News Das AIDA32-Projekt wird eingestellt

Tobi

Vater v2.0
Dabei seit
Aug. 2001
Beiträge
2.860
Das allseits beliebte und auch sehr nützliche Systemtool AIDA32 wird nicht mehr weiter entwickelt. Als Gründe gibt der Entwickler die immensen Entwicklungsarbeiten an einem FreeWare-Produkt und sein dadurch zu kurz kommendes Privatleben an - ein tolles Freewaretool landet somit auf dem „Friedhof“.

Zur News: Das AIDA32-Projekt wird eingestellt
 

ZeRo.G

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2003
Beiträge
1.673
find ich recht schade... aber es kommt sicher wieder was neues, was mindestens genauso gut ist wie AIDA!
 

rkinet

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
1.200
Gema für Programmierer ?

Privatleben, aber auch die monatliche Einkommenssituation der Freeware-Helden ist unbefriedigend.

Bei der Vielzahl der heute genutzten Software ist auch das Sharewarekonzept o.ä. überholt. Mehr als ein Paar Cent o. Euro / Software ist den Usern nicht zumutbar, sonst wird der PC unbezahlbar.
Zu gering für getrennte Eintreibung der Kosten.
 

porn()pole

Commodore
Dabei seit
Mai 2002
Beiträge
4.983
Wieso verkauft der gute Mann seine Idee/Sourcecode für gutes Geld an irgendeine große Marke? Dann kriegt er noch a bissle Kohle dafür, und uns bleibt dieses in der Tat nützliche Tool erhalten... :)

Oder stell ich mir das zu einfach vor mit dem Verkaufen?
 

Sir_Sascha

Admiral
Dabei seit
Mai 2002
Beiträge
9.161
@porn()pole:

zu einfach vielleicht nicht, aber dann wäre es ja auch nicht mehr Freeware. Denn die Firma die es gekauft hat, wird bestimmt auch daran verdienen wollen, gelle?
 

Sniffles

Ensign
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
189
Schade, war ein sehr schönes, umfangreiches und dennoch schlankes Tool.

@4: Der Programmierer kann wohl den Quellcode nicht einfach freigeben oder weiterverkaufen. Unter anderem, so sagt er in seinem Forum, weil große Teile von Freunden von ihm stammen, die damit nicht einverstanden wären.
 

Brot!!

Banned
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
2.007
sehr sehr schada, ich habe dieses tool immer sehr gern genutzt, es hat echt alles erkannt, vom p I bis zum a64 un ich habe es auch andersweidig als sehr nützlich (graka-speicherdurchsatz-durchsatz, transistorenanzahl, und und und) empfunden.
soll er doch bitte den source code verkaufen, dann haben wir weithin was davon, auch wenn´s dann shareware is, bei sissoft sandra kümmerts doch auch kein. sandra find ich außerdem viel zu unübersichtlich, zumindest in den neueren version. da zeigt´s mir nur immer was mim board un ram un dessen speicherdurhsatzan , aber nich mehr, wie früher, den prozessor un ram un deren speicherdurchsatz. wenn mir da einer helfen könnte, thx. :rolleyes:

mfg
 

Winterday

Commander
Dabei seit
Sep. 2001
Beiträge
2.197
Der Entwickler könnte das Projekt einer anderen Gruppe übergeben/verkaufen oder zu OpenSource machen. Ich nehme aber an, dass ersteres angedacht ist - Interessenten dürfte es ja genug geben.

AIDA32 war für mich jedenfalls das bessere SANDRA und es ist schade, dass es nicht mehr weiterentwickelt wird.
 

blümli

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2003
Beiträge
5.267
Vielleicht erbarmt sich ja einer dieser Freunde und führt das Projekt weiter.
Es wäre wirklich schade um dieses gute Tool, wenn es gänzlich vom Markt verschwinden würde.

War mal wieder jemand schneller.
 

S1lverSurf3r

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2003
Beiträge
410
Schade, Schade
Das Tool war echt genial! Es wird zwar noch eine weile nützlich sein doch ohne Support wird die unterstützte Hardware bald veraltet sein.
Man kann nur hoffen das es noch irgendwie weiterentwickelt wird
 

Skyline

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2003
Beiträge
617
Wirklich schlecht da AIDA32 in etwa den Standard wie WinAmp hatte....das sollte man als PC´ler einfach drauf haben um den totalen Überblick zu haben....aber SiSoft Sandra leistet das selbe wie AIDA32 und kostet auch nichts :)
 

PCB

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2001
Beiträge
1.684
Ja, aber Sandra muss man installieren, AIDA seit neuestem zwar auch, man kann aber die Dateien auf einen anderen PC schieben und dort läufts dann auch !

Hat Vorteile, wenn man z.B beim Kunden irgendwas nachsehen möchte, da dann aber das Geschrei groß ist:" Nein, Nein, bloß keine neue Software installieren!"

Echt Schade das das Projekt eingestellt wird,AIDA hat mir schon öfters echt sehr gut geholfen :(
 

RiESENHiRNi

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2002
Beiträge
887
Sehr gutes Tool! Mein Dank an die Coder, die wirklich 1a
saubere arbeit geleistet haben! Lief sogar aufm USB-Stick
vom Ordner raus. Schade drum, werds sehr vermissen! :(
 

balla balla

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2003
Beiträge
826
Ein Nachruf auch von mir,
ich werde das Tool so lange einsetzen wie es auf meinen Rechnern läuft.
Wirklich sehr schade, vielleicht gibts ja ein Wiedersehen.
 

dmncstmpfl

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2003
Beiträge
1.348
naja...ist sicher schade. Hab das prog auch genutzt. Aber es wird schon wieder ein gleichwertiges wenn nicht besseres Tool auf den markt kommen.

Hoffe ich jedenfalls!
 

Lord Necci

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
63
Schau Dir das Tool von Lavalys an, dass ist identisch mit AIDA. Ich hab gerade mal die wichtigsten Dateien der beiden Programme ausgetauscht und das Tool lief ohne Probleme.
 

Hasso

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
90
Dem kann ich nur zustimmen.
Lavalys ist AIDA ...
Aber das kennt man ja schon .. Freeware is ja ganz gut und schön, aber dann überholt einem die Arbei damit und man denk über den Idealismus nach. Plötzlich is man dann ne Firma und vekauft die ganze Arbeit. Würde ich auch so machen ....
Also ich bleib dem Tool Treu ... sehe auch das die Lavalys in der Sensorenabfrage noch besser is
eben der Schritt zum Retail-Tool. Sandra is doch kacke - viel zu ungenau und fehlerhaft.

Lavalys roolz...
 

Lord Necci

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
63
Nur Die Disk- und LAN Benchmarks fehlen *noch*. ;)
 
Top