News Dell mit neuem Notebook für unter 1.000 Euro

Tommy

Chef-Optimist
Teammitglied
Dabei seit
März 2001
Beiträge
8.192
Mit dem Latitude 100L hat Dell ein neues Business-Notebook vorgestellt, welches speziell für für kleine und mittlere Unternehmen entwickelt wurde und mit weniger als 1000 Euro zu Buche schlägt. Das Basismodell mit 2,4 GHz Celeron und leider nur 128 MB Arbeitsspeicher wechselt dabei für 973 Euro den Besitzer.

Zur News: Dell mit neuem Notebook für unter 1.000 Euro
 

Jujjine

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2001
Beiträge
562
Ist denn da irgend etwas besonderes an dem Ding oder ist das nur reine Werbung für ein überteuertes Notebock?
 

M.o.D

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2002
Beiträge
1.233
jo ich find da auch nix besonderes dran, gibt bessere notebooks. und <1000Euro gibts auch schon ne weile
 
Dabei seit
März 2003
Beiträge
428
man sollte nicht alles bei golem abschreiben
das da ist nicht der rede wert
 

Schleifer

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2003
Beiträge
291
Tut mir leid, ist das eine News wert?

Lieber möchte ich mal lesen:
"Dell mit neuem Notebook ÜBER 100 Frames"...lol
 

Allo

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
1.064
notebooks für 1000 Euro sind für normale arbeiten schon viel zu übermotorisiert, für spieler sowieso total uninteressant. Es steht halt dell drauf...
 

Jack-Ryan

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2004
Beiträge
354
Da steht "Business-Notebook".
Als ob CB nur News für Gamer und Hardware-Junkies machen würde. *kopfschüttel*
 
T

The Grinch

Gast
Irgendwie müssen die ja Ihren Schund los werden (nennt man dann auch Schleichwerbung)
 

Jack-Ryan

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2004
Beiträge
354
Wieso Schund?
Ich hab zich PCs, Server, Notebooks von DELL gekauft für die Firma.
Kann in keinster Weise klagen.
Im Gegensatz zu dem Mist, den HP, Compaq oder Fujitsu-Siemens verkaufen.
 

M.o.D

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2002
Beiträge
1.233
da muss ich jack-ryan zustimmen.

Im gegensatz zu anderen Herstellern, sind Dell PCs so ziemlich die einzigen die keine scheiße verbaun.... das ist meine meinung....

Aber das ist trotzdem keine news wert finde ich
 

The_Jackal

Captain
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
3.902
Buisiness Notebook mit 128 MB RAM!? Und dann XP drauf *sichauf demBodenkugelnd*

Und wie viel soll die Krücke wiegen? Und Akkulaufzeit?

Das Notebook ist wirklich Mist. 512 MB RAM gehören bei einem Notebook dazu.

Ich würde mir lieber ein Centrino von Samsung (X10) holen. Das wiegt ledgelich 1.8 kg und hat eine Akkulaufzeit von 3,5 h und mit einem Zweitakku bis zu 7 h.

Ein Sony Z1X oder IBM T41 wäre auch nicht verkehrt, obwohl es schon 2.2 kg wiegt.
 

zEra

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2003
Beiträge
281
Wo verbaut Fujitsu Siemens denn bitte Mist? Ich kenne alle PC Serien, alle Notebook Serien und alle kleineren Server Serien. Das FSC schlechte Qualität bietet ist mir noch nicht aufgefallen.
Ausserdem hat FSC einen Service von dem DELL nur träumen kann. Ich werde nie einen DELL kaufen, da DELL ein Internetladen ohne Personal ist, der den anderen Firmen die Preise mittels Masse kaputt macht. Das Dell eine tolle Qualität bietet, habe ich auch noch nicht gehört, das Notebook hier z.B. ist ein gutes Beispiel, 128MB Ram, schwacher Prozessor, schwache Grafik.
 
Zuletzt bearbeitet:

Jack-Ryan

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2004
Beiträge
354
Aha, seit wann brauchen Office-Proggies mehr als 128MB oder nen fetten Proz oder eine dicke Graka?
Man sollte den Kauf auf den vorgesehen Einsatzzweck abstimmen.
Mir würde das für work@home locker reichen.

Und zEra: da du keine Erfahrung mit dem Dell-Support hast (wie ich aus denem Post schliesse): würd ich mir Vergleiche mit anderen Buden klemmen.
Ich hab auch Siemens-Kisten in meiner Firma. Aber gottseidank darf ich die alle entsorgen. Nie wieder diesen Crap.
Und was Preise angeht. FSC vertreiben halt über Distris. Da sag ich selbst Schuld. Wer andere an mitverdienen lässt, hat es wohl nicht anders verdient.

Mal ein Beispiel: ich mach graden ein SAN-Projekt. Dell= 30kEUR. FSC (über Distri): 40-50kEUR. UNd das bei baugleichen Komponenten. (CX300). Da hab ich keine Fragen mehr. Und selbst der Support-Umfang is bei DELL in diesem speziellen Fall unschlagbar. Pech FSC.
 

M.o.D

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2002
Beiträge
1.233
ich hatte bzw. habe immernoch einen pc von fsc. ist nen 700mhz p3 slot. alle was verbaut wurde ist noname. der speicher--> noname, die laufwerke --> NoName, die festplatte -> schrott, das Mobo--> schrott usw....
 

zEra

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2003
Beiträge
281
Ich sage nicht, dass das Notebook für Office nicht reicht, aber wenn man danach geht ist der Preis für dieses Notebook nicht angemessen. Mal im Ernst 128 MB RAM sind heutzutage vollkommen INDISKUTABEL.

Was FSC angeht habe ich komplett andere Erfahrungen gemacht. Markenspeicher, Marken HDD, Marken Mainboard (FSC eigene). Und extrem wichtig: Top Service.

Wieviele Mitarbeiter hat DELL in Deutschland?
 

Lichterer

Commander
Dabei seit
Juni 2002
Beiträge
2.334
128 MB Ram und dann geht noch der Shared Memory für die Grafik weg, oder?
 
Top