Leserartikel Curve Optimizer Guide Ryzen 5000

mvster

Newbie
Dabei seit
Mai 2022
Beiträge
4
Zitat von PC_Peter:
Ich hab mal im Forum gelesen, dass die Kerne sich evtl. gegenseitig beeinflussen wenn man den CO nutzt. Könnte also bedeuten, dass du bei anderen Kernen den Offset reduzierst bis es auf Core 7 stabil ist... aber keine Ahnung ob das hilft...


Hab den Kern auch noch nicht Stabil bekommen, war am Ende bei +20 ohne Erfolg.
 

snickers303

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
733

sp00n.82

Ensign
Dabei seit
Dez. 2020
Beiträge
210
Es kann natürlich immer mal vorkommen, dass ein Kern schlichtweg defekt ist.
Zum Testen, ob das der Fall ist, sollte man PBO komplett deaktivieren im BIOS, auf "default" stellen reicht nicht unbedingt, da bei einigen Mainboards die Default-Einstellung PBO weiterhin aktiviert. Den RAM sollte man auch auf JEDEC-Spec laufen lassen, um einen eventuellen Einfluss davon auszuschließen.

PBO fällt bei AMD nicht unter die Garantie, eigentlich sagen sie sogar, dass beim Einsatz von PBO die Garantie erlischt, deswegen ist ein fehlerfreier Betrieb damit auch nicht garantiert. Ohne PBO muss der Prozessor aber mit jedem Kern fehlerfrei den Test durchlaufen, wenn er das nicht tut, würde ich ihn umtauschen lassen.

Gegebenenfalls kann man Prime95 auch manuell auf dem problematischem Kern laufen lassen, indem man über den Taskmanager nur diesen einen Kern zuweist (CoreCycler simuliert periodisch allerdings standardmäßig noch so etwas wie einen Lastwechsel, das kann man dann manuell nicht nachstellen).
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: mvster und snickers303

mvster

Newbie
Dabei seit
Mai 2022
Beiträge
4
Zitat von sp00n.82:
Es kann natürlich immer mal vorkommen, dass ein Kern schlichtweg defekt ist.
Zum Testen, ob das der Fall ist, sollte man PBO komplett deaktivieren im BIOS, auf "default" stellen reicht nicht unbedingt, da bei einigen Mainboards die Default-Einstellung PBO weiterhin aktiviert. Den RAM sollte man auch auf JEDEC-Spec laufen lassen, um einen eventuellen Einfluss davon auszuschließen.

PBO fällt bei AMD nicht unter die Garantie, eigentlich sagen sie sogar, dass beim Einsatz von PBO die Garantie erlischt, deswegen ist ein fehlerfreier Betrieb damit auch nicht garantiert. Ohne PBO muss der Prozessor aber mit jedem Kern fehlerfrei den Test durchlaufen, wenn er das nicht tut, würde ich ihn umtauschen lassen.

Gegebenenfalls kann man Prime95 auch manuell auf dem problematischem Kern laufen lassen, indem man über den Taskmanager nur diesen einen Kern zuweist (CoreCycler simuliert periodisch allerdings standardmäßig noch so etwas wie einen Lastwechsel, das kann man dann manuell nicht nachstellen).


Danke, lasse dein Programm grad mal mit Heavysettings auf Core 2 / 7 laufen, PBO ist deaktiviert seither, nur ein Powerlimit ist gesetzt. Mal sehen ob einer der Kerne aussteigt.


Edit: ohne PBO läuft alles durch, zwar erst ein Durchlauf aber mit PBO war direkt der Error da beim ersten Durchlauf.

Edit: Habe jetzt nochmal rumprobiert, das Problem scheint zu sein wenn die Spitzen Spannung mit dem Cycler auf 1,15V abfällt kommt er nicht wieder hoch und setzt der Error. Das beobachte ich mit Ryzen Master, in HWINFO liegt die Spannung bei 1,455 im Stressen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Der Kabelbinder

Higitus figitus zumbakazing!
Moderator
Dabei seit
März 2009
Beiträge
7.350
Mal ne blöde Frage in die Runde:

Ist es möglich, dass ein zu weit gesetzter negativer Offset in Verbindung mit zu viel Boost zu Bildausfällen während des Betriebs führt?
 

Der Kabelbinder

Higitus figitus zumbakazing!
Moderator
Dabei seit
März 2009
Beiträge
7.350
Die GPU läuft eigentlich @Stock. Wollte nur gefragt haben, ob potenziell ein Zusammenhang besteht. Danke dir. :)
 

sp00n.82

Ensign
Dabei seit
Dez. 2020
Beiträge
210
Zitat von mvster:
Edit: ohne PBO läuft alles durch, zwar erst ein Durchlauf aber mit PBO war direkt der Error da beim ersten Durchlauf.

Edit: Habe jetzt nochmal rumprobiert, das Problem scheint zu sein wenn die Spitzen Spannung mit dem Cycler auf 1,15V abfällt kommt er nicht wieder hoch und setzt der Error. Das beobachte ich mit Ryzen Master, in HWINFO liegt die Spannung bei 1,455 im Stressen.
Könnte ein Anzeigefehler sein. Oder auch nicht.
Mit dem Setting suspendPeriodically in der config.ini kannst du den simulierten Lastwechsel deaktivieren, ohne diesen sollte die Last & Spannung während des Testens nicht mehr absinken (außer evtl. beim Wechseln des Kerns).

Vielleicht hilft es auch, die C-States im BIOS zu deaktivieren. Die funken ab und an mal dazwischen.
Und/oder mal eine frische Windows-Installation (nur) zum Testen zu verwenden. Dazu braucht's natürlich eine freie verfügbare Platte oder schnellen USB-Stick.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: mvster
Top