Die schönsten Songtexte, Gedichte, Texte usw.

Tod

Banned
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
6.202
Hallo werte FBler,
ein Thread für die schönsten Songtexte, Gedichte, Aphorismen usw... VIEL SPASS!

Mein erster Beitrag dazu: Jimmy Smith - Suicide is Painless (MASH-Soundtrack)

1.
Through Early Mornin' Fog I see
Visions of the Things to be
the Pains that are withheld for me
I realize and I can see
Refrain:
That Suicide is Painless
it brings on
many changes
and I can take or leave it
if I please
2.
The game of live is hard to play
I´m gonna lose it anyway
the losing card I'll someday lay
So this is all i have to say...
Refrain:
Suicide is Painless
it brings on
many changes
and i can take or leave it
if i please
3.
The sword of time will pierce our skins
It doesn't hurt when it begins
But as it works its way on in
The pain grows stronger watch it grin
Refrain:
Suicide is Painless
it brings on
many changes
and I can take or leave it
if I please
4.
A brave man once requested me
To answer questions that are key
"Is it to be or not to be?"
And I replied, "Oh why ask me?"
Refrain:
Suicide is Painless
it brings on
many changes
and I can take or leave it
if I please
end:
and you can do the same Thing
if you please...
 

porn()pole

Commodore
Dabei seit
Mai 2002
Beiträge
4.995
Hier eines von Trent Reznor, auch bekannt als der Kopf von NIN...


Nine Inch Nails - The Day The World Went Away:

i listen to the words he'd say
but in his voice i heard decay
the plastic face forced to portray
all the insides left cold and gray

there is a place that still remains
it eats the fear it eats the pain
the sweetest price he'll have to pay
the day the whole world went away

na na nah
nah na na nah
na na nah
nah na na nah
na na nah
nah na na nah
na na nah
nah na na nah
na na nah
nah na na nah
na na nah
nah na na nah
na na nah
nah na na nah
na na nah
nah na na nah
na na nah
nah

(die "nah"s sind wichtig, hört euch den Song an, und an der Stelle krepiert ihr an Gänsehaut! :))
 

[focusbiker]

Commander
Dabei seit
Dez. 2003
Beiträge
2.546
Da hab ich doch glatt auch ein paar, aber alles zu seiner Zeit! ;)

Hier erstmal einen:

Pearl Jam - Last Kiss

Oh where, oh where can my baby be?
The lord took her away from me
She's gone to heaven, so I got to be good
So I can see my baby when I leave this world

We were out on a date in my daddy's car,
We hadn't driven very far
There in the road, straight ahead
a car was stalled, the engine was dead
I couldn't stop, so i swerved to the right
I'll never forget the sound that night
The screamin' tires, the bustin' glass
The painful scream that I heard at last

Oh where, oh where can my baby be?
The lord took her away from me
She's gone to heaven, so I got to be good
So I can see my baby when I leave this world

When I woke up, the rain was pourin' down
There were people standin' all around
Something warm flewin' through my eyes
But somehow I found my baby that night
I lifted her head, she looked at me and said:
"Hold me, darling! Just a little while."
I held her close, I kissed her our last kiss
I found my love that I knew I had missed
Well now she's gone, even though I hold her tight
I lost my love, my life that night

Oh where, oh where can my baby be?
The lord took her away from me
She's gone to heaven, so I got to be good
So I can see my baby when I leave this world

Isses net schön! Schnief...

___________________________________


Hier gleich der zweite. Zur Übersicht habe ich den einfach noch hier eingefügt.

Life Of Agony - Unstable
Ugly

This cancer is killing me
As much as it is killing you
If it takes you away from me
I don't know what I would do!
Just try for some peace of mind
But it's so hard to find
It's so hard just to sit and wait
And wait some more
Staring at the door
Skim through the magazines
Pretend like everything's gonna be alright
Although you know it won't be…

Unstable…

It's hard to be the one who's strong
Who's always got a shoulder to cry on
Who's got a shoulder for me?
When I'm about to break down
You're never around
But maybe it's better that way
You've got enough to worry about
You've got your hands full, don't you
Don't you see?
This cancer is killing me
Like it's killing you
Mentally…

Unstable…

And all I really want to know is if she's gonna be alright
'cause she's been in there a long, long time
And I've been out here losing my mind!
You're scared
You're frightened
You're so afraid of what he may say
But you try to be brave
For me sitting impatiently
In the lobby of emergency
You burst on through that door with this look on your face
I've never seen before!
You explode into endless tears
Whisper in my ear:
”Baby,
Baby,
I've only got one more year!”

Unstable…
 
Zuletzt bearbeitet:

porn()pole

Commodore
Dabei seit
Mai 2002
Beiträge
4.995
So, eines noch ... dann setz ich hier kurz aus, sonst wirds langweilig ;)

Wieder

NINE INCH NAILS - Please _____ (Album ist übrigens beides Halo14 - Fragile)


this is how
it begins
push it away but it all comes back again
all the flesh
all the sin
there was a time when it used to mean just about everything

just like now
just like now

breathe, echoing the sound
time starts slowing down
sink until i drown
i don't ever want to make it stop

and it keeps repeating
will you please complete me?

never be enough
to fill me up
never be enough
to fill me up
never be enough
to fill me up
never be enough
to fill me up


watch the white

turn to red

it fills up the hole but it grows somewhere else instead

all my life
yeah yeah yeah yeah, but it just left me dead
the world is over and i realize it was all in my head

now everything is clear
i erase the fear
i can disappear
i don't ever want to make it stop

you can never leave me
will you please complete me

never be enough
to fill me up
never be enough
to fill me up
never be enough
to fill me up
never be enough
to fill me up
never be enough
to fill me up
never be enough
to fill me up
never be enough
to fill me up
never be enough
to fill me up
 

Tod

Banned
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
6.202
Für Priester...

Ein Gesicht, das mich entzückte
Und meine Augen schmückte,
War bestimmt, sich meinen Sinnen anzubieten,
Trotzte Regeln, die das Schauen mir verbieten.
Doch das Gefühl weicht dem Gelübde.


Es ist da zwischen Eid und Lust ein Zwist,
Der mich zwingt zu einer List,
Die mich drängt ins dunkle Kämmerlein
Und die mich läßt nur einmal menschlich sein.
Ich hoffe, Gott, daß Du mir grämest nicht.

von... b.
 

[focusbiker]

Commander
Dabei seit
Dez. 2003
Beiträge
2.546
Da wollen wir den Thread mal wiederbeleben! :D

Hier ein schönes Lied von Bob Marley:

Redemption Song
Uprising

Old pirates, yes, they rob I;
Sold I to the merchant ships,
Minutes after they took I
From the bottomless pit.
But my hand was made strong
By the 'and of the Almighty.
We forward in this generation
Triumphantly.
Won't you help to sing
These songs of freedom? -
'Cause all I ever have:
Redemption songs;
Redemption songs.

Emancipate yourselves from mental slavery;
None but ourselves can free our minds.
Have no fear for atomic energy,
'Cause none of them can stop the time.
How long shall they kill our prophets,
While we stand aside and look? Ooh!
Some say it's just a part of it:
We've got to fulfil de book.

Won't you help to sing
These songs of freedom? -
'Cause all I ever have:
Redemption songs;
Redemption songs;
Redemption songs.
---
/Guitar break/
---
Emancipate yourselves from mental slavery;
None but ourselves can free our mind.
Wo! Have no fear for atomic energy,
'Cause none of them-a can-a stop-a the time.
How long shall they kill our prophets,
While we stand aside and look?
Yes, some say it's just a part of it:
We've got to fulfil de book.
Won't you help to sing
Dese songs of freedom? -
'Cause all I ever had:
Redemption songs -
All I ever had:
Redemption songs:
These songs of freedom,
Songs of freedom.


Und gleich noch einen hinterher:

Du willst mich küssen - Die Ärzte (Mag die eigentlich nicht mehr wirklich, ab die alten Sachen sind cool! :D)
Im Schatten der Ärzte

Ich war gerade auf dem Weg in die Stadtbibliothek,
da habe ich mein Herz verloren.
Ich sah Dich steh'n am Wegesrand mit einem Buch in Deiner Hand.
Ich war sofort verknallt bis über beide Ohren.

"Wann darf ich Dich wiedersehen?" hab ich gefragt.
Deine Antwort war: "Hm, Am besten heute Nacht".
Bei klassischer Musik und bei Kerzenschein,
wolltest Du mich dann verführen, aber ich, ich sagte: "Nein".

Du willst mich küssen, doch das geht mir zu schnell.
Du solltest wissen - ich bin intellektuell.
Du willst mich küssen - mitten ins Gesicht.
Doch ob Du mich lieb hast, das weiß ich nicht.

Das weiß ich nicht (das weiß ich nicht),
das weiß ich nicht (das weiß ich nicht),
das weiß ich nicht (das weiß ich nicht),
das weiß ich nicht.

Ein Jahr war schnell vorbei, da traf ich Dich in der Bücherei.
Du sagst, Du würdest jetzt studieren.
Abends bist Du zu mir gekommen. Ich hatte extra ein Bad genommen,
um Dir mit meinem Wohlgeruch zu imponieren.

Kaum warst Du da begannen wir schon,
mit einer platonischen Diskussion.
Doch später in der Nacht hab' ich dann entdeckt,
was hinter der Studentin in Fassade steckt.

Du willst mich küssen, doch das geht mir zu schnell.
Du solltest wissen - ich bin intellektuell.
Du willst mich küssen - mitten ins Gesicht.
Doch ob Du mich lieb hast, das weiß ich nicht.

Das weiß ich nicht (das weiß ich nicht),
das weiß ich nicht (das weiß ich nicht),
das weiß ich nicht (das weiß ich nicht),
das weiß ich nicht.

Du willst mich küssen, doch das geht mir zu schnell.
Du solltest wissen - ich bin intellektuell.
Du willst mich küssen - mitten ins Gesicht.
Doch ob Du mich liebhast, das weiß ich nicht.

Doch ob Du mich lieb hast, das weiß ich nicht (das weiß nicht).
 
Zuletzt bearbeitet:

h1tm4n

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2003
Beiträge
5.690
Einer der schönsten Songs überhaupt.

Curse - Und was ist jetzt? (vom Album "Innere Sicherheit")
Yeah!

ich hör dich jetzt noch wie gestern die worte sprechen,
das du und ich was besonderes sein,
viel zu schön zu vergessen,
gott sei dank kann ich sehen,
man kann dich nicht an worten messen,
es reicht dir nicht zu verletzen,
du musst herzen zerfetzen,
du warst zart zu mir,
hast gesagt wie sehr du mich liebst,
dass es niemand gibt der dein herz so versteht wie ich,
und dass nie jemand anders in frage kommt,
egal ob der tag mal kommt, an dem zweifel erscheinen,
ob wir zwei vereint sind, zu stark für streit,
du hast treue geschworen und mehr,
du hast gesagt du vergiebst mir,
du hast gesagt du wirst da sein,
doch als du weg gingst, was blieb mir?,
du hast gesagt du wirst mich retten und trösten,
du wirst mir helfen,
du hast gesagt du wirst füllen und ersetzen was ich nicht selbst bin,
du hast geschworen dass du da bist, in glück oder panik,
du hast geschworen du gibst halt, doch wenn ich fall, spür ich gar nix,
du hast geschworen du bist die frau meines lebens, bis ich verreck,
bist die mutter meiner kinder, und bei mir durch gut und schlecht.

[2x]
und was ist jetzt?
ich bin für dich nur irgend'n ex!
und was ist jetzt?
du scheisst drauf, wenn ich über dich rap!
und was ist jetzt?
du siehst mich, und guckst einfach nur weg!
und was ist jetzt?
bin ich leicht zu vergessen? bin ich ersetzt?
[/2x]

ich hab alles versucht, von telefon bis email und brief,
bis zum punkt an dem ich verzweifelt begann, und über dich schrieb,
du hast alles geblockt, darum blieb alles leid in meinem kopf,
weil ich's niemand mitteilen konnt, hab ichs aufgeschrieben und gedropt,
meine mum hat sogar geweint, sie hats gehört und gepeilt,
das im endeffekt jeden ryme, den ich schreib, deinen namen schreit,
jeden valentienstag, geburtstag und neujahr, blumen und karten,
trotzdem blieb mir nicht mehr als zu tun, als unruhig zu warten,
ob du dich irgendwann erbarmst, und mir antwort gibst auf die fragen,
die den kopf zersprengen, den ich einzig versprach immer hoch zu tragen,
doch ich hab versprochen bei dir zu sein, aber es nicht gebrochen,
auch wenns nicht so einfach war wie für dich, versteckt und verkrochen,
ich hab mich getäuscht in dir, du bist viel zu schwach und bequem,
um zu dem was du sagst zu stehen, oder einfach rücksicht zu nehmen,
du hast mich verlassen, du bist diejenige die schulden hat,
also komm und kümmer dich um die last, die selbstsucht erschafft.

[2x]
und was ist jetzt?
ich bin für dich nur irgend'n ex!
und was ist jetzt?
du scheisst drauf, wenn ich über dich rap!
und was ist jetzt?
du siehst mich, und guckst einfach nur weg!
und was ist jetzt?
bin ich leicht zu vergessen? bin ich ersetzt?
[/2x]

und was ist jetzt mit großer liebe?
mit großen plänen, unserm leben zu zweit?
den gemeinsamkeiten, unserm träumen und der ganzen zeit?
sie verblassen wie nichts, ich bin optimist,
doch hoffnungen verlassen mich,
lass mich nicht einfach hängen,
gibts bei dir nicht wenigtens hass für mich?
ich kann dich nicht mehr verstehen, so krass ich's probier,
du bist nicht mehr die, die bei mir war,
die frau ist leider krepiert,
jetzt hast du den nerv zu sagen, du willst dahin ziehen wo ich wohn,
seh ich aus wie n' klon?
ich lass mir bestimmt nicht mein wohl bedrohen,
du denkst alles ist super leicht zwischen uns,
es ist super nice, wenn du vorher nur kurz bescheit sagst,
ist alles cool und begleicht,
doch babe es tut mir leid, das hier ist nicht dein bereich,
und es reicht nicht nach alter zeit, 10 minuten smalltalk zu zweit,
und erzähl mir nix von dem neuen, was geht ab!
ich soll mich freuen? applaudieren, dass es dir jetzt besser geht?
mir gehts dreckig, ich heul!
jede nacht wenn ich wieder aufwach, getränkt im schweiss, den beweis,
ob du mich jemals geliebt hast, denn ich spür nichts von dem scheiss.

[2x]
und was ist jetzt?
ich bin für dich nur irgend'n ex!
und was ist jetzt?
du scheisst drauf, wenn ich über dich rap!
und was ist jetzt?
du siehst mich, und guckst einfach nur weg!
und was ist jetzt?
bin ich leicht zu vergessen? bin ich ersetzt?
[/2x]

He?
 

Suki

Cadet 1st Year
Dabei seit
März 2004
Beiträge
15
Schließe mir die Augen beide
mit den lieben Händen zu;
geht doch alles, was ich leide,
unter deiner Hand zur Ruh.
Und wie leise sich der Schmerz
Well' um Welle schlafen leget,
wie der letzte Schlag sich reget,
füllest du mein ganzes Herz.


(Alban Berg/Theodor Storm)
 

Tod

Banned
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
6.202
@Suki
Das war ein schönes!

Hab auch noch eines.

Erich Kästner
Sachliche Romanze

Als sie einander acht Jahre kannten
(und man darf sagen: sie kannten sich gut),
kam ihre Liebe plötzlich abhanden.
Wie andern Leuten ein Stock oder Hut.

Sie waren traurig, betrugen sich heiter,
versuchten Küsse, als ob nichts sei,
und sahen sich an und wußten nicht weiter.
Da weinte sie schließlich. Und er stand dabei.

Vom Fenster aus konnte man Schiffen winken.
Er sagte, es wäre schon Viertel nach Vier
und Zeit, irgendwo Kaffee zu trinken.
Nebenan übte ein Mensch Klavier.

Sie gingen ins kleinste Café am Ort
und rührten in ihren Tassen.
Am Abend saßen sie immer noch dort.
Sie saßen allein, und sie sprachen kein Wort
und konnten es einfach nicht fassen.



b.
 

7H3 N4C3R

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2002
Beiträge
1.816
@blutrichter:
Wow, das hat mir gut gefallen. Macht irgendwie nachdenklich.

Von mir gibts einen Songtext von VNV Nation - Holding on. Ist noch wesentlich besser, wenn man die Musik dazu hört.

I thought the future held
a perfect place for us
That together we would learn to be
the best that we could be
In my naivety I ran
I fell and lost my way
Somehow I always end up falling over me

And one day
I woke to find
The future had no place
for me
I was unwanted in a world
that with my hands I helped build
Where once was honesty and pride
I now stand broken and alone
Just a shadow
of what I was meant to be

They say that "Time will heal"
"The truth shall set us free"
Well that depends
on what it is
that you choose to believe
In this prison made of lies
We see what it is we want to see
And find comfort in this
broken hall of dreams

Does anybody feel
the way I do?
Is there anybody out there?
Are you hearing me?

I believe in you
Will you believe in me?
Or am I alone
in this hall of dreams?

I believe in you
You believe in me
But I have no trust
in anything
Somehow I'm always
always falling over me

Somehow I'm always
I'm always falling over me
 

AND1

Commander
Dabei seit
Feb. 2002
Beiträge
2.381
JAGGED EDGE - Walked Outta Heaven

[Verse 1-Brain]
I'm rolling down a lonley highway asking god to please forgive me for messing up tha blessing he gave to me i see,
evrything clearer now the nights is black as, black as its ever been
with out my girl imma lose it i pray that he would just shed his grace on me, i need, just to be back with my baby

[Chorus]
feel like i just walked right out of heaven
feel like i have damn near threw my life away, hey yea yea
say like a child thats lost at seven
dont know what to do feel like i just walk right out of heaven

[Verse 2-brandon]

see my mamma told me thats if its ment to be she'll come back and she'll forgive me and the best thing i can do it to just
let her, let her go i know, i don't wanna do it
but if i continue to push she'll just pull away and i know that in my heat its a reality i didn't treat her like she wanted
to be treated, and i hope that shes not gone for good no no

[Chorus]
feel like i just walked right out of heaven
feel like i have damn near threw my life away, hey
say just like a child thats lost at seven
dont know what to do get back right with you

feel like i just walked right out of heaven
feel like i have damn near threw my life away, hey yea yea
like a child thats lost at 7
dont know what to do feel like i just walk right out of heaven

[Bridge 1]
hey girl waiting for you all the time, suppose to move on with my life, and girl i tred and i tryed
i feel like i can't walk, i feel like i can't talk girl i dont know what to do get back right with you i feel like i just
walked outta heaven

[Bridge 2-Wingo]
if u ever loved somebody, and if you ever had somebody, but you know that you hurt that somebody, let me here you say yea

[Chorus-repeat till fade]
feel like i just walked right out of heaven
feel like i have damn near threw my life away, hey
like a child thats lost at seven
dont know what to do to get back right with you

feel like i just walked right out of heaven
feel like i have damn near threw my life away, hey yea yea
like a child thats lost at seven
dont know what to do feel like i just walk

feel like i just walked right out of heaven
feel like i have damn near threw my life away, hey
like a child thats lost at seven
dont know what to do feel like i just walk right out of heaven

feel like i just walked right out of heaven
feel like i have damn near threw my life away, hey yea yea
like a child thats lost at seven
dont know what to do feel like i just walk right out of heaven
 

L.ED

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
304
Hmm... hier mal wieder was aus Philosophischeren Lagern,
Musikalisch Umgesetzt Ist dann dieses Ding aber dann halt nix für
jedermann/Frau (Black Metal halt). Kommt Musikalisch auch sehr
Depressiv, dennoch finde ich es sehr Angenehm ....


Amarok - Zorn des Lammes Part II
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Einst liebte er sich mit einer jungen Frau,
die von den Sternen hinab auf die Erde kam.
Als die Sterne sie wieder zu sich riefen,
schenkte sie ihm ein Kind,
ein Mädchen mit der Schönheit der’n Sterne
Macht.
Das Mädchen wuchs auf,
von seiner Liebe beschenkt.
Doch die Menschen fraßen an Neid zu ihr,
bis sie eine Frau von holder Schönheit ward.
Sie liebte den Geruch des Waldes und jagte mit den Wölfen,
denn auch sie mußte nächtens einer sein.
Als sie eines Nachts zurückgekehrt von blut`ger Jagd,
fand sie Ihn erschlagen und das Heim in Flammen.
Der Neid, der fraß, war schuld daran!
Sie legte sich in das kalte Gras,
zu ihrem toten Vater hin,
als sich ein silbern` Sternenschweif am Firmament zu lösen schien.
Die einst`ge junge Frau,
die von den Sternen kam,
hielt Ihn in ihrem Arm.
Ein warmer Schweif liebkoste Ihm,
um seine Seel` zu entlocken.
Sie vom geliebten Kinde Abschied nahm,
hoffend,
daß niemand mehr sie quäle.
Noch einmal liebkosten die Schweife das weinende Kind.
Dann nahm sie Ihm mit auf weinendem Wind
(zu den Sternen, wo ihre Liebe ewig währet).
In nächster Nacht,
fand man auch die Tochter nicht mehr.
Man vernahm in der Ferne ein wehklagendes Heul` eines Wolfes.
Sie nahm Abschied auf ihre Weise und als das Heul` verstummt,
wußten die Mörder,
sie würde kommen sie zu holen um Rache zu nehmen.

Übrig blieb ein Fetzen Mensch...


*
Nargaroth
 

Sahneknuffi

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
942
Great Big Sea – How Did We Get From Saying ‘I Love You’...

‘It was a cold day for September’,
was all I thought to say
When I saw you on the street the other day
Something’s changed between us,
all the talk we made was small
What do you say to someone when they’ve heard you say it all?
It’s an awkward conversation,
in a most peculiar way...

Chorus x2
How did we get from saying ‘I love you’
to ‘I’ll see you around someday’

Seems like only days ago, we had so much to say
We’d take it all for granted,
then it all gets thrown away
‘It calls for rain this afternoon’, she finally replied
There was a stuttering silence,
that I felt my mouth go dry
So we’ll talk about the weather,
cause there’s not much else to say...

Chorus x2

Has all the ice been broken,
all our surfaces been scratched
Have all our words been broken,
have we finally met our match?

Chorus x3
 

blindfoxx

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
765
Subway To Sally "Tag der Rache" aus dem Album Hochzeit:

Wenn der Himmel tobend, brüllend, rasend
die Städte peitschend und das Meer zerblasend
auf Erden wütet ohne Sinn und Segen
dann stell ich mich dem Strafgericht entgegen

wenn plötzlich alles, was die Augen sahen
zu Staub zerfällt, weil schwarze Reiter nahen
wenn Menschenwerke fallen und versinken
dann werd ich ihnen schon von weitem winken

dies irea, dies illa
solvet saeclum in favilla
(Tag der Rache, Tag der Sünden
wird das Weltall sich entzünden)

dann stürtzt auf uns ein Heer mit grellem Lachen
und bläst zur Rache an den kranken, schwachen
und ach so jämmerlichen Erdentreiben
zur Reinigung von Menscherbärmlichkeiten

ich werd nicht winseln und um Gnade flehen
nicht auf dem Boden kriechen sondern stehen,
der Richter wird sich feierlich erheben
dann zeigt sich was es Wert war - dieses Leben

dies irae, dies illa
solvet seaclum in favilla
 

NeX

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
458
Ok, ich habs schonmal gepostet, aber ich würde gerne ein paar meinungen dazu hören. ich habe diese kurzgeschihchte mal für den deutschunterricht geschrieben:

Zehn Sekunden eines Lebens



Er hatte sein ganzes Leben in dieser Stadt verbracht. Er wurde in einem dieser grauen Häuser geboren, er ging in einem dieser grauen Häuser zur Schule, er lebte in einem dieser grauen Häuser, er arbeitete in einem dieser grauen Häuser. All diese Häuser waren grau, so grau wie sein Leben. 11:32 Uhr und 25 Sekunden ... er hatte Angst ... nun wird er in dieser Stadt, zwischen einem dieser grauen Häuser sterben. Sie ging immer genau. Seit er die Taschenuhr von seinem Vater geerbt hatte, hatte sie ihm immer sekundengenau die Zeit angezeigt. Selbst als alle seine Freunde ihn im Stich gelassen hatten, hatte sie ihm noch treue Dienste erwiesen. Und er wusste, auch heut würde sie ihn nicht im Stich lassen. "Tick", der Sekundenzeiger schnellte einen Strich weiter. Er hob den Kopf und lies den Blick noch ein letztes Mal über die Stadt schweifen, die er so hasste. Er war ganz ruhig. In dieser hektischen, aggressiven Stadt war er eine Insel der Ruhe und Gelassenheit. "Tick", es war 11:32 Uhr und 27 Sekunden. Er machte einen Schritt nach vorn, auf den Rand der Welt zu. Es war als trete er aus seinem Körper heraus. Er ließ seine Angst hinter sich. Die Welt um ihn herum verblasste. Sein ganzes Denken beschränkte sich auf die Tätigkeit auf den Abgrund zu zuschreiten. Er blieb am Rande des Daches stehen. Ein Funkeln irritierte ihn. Die Taschenuhr spiegelte das Licht der Sonne, die an diesem Morgen durch den blauen, wolkenlosen Himmel schien. Die Uhr zeigte 11:32 Uhr und 30 Sekunden. Er blickte nach unten, sah in die Straßenschlucht hinunter. Er sah Menschen, die über die Gehwege hetzten, Autos, die hupend durch die graue Welt rasten. Er konnte die ruhigen gleichmäßigen Schläge seines Herzens hören. Er schloss die Augen. "Tick", wieder eine Sekunde weniger bis zum Ende seines Lebens. Nach 45 grauen und tristen Jahren kam es auf ein paar Sekunden auch nicht mehr an. 45 Jahre! Jahre voller Traurigkeit, Enttäuschung Resignation und Verzweiflung. Sein Leben war Scheiße! Er hasste sein Leben, er hasste sich. Was sollte ihn noch am Leben halten? Was hatte er noch, für das es sich zu leben lohnte? Nichts! Sein Entschluss stand fest, er würde dem allem nun endgültig ein Ende setzen. Er tat einen weiteren Schritt in Richtung Glückseeligkeit. Sein Fuß trat ins Nichts, er verlor langsam den Halt. Er beugte sich noch weiter nach vorn. "Tick", es war soweit. Für weniger als eine Sekunde hing sein Körper in der Luft, dann begann der Fall. Das Blut rauschte in seinen Ohren. Und mit den Stockwerken des Hochhauses rauschte sein ganzes Leben noch einmal an ihm vorbei. Doch dieses Leben kam ihm fremd vor. Es war nicht das triste Leben, an das er sich erinnerte, es war ein Leben voller schöner Momente. Er sah sich mit seinen Eltern vor einem weihnachtlich geschmückten Tannenbaum. Die goldene Taschenuhr seines Vaters, die inzwischen 11:32 Uhr und 33 Sekunden anzeigte entglitt seinen Fingern. Er sah sich an seinem ersten Schultag, er sah sich auf seiner ersten großen Party, als er zu erstenmal richtig betrunken war. Er sah sich mit seiner ersten großen Liebe. Er sah sich bei seiner Hochzeit. "Tick". Er sah sich bei der Geburt seiner kleinen Tochter. "Tick". Er sah sich wie er seine Frau im Arm hielt und sich mit ihr den Sonnenuntergang ansah. Plötzlich musste er lächeln. Er versuchte, sich zu erinnern, warum er seinem Leben eigentlich ein Ende setzen wollte, doch er konnte sich nicht erinnern. Er hörte wie seine immer präzise tickende Taschenuhr auf dem Boden zerschellte. Sie würde nie wieder ein "Tick" von sich geben. Er schlug die Augen auf. Und sein Körper schlug auf dem Gehweg auf.
 
Zuletzt bearbeitet:

L.ED

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
304
@NeX
Is Glaube ich nicht ganz der Richtige Ort für Meinungen? Hier sollen doch eher
nur die jeweiligen Texte nur für sich Sprechen?!

Dennoch ist Deine Geschichte sehr gut gelungen, in vielerlei Beziehung, dessen
allerdings hier an dieser Stelle zu weit führen täte! Also das Zeug zum Schreiben
hast de im jeden fall ...
 

Tod

Banned
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
6.202
Hi L.ED,
bitte arbeite an Deinem Deutsch! Es ist sehr schwer, Deine Beiträge zu lesen. Ist bestimmt nicht bös gemeint! :)

Gruß,
blutrichter


Anbei zurück zum Thema:

"Wer seine Gedanken nicht auf Eis zu legen versteht, der soll sich nicht in die Hitze des Streites begeben." (Friedrich Nietzsche)
 
Zuletzt bearbeitet:

L.ED

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
304
Ein kleiner Part aus dem Necronomicon ... Studierte es seinerzeit auf
meinen Reisen (die jeder Philosoph irgendwo muß machen)

Im übrigen die eigentümliche Sprache meiner Seit's auch aus dessen Resultiert,
in vielerorts anderen Teilen der Welt und Gesellschaft, man dessen erwartet.
Und sich somit, und nur somit!, auch besser so manch Sachverhallte, lassen
Umfassen. Diese Art der Sprache resultiert in der Hauptsache auch noch aus
einen weit älteren Deutsch. Einen Deutsch was in anderen, älteren Teilen der
Welt, auch noch heute (wenn denn) eher und besser Verstanden wird. ;)

Was die Texte hier nu jetzt betrifft, so habe ich an dessen Formulierung
keinen Anteil, sie sind so wie se von ihren jeweiligen Schöpfern verfasst
wurden.


Aus dem Zeugnis des Wahnsinnigen Arabers (Sein Testament)

... Erinnere dich an den Skorpion-Menschen, der in den Bergen haust. Er ist von
TIAMAT, um gegen die Älteren Götter zu kämpfen, vor langer Zeit erschaffen
worden, aber ihm wurde erlaubt, unter den Bergen bei Ihnen zu bleiben. Er hat
uns einst getäuscht und mag es wieder tun. Aber rufe nach ihm, wenn es etwas
das Draußen betreffendes gibt, das du erfahren möchtest, und das ich dir nicht
erzählt habe. Und sein Zeichen ist einfach, und es ist dieses: .....


Und richte dich lediglich zu seinem Orte, und er wird kommen und reden, aber
tue es nicht bei der Morgendämmerung, denn wenn die Sonne sich erhebt, hat
der Skorpion keine Kraft, und nicht von der Dämmerung bis zum Einbruch der
Dunkelheit, währenddessen er unter die Erde getrieben wird, denn das ist der
Buchstabe des Vertrages, der ihn betrifft; und es steht geschrieben: Er soll
sein Haupt nicht über die Sonne erheben.
Und nochmals: Sein ist die dunkle Zeit.
Und nochmals: Er kennt das Tor, jedoch nicht Das Tor.

Und der Skorpion-Mensch hat einen anderen seiner Rasse, weiblich, der mit ihm
dort wohnt, aber von ihr zu sprechen ist nicht rechtens, und sie muß mit dem
Exorzismus gebannt werden, sollte sie dir erscheinen, denn ihre Berührung ist
der Tod.

Und über den Kult des Drachens, was kann ich dir darüber mehr noch sagen ?
Sie verehren ihn, wenn jener Stern am höchsten in den Himmeln steht, und er
gehört zur Sphäre der IGIGI, wie die Sterne des Hundes und der Ziege. Und
ihre Verehrer waren stets unter uns, wenngleich sie nicht von derselben Rasse
sind, sondern von der der Sterne, der Alten. Und sie halten sich nicht an
unsere Gesetze, sondern töten schnell und ohne Gedanken. Und ihr Blut bedeckt
sie. Sie haben die Geister des Krieges und der Plagen offen über unsere Rasse
gerufen, und haben vielen unserer Leute und Tiere den Tod gebracht auf eine
sehr unnatürliche Weise. Und sie spüren keinen Schmerz, fürchten nicht Schwert
noch Flamme, denn sie sind die Verursacher alles Schmerzes! Sie sind die
Kreaturen der Dunkelheit und des Leids, aber sie klagen nicht. Erinnere dich
an den Geruch! Sie können von ihrem Geruch beschrieben werden! Und sie haben
viele unnatürliche Wissenschaften und Künste, die erstaunliche Dinge
vollbringen, aber die nicht rechtens sind für unser Volk. Und wer ist ihr
Meister? Davon weiß ich nichts, aber ich habe sie erzählen gehört: ENKI, was
sicherlich eine Blasphemie ist, denn ENKI ist von unserer Rasse, wie es in
der MAGAN-Schrift geschrieben steht. Aber vielleicht nannten sie einen anderen,
dessen Namen ich nicht kannte und kenne. Aber sicherlich nicht ENKI.
Und ich habe sie stolz all die Namen der Alten bei ihren schamlosen Riten rufen
hören. Und ich habe das auf den Boden vergossene Blut und die wahnsinnigen
Tänze und fürchterlichen Schreie gesehen und gehört, wenn sie gellend nach
ihren Göttern schrieen, daß diese erscheinen würden und ihnen bei ihren
Mysterien beistehen. Und ich habe gesehen, wie sie die Mondstrahlen in
Flüssigkeit verwandelten, die sie auf ihre Steine gossen, eines Zweckes wegen,
den ich nicht erraten konnte. Und ich habe gesehen, wie sie sich in viele
fremdartige Sorten von Tieren verwandelten, wenn sie sich an ihren Orten
versammelten, den Tempeln von Offal, wo Hörner aus Köpfen wuchsen, die keine
Hörner hatten, und Zähne aus Mündern, die keine derartigen Zähne hatten,
und Hände wurden die Krallen von Adlern und die von Hunden, die in
Wüstengebieten herumirren, irr und heulend, wie jene, die sogar jetzt
außerhalb dieses Raumes meinen Namen rufen!...

Und ich habe Riten gesehen, die einen Mann in großer Entfernung Töten können.
Und Riten, die einen Mann krankmachen können, egal wo er lebt, durch die
Benutzung eines einfachen Zauberspruchs, der in seiner eigenen und keiner
anderen Sprache gesprochen werden muß - so wir es gesagt.

Und dies ist der Zauberspruch:

.
..
...
..
.

Und die singen sie über einer Wachsuppe, wenn sie in ihren verdorbenen
Kesseln brennt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top