Dauer der Belastung
automatisch gewählt. (Alles frei definierbar).

Funzt auch Super bei AMD Notebooks.
Mein Aspire 1452, läuft so bei 400MHZ und nur 0.95 Volt.
Hat den Vorteil dass der Lüfter dann nur ca 1 mal pro Stunde anläuft.
 
Zuletzt bearbeitet:

chris.

Commander
Dabei seit
Feb. 2002
Beiträge
2.423
Hmm, also beim Nforce2 gehts wie immer nicht. Sobald man die Funktion einschaltet bleibt Das System einfach stehen. Als CPU verwende ich einen Mobile Athlon, der auch die Power Now Funktion unterstützt.
Schade.
 

Energy_Master

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2003
Beiträge
1.961
Ein Barton unterstützt auch keine Cool ´n´Quiet. wenn du nen Mobil hast, dann unterstützt der doch Power now!. Brauchste aber wieder ein Board, welches diese niedrigen Spannungen organisiert, das sollte schwierig zu bekommen sein.
 

AlanMozilla

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2004
Beiträge
526
Cool ´n´Quiet und Power now! ist technisch gesehn das selbe.

Und die nFore2 Chipsätze werden leider nicht unterstütz.
Man brauch also einen Via oder Sis.
 

chris.

Commander
Dabei seit
Feb. 2002
Beiträge
2.423
Das Problem ist der Nforce2 welcher das wechseln des Multi im Betrieb nicht zulässt. FSB von 50 - 239 unter Windows klappt gut. Vcore ebenfalls von 1.075 bin 2.2v.
 
Top