News Die dritte Dimension auf LCD-Displays

Tommy

Chef-Optimist
Teammitglied
Dabei seit
März 2001
Beiträge
8.192
Forscher der Produkt-Division Multimedia-Flachbildschirme von Philips haben ein neues Verfahren zur Schaffung von dreidimensionalen Bildern entwickelt. Dabei werden die 3D-Displaytechnologie mit Mehrfachansicht und die Technologie für Computergraphik und Bildanalyse kombiniert.

Zur News: Die dritte Dimension auf LCD-Displays
 

IRID1UM

Commodore
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
4.588
na ob sich das durchsetzen wird, da bin ich eher skeptisch.
allerdings: es gibt keine LCD-Displays, nur LC-Displays da das D ja für Display steht. sonst wäre das ja ein liquid crystal display display, was wenig sinnvoll wäre ;)
IRID1UM
 

Schorsch

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2002
Beiträge
963
Das bedeutet ja, dass die Grafikkarte jeden Frame neun mal berechnen muss. Also würde die Framerate bei Games auf ein neuntel sinken. Von daher ist diese Technik für Gamer wohl ungeignet.
Ein 3D-TFT ist ja an sich nichts neues, da hatte ELSA ja vor ein paar Jahren schon ein Gerät im Angebot.
 

value

Commander
Dabei seit
Dez. 2003
Beiträge
2.114
LG hat einen 3D TFT auf der Cebit präsentiert. War schon recht interessant, nur musste man wirklich an einem bestimmten Punkt stehen und sich wenig bewegen.
Außerdem bekomm ich zumindest Kopfweh davon nach 5 Minuten :p
 

Brigosa

Ensign
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
241
das wird auch sicher nicht für den gamer gedacht sein, aber wenn das so funktioniert wie beschrieben ist das z.b. bei einigen professionellen anwendungsgebieten sehr gut denkbar und sinnvoll
 

Outbreak86

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2003
Beiträge
376
Die sollen sowas mal in die Kinos bringen, damit sich der Eintritt auch lohnt :D, so kuck ich lieber mir die Filme lieber am PC an.
 

RonnySteele

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2003
Beiträge
1.879
Nana..ganz so neu ist das aber net. Auf Slashdot war da mal vor kurzem 'ne News drin über einen anderen Hersteller, die schon Displays mit der gleichen Technik auf
dem Markt haben. Linsensystem und 9 Pixel. Keine 3D-Brille benötigt.
Hergestellt werden die Teile vor allem für den medizinischen Bereich. CT/MRT-displays. Preislich lagen die so bei $7000 für den 17"er und $26000 für
den 19"er wenn ich mich da recht erinnere.....
 

freeeezy

Commander
Dabei seit
Juni 2002
Beiträge
2.951
jop, ich hab auf der cebit auch durch sone komische Brille da durch geschaut..

Da is einem immer sone Faust entgegen gekommen :p

Allerdings würden die Teile den Asperin Verkauf ziemlich anheizen..
 

freeeezy

Commander
Dabei seit
Juni 2002
Beiträge
2.951
wollt ja nur von meinen tollen Erlebnissen berichten ;p
 

daemon777

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2003
Beiträge
1.371
Also ich find sowas cool

Ich glaube dass das in Zukunft auch in der Spielebranche eingesetztt wird. Ihr nicht ?
 

Schorsch

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2002
Beiträge
963
Wenn die Rechner leistungsfähig genug sind um 9x so viele Bilder in guter Qualität zu berechnen, wird sowas besimmt auch für Spiele eingesetzt.
Es gibt da ja für Gamer auch schon diese Shutter-Brillen um ein 3-D Bild zu erzeugen. Diese haben aber leider diverse Nachteile und haben sich dadurch nicht durchgesetzt.
 
G

Green Mamba

Gast
für normale 3d-anwendungen werden sich wohl vorerst die normalen parallaxe-displays durchsetzen denke ich. bei denen braucht man auch keine brille, und es werden auch nicht mehrere perspektiven berechnet als normal. lediglich die beiden blickwinkel der augen werden berechnet. sowas ist aber noch mit normaler hardware machbar. :)
 

chriskool

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2003
Beiträge
456
auf der diesjährigen cebit wurde sowas auch vorgestellt, da waren allerdings 2 Kameras integriert, die die Augen anfixieren und daraus ein 3D-Bild erzeugen.
 
Top