[Diskussion] Der ideale Mini-ITX-Gaming-PC

Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
5.197
#61
Ich vermisse noch mein Silverstone Sugo SG06
Ich fände es schön, wenn man gleich in der Tabelle erkennen könnte, ob da ein Laufwerk intern verbaut werden könnte oder man auf USB zurückgreifen müßte.
Bei den Netzteilen kann ich von den BeQuiert SFX Turbinen abraten, die sind "unerträglich" laut. Bei kleinen (leistungsmäßig klein) das Chieftech oder bei das dicke Silverstone Gold Netzteil.
Kabelmanagement ist eine tolle Sache, wenn man gar kein Platz mehr für die Strippen hat.
Blöd bei mir war, das die AIO Wasserkühlung (deren Einsatz ich gerade bei solchen Gehäusen für am Zweckmäßigsten halte) durch den Aufbau teilweise mit Grafikkarte und Laufwerkschächten in Berührung kommen.
Die Gigabyte GTX970 ist eine tolle Karte für solche Systeme.
 
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
6.593
#62
Das könnte ich bei den Hinweisen zum SG05 als Gehäusevariante verlinken, bis auf die Front scheinen die beiden Gehäuse ja identisch zu sein.

Ich fände es schön, wenn man gleich in der Tabelle erkennen könnte, ob da ein Laufwerk intern verbaut werden könnte oder man auf USB zurückgreifen müßte.
Könnte ich ergänzen, also etwa "DVD intern" statt wie bisher nur "DVD" angeben.

Bei den Netzteilen kann ich von den BeQuiert SFX Turbinen abraten, die sind "unerträglich" laut.
Ich dachte eigentlich, die SFX 2 wären da etwas besser als die Vorgänger? Hast du mit denen auch Erfahrung oder nur mit dem SFX 350W aus deinem Sys-Profil?

Bei kleinen (leistungsmäßig klein) das Chieftech oder bei das dicke Silverstone Gold Netzteil.
Das Chieftec ist ja bereits bei diesen kleinen Systemen, wo kein PCIe-Anschluss benötigt wird, als Hauptempfehlung angegeben. Alternative ist dort jew. das semipassive Silverstone SST-ST30SF.
Das Silverstone SST-ST45SF-G ist aufgrund des hohen Preises nur beim teuersten System als Alternative angegeben, bei System 4 für 550€ ist das um 40€ günstigere BQ SFX 2 die Hauptempfehlung. Das Silverstone schien mir schlichtweg zu teuer für eine Konfig. dieser Preisklasse.

Die Gigabyte GTX970 ist eine tolle Karte für solche Systeme.
Die GB könnte ich reinnehmen, wobei auch die jetzigen Modelle locker in die für diese Hardware vorgeschlagenen Gehäuse passen.

Grüße
Peter_Shaw
 
Zuletzt bearbeitet:

Spanholz

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
1.399
#63
Ich habe seit heute die R9 285 ITX Compact, die ist recht laut unter Last. Könnte aber auch an einem suboptimalen Gehäuse liegen. Das Antec Fusion Sonata ist leider auch nicht wirklich geeignet für jegliche leistungsstärkere Grafikkarte.
 
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
5.197
#64
Das könnte ich bei den Hinweisen zum SG05 als Gehäusevariante verlinken, bis auf die Front scheinen die beiden Gehäuse ja identisch zu sein.
Könnte ich ergänzen, also etwa "DVD intern" statt wie bisher nur "DVD" angeben.
Für mich war es wichtig, dass ich noch ein internes Laufwerk verbauen konnte. Sobald ich externe Geräte separat mitschleppen muß, ist mITX für mich wieder uninteressant, daher habe ich das SG06 genommen. Bitte noch als Info anmerken, dass die Slimline Notebook Laufwerke einen extra SATA Stromanschluß nutzen und man per Adapter dran muß. Das war bei meinem Sugo schon fast wieder ein Platz Problem:
http://www.ebay.de/itm/HDD-SATA-Ada...60698665204?pt=Controller&hash=item53fb50d8f4

Ich dachte eigentlich, die SFX 2 wären da etwas besser als die Vorgänger? Hast du mit denen auch Erfahrung oder nur mit dem SFX 350W aus deinem Sys-Profil?
Ich habe das SFX Power 1 350W geöffnet und einen Noiseblocker Lüfter eingebaut, das Chieftech mal Probiert und jetzt das Silverstone Strider Gold (siehe aktuelles Sysprofil von der LAN Büchse)
Das Chieftech ist zwar leise, aber da sind sehr wenige sehr kurze Kabel dran, kein ON OFF Schalter, kein Weitbereichseingang, nicht alle Schutzschaltungen. Das Silverstone ist zwar leiser als das SFX Power (1 und 2) aber noch deutlich wahrnehmbar und lauter als das Chieftech.

Ich habe jetzt die Corsair H60 AIO in dem Sugo SG06, nur geht das nicht ohne weiteres. Ich habe den Festplattenkäfig unter dem optischen Laufwerk abgemacht (Nieten aufgebohrt) und einen 3,5" auf 2,5" Festplattenadapter mit Klettband auf den Boden geklebt. Der Radiator schaut links und rechts über die 120mm Lüfteröffnung drüber und kollidiert mit der Grafikkarte, weshalb ich jetzt die kurze Gigabyte eingebaut habe. Kühlleistung ist jetzt der Hammer in den kleinen System, vor allem für die Leistung die da jetzt drin steckt. Allerdings hört man das Netzteil oder den Noctua Lüfter (muß ich noch rausfinden, was von beiden) und die Pumpe klackert manchmal. Das Problem mit der AIO ist, dass die Pumpe unter dem Radiator liegen sollte und das hier in so einem Gehäuse einfach nicht geht. Hebe ich das Gehäuse leicht an, ist die Pumpe sofort unhörbar.
 
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
6.593
#65
Bitte noch als Info anmerken, dass die Slimline Notebook Laufwerke einen extra SATA Stromanschluß nutzen und man per Adapter dran muß. Das war bei meinem Sugo schon fast wieder ein Platz Problem:
http://www.ebay.de/itm/HDD-SATA-Ada...60698665204?pt=Controller&hash=item53fb50d8f4
Danke für die Info. Bei manchen Gehäusen liegt so ein Adapter schon bei, andere Hersteller sparen sich den wohl. Ich würde dann aber eher >sowas hier< nehmen, da sollte es weniger Platzprobleme direkt am LW geben?

Das Chieftech ist zwar leise, aber da sind sehr wenige sehr kurze Kabel dran, kein ON OFF Schalter, kein Weitbereichseingang, nicht alle Schutzschaltungen.
Deswegen wird das nur für kleine Systeme empfohlen, bei denen keine PCIe-Anschlüsse benötigt werden.

Das Silverstone ist zwar leiser als das SFX Power (1 und 2) aber noch deutlich wahrnehmbar und lauter als das Chieftech.
Ist ein schwieriges Thema, aber irgendwo muss man ja beim Preis die Grenze ziehen.

Ich habe jetzt die Corsair H60 AIO in dem Sugo SG06, [... ]
So eine AiO mag ihre Vorteile haben, nicht zuletzt aufgrund der recht hohen Preise sind sie jedoch bislang nicht in den Konfigs vertreten. Und wie man sieht, ist die Unterbringung in nem kompakten Case auch nicht ganz ohne.

EDIT: Ein paar weitere mögliche Gehäuse für die FAQ, alle mit der Möglichkeit ein Standard-LW zu verbauen: http://geizhals.at/de/?cmp=969669&cmp=812659&cmp=568720

Evtl. wäre auch das Hadron Air was für die FAQ: http://geizhals.at/de/evga-hadron-air-mit-sichtfenster-110-ma-1001-k2-110-ma-1001-k3-a998939.html
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
6.593
#66
Ein paar Ideen in Sachen Gehäuseauswahl

Ich habe vor, die FAQ so zu gestalten, dass jedes Case nur noch 1 Mal vorkommt, möchte im Gegenzug aber einen Hinweis einfügen, dass die Gehäuse abwärtskompatibel sind. Das hat zur Folge, dass man bei einigen Gehäusen entscheiden muss, in welches System sie besser passen.

Hier eine Auflistung dieser Gehäuse mit Infos als Entscheidungshilfe:


Name: max. CPU-Kühlerhöhe - max. Grafikkartenlänge - verbaubare Lüfter > Systeme


bereits vorhandene Gehäuse:

Cooltek C2: 80 mm - 200 mm - 1 x 140 mm > 3/4

Silverstone Sugo 05: 82 mm - 254 mm - 1 x 120 mm > 3/4

Antec ISK 600: 170 mm - 317 mm - 1 x 120 mm > 5/6

Fractal Design Node 304: 165 mm - 310 mm 2 x 92 mm + 1 x 140 mm >5/6

In Win 901: 130 mm - 300 mm - 1 x 92 mm + 1 x 120 mm > 5/6


neue Gehäuse:

Cooler Master Elite 130: 65 mm - 343 mm - 1 x 80 mm + 1 x 120 mm > 5/6

Xilence Torino: 105 mm - 270 mm - 1 x 80 mm + 1 x 120 mm > 5/6

Lian Li PC-Q11B: 80 mm - 240 mm - 1 x 140 mm > 4/5/6

EVGA Hadron Air: 140 mm - 267 mm - 2 x 120 mm > 5/6


Zur Erklärung: Rot markiert sind limitierende Faktoren, die meiner Ansicht nach eher den Einsatz für das jeweils schwächere System nahelegen. Fett markiert ist das in meinen Augen geeignete System.

Bei System 6 sollten meiner Meinung nach nur solche Gehäuse stehen, die hitzige CPUs und lange Grakas vertragen (evtl. ab 300 mm?).

Was ist eure Meinung dazu?

Grüße
Peter_Shaw
 
Zuletzt bearbeitet:

burnout150

Hardwareklempner
Teammitglied
Dabei seit
März 2007
Beiträge
23.245
#67
System 6 hat ja schon genug Gehäuse.

EVGA Hadron Air: Das Netzteil ist für mich problematisch (kleiner Lüfter, schlechte Ersatzmöglichkeiten). Wenn es das Gehäuse ohne Netzteil gibt dann ja so nicht.
Lian Li PC-Q11: Das Lian Li PC-Q33 ist der bessere Nachfolger und schon in der FAQ.
Xilence Torino: Hässlich und vom Aufbau her wesentlich schlechter als das Silverstone Sugo 08 oder Antec ISK 600. Zwar geringfügig günstiger, aber auch nur SFX-Netzteile. 80mm Lüfter = Nein Danke
Cooler Master Elite 130: Noch das sinnvollste der vier Gehäuse, aber die Netzteilposition inkl. Kühlerauswahl sind ein NoGo.
 
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
6.593
#68
Nach obiger Auflistung käme keines hinzu.

EVGA Hadron Air: Das Netzteil ist für mich problematisch (kleiner Lüfter, schlechte Ersatzmöglichkeiten). Wenn es das Gehäuse ohne Netzteil gibt dann ja so nicht.
Werde mal beim Hersteller zwecks Garantie/Austauschbarkeit anfragen. Der Lüfter im NT ist klein, laut Tests aber nicht störend.

Lian Li PC-Q11: Das Lian Li PC-Q33 ist der bessere Nachfolger und schon in der FAQ.
Vom Aufbau her dürfte wohl eher das Lian Li PC-Q27 der Nachfolger sein, das Q33 hat eine andere Aufteilung und keinen externen LW-Schacht. Genau darum gehts mir eigentlich bei den neuen Gehäusen: In der FAQ sind sehr viele Gehäuse ohne Einbaumöglichkeit für ein interenes LW und kein einziges, in das ein normaler Brenner passt. Das möchte ich ändern.
Das Q11 ist m.M.n. die bessere Alternative zum jüngeren Q27 und immer noch eine Empfehlung wert, zumindest für ein System mit nicht ganz so hitzigen Komponenten. Daher der Vorschlag, es bei System 4 anzugeben.

Xilence Torino: Hässlich und vom Aufbau her wesentlich schlechter als das Silverstone Sugo 08 oder Antec ISK 600. Zwar geringfügig günstiger, aber auch nur SFX-Netzteile. 80mm Lüfter = Nein Danke
Geschmäcker sind verschieden und daher ist 'hässlich' kein Argument. SFX-NTs halte ich für nicht wirklich problematisch und 80er-Lüfter sind für mich auch kein Ausschlusskriterium, in andere Gehäuse hier passen nicht mal 80er rein.

Cooler Master Elite 130: Noch das sinnvollste der vier Gehäuse, aber die Netzteilposition inkl. Kühlerauswahl sind ein NoGo.
Deshalb kommt es m.M.n. auch nicht für System 6 in Frage, wo auch Xeon noch sicher zu kühlen sein muss. Einen i5 bekäme man m.M.n. in den Griff, wobei ich es auch für System 4 empfehlen könnte, da muss nur ein i3 gekühlt werden.

Eins ist klar: Kaum ein Gehäuse ist optimal, aber die FAQ sollte m.M.n. dennoch eine möglichst große Auswahl bieten.

Grüße
Peter_Shaw
 

burnout150

Hardwareklempner
Teammitglied
Dabei seit
März 2007
Beiträge
23.245
#69
Problemfall: Lian Li: Die haben in dem Bereich zu viele Gehäuse und nur wenige die ich für sinnvoll halte.
Die alten Lian Li Mini-ITX-Gehäuse sind allesamt ein Krampf beim Zusammenbau. Montage des Mainboards an der Gehäusewand. Monatgee der Gehäusewand erfolgt bei meinem Q08 mit 6 Schrauben (2 unterschiedliche Größen). Beim Q28 ist es eine Schraube.
Lian Li hat da durch die Bank dazugelernt und die Montage erheblich verbessert.

Ähnlich verhält es sich zwischen Q11 und Q27, weshalb wenn eigentlich nur das Q27 in Frage kommen sollte. Das Q11 ist zudem noch ein wenig größer und macht meiner Ansicht nach nichts besser.
Lian Li Q27 für System 4? Wären dann zwei Lian Li Gehäuse, weshalb das Q01 (auch alte Serie) rausfliegen würde.

Cooler Master Elite 130: Davon abgesehen, dass mir auch das Cooler Master Elite 110 nicht gefällt (Aufbau und Design) finde ich das Elite 130 für die kleineren Systeme zu groß. Der Einbau eines optischen Laufwerks rechtfertigt dies nicht.

EVGA Hadron Air: Ich war mal kurz davor es mir zu kaufen. Finde das Gehäuse gar nicht so verkehrt. Beim Netzteil handelt es sich um eines des 1HE Formats und das ist für Server gedacht und die sind alle laut.
http://www.hardwareluxx.de/index.ph...se/28393-evga-hadron-air-im-test.html?start=3 Letzter Absatz.
Viel Auswahl gibt es hier nicht und die aktiv gekühlten Netzteile im 1HE-Format sind leider alle laut. Die Geräuschcharakteristik eines solch kleinen Lüfters ist zudem meist viel nerviger als von kleinen.
https://www.mini-itx.de/Netzteile-USV-1HE:::2584_3164.html

Xilence Torino: SFX ist für mich dann ein K.O. Kriterium, wenn es bessere Alternativen gibt. Die Auswahl ist nach wie vor einfach bescheiden. Der 80mm-Lüfter ist für mich ebenso ein NoGo, wenn es Silverstone und Antec massiv besser machen. Hässlichkeit mag kein Argument sein, aber das Auge kauft mit und das Teil ..... ohne Worte. Vom Gehäusevolumen kommen nur System 5/6 in Frage und da gibt es einfach bessere Alternativen.

Wenn es dir nur um das optische Laufwerk geht, welches das Fractal Design Node 304 z.b. nicht bietet kannst du in System 5 noch zusätzlich das SilverStone Sugo SG08-LITE einfügen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
6.593
#70
Nur weil du persönlich das Torino hässlich findest, ist das kein Ausschlusskriterium. Ich würds mir auch nicht kaufen, aber anderen gefällt das Case offensichtlich. Daher bitte nur nach objektiven Kriterien bewerten.

Das Sugo SG08 werde ich nicht bei System 5 anführen, da es schon bei System 6 drinsteht. Wie gesagt: Zugunsten einer größeren Vielfalt soll jedes Case nur 1 Mal in der FAQ auftauchen.
 

burnout150

Hardwareklempner
Teammitglied
Dabei seit
März 2007
Beiträge
23.245
#71
Wie gesagt: Zugunsten einer größeren Vielfalt soll jedes Case nur 1 Mal in der FAQ auftauchen.
Das ist aber bereits jetzt nicht immer der Fall und inkonsequent. Wenn ein Gehäuse 2 mal genannt wird finde ich das nicht sonderlich schlimm. Dein Ansatz ist löblich, aber sollte nicht Pflicht sein.

Gegen das Xilence Torino habe ich denke ich genügend Argumente geliefert.
 
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
6.593
#72
Das ist aber bereits jetzt nicht immer der Fall und inkonsequent.
Ja genau, das ist nicht immer der Fall, aber ich habe ja geschrieben
Ich habe vor, die FAQ so zu gestalten, dass jedes Case nur noch 1 Mal vorkommt, möchte im Gegenzug aber einen Hinweis einfügen, dass die Gehäuse abwärtskompatibel sind. Das hat zur Folge, dass man bei einigen Gehäusen entscheiden muss, in welches System sie besser passen.
 

burnout150

Hardwareklempner
Teammitglied
Dabei seit
März 2007
Beiträge
23.245
#73
Beim Sugo 08 passt das Netzteil nicht rein.
Zusatz auf der Silverstone-Seite: To support graphics card longer than 7.25”, a non-modular PSU with maximum 140mm length is required.
http://www.silverstonetek.com/product.php?pid=484&area=en

Hauptempfehlung: http://geizhals.de/antec-truepower-classic-tp-450c-0761345-07700-2-0761345-07701-9-a1035122.html
http://geizhals.de/be-quiet-system-power-7-500w-atx-2-31-bn144-a871344.html

Von dem Problem betroffen ist auch das Node 304. Dort sind aber die richtigen Netzteile empfohlen.

Beim Antec ISK 600 sieht es genauso aus.
http://www.bit-tech.net/hardware/cases/2014/04/04/antec-isk600-review/2
Dort sollten Die Netzteilempfehlungen angepasst werden.
 
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
6.593
#74
Das mit den Netzteilen habe ich angepasst, danke für den Hinweis. Habe aber das Corsair CS als Hauptempfehlung genommen und nicht das TruePower von Antec, letzteres ist schlechter verfügbar.

Das Torino steht immer noch zur Diskussion, evtl. werde ich es mal in die FAQ testweise aufnehmen, dann kann man das Komplettpaket besser beurteilen. Genauer ansehen werde ich mir auch noch das Eris.

Zum System 4 und Lian Li: Das Q01 würde ich drin lassen, im Übrigen ist das afaik kein altes Modell. (Kam das nicht erst Anfang des Jahres raus?)
Da ich dort ein (weiteres) Case mit ODD-Schacht nicht verkehrt fände, landet man laut gh wohl oder übel erneut bei Lian Li. Die beiden in Frage kommenden Gehäuse wären wie gesagt das Q11 und das neuere Q29.
Das ältere Q11 hat sicherlich so seine Nachteile bei der Montage (ich selber hab früher öfter mal was geändert am System und gefühlt 1 Million mal Schrauben am Q11 gelöst), es hat aber dennoch klare Vorteile ggü. dem neueren Modell:
- Laufwerksblende
- Gehäuselüfter
- Platz für längere Grafikkarten (gleichzeitig das K.O.-Kriterium fürs Q29)

Ich nehm das gute alte Q11 jetzt mal mit rein, löschen kann mans immer noch.

Änderungen 07.12.14:

- doppelte Gehäuse entfernt

- Hinweis angefügt (Ich hoffe, ich hab da keinen Denkfehler drin?!):

Bitte beachten: Alle in der FAQ genannten Gehäuse sind abwärtskompatibel. Das heißt, ein Gehäuse aus einem höheren System lässt sich auch mit Hardware aus einem der weiter oben genannten Systeme ausstatten. Davon ausgenommen ist System 1, da die APU besondere Anforderungen an die Kühlung stellt. Die unter System 5 und 6 empfohlenen Gehäuse können jedoch ohne Weiteres für das APU-System genutzt werden.

Gehäuse
aus System 1​
Gehäuse
aus System 2​
Gehäuse
aus System 3​
Gehäuse
aus System 4​
Gehäuse
aus System 5​
Gehäuse
aus System 6​
Hardware
aus System 1​
x
x
x
Hardware
aus System 2​
x
x
x
x
x
Hardware
aus System 3​
x
x
x
x
Hardware
aus System 4​
x
x
x
Hardware
aus System 5​
x
x
Hardware
aus System 6​
x
'x' = kompatibel



- Netzteilempfehlungen für Antec ISK 600 und Silverstone Sugo SG08 angepasst

- neue Gehäuse: Lian Li PC-Q11, Xilence Torino, Cooler Master Elite 130


Gut wäre natürlich, wenn man bei System 3 noch ein Gehäuse mit externem 5,25"-Schacht drin hätte. Evtl. also das Sugo SG05 oder das PC-Q11 von System 4 nach System 3 verpflanzen?
 
Zuletzt bearbeitet:

burnout150

Hardwareklempner
Teammitglied
Dabei seit
März 2007
Beiträge
23.245
#75
Die Tabelle finde ich cool und es sollte auch alles passen :daumen:

Beim Q01 hast du recht. Es ist erst seit Anfang des Jahres am Markt, aber die Montage ist wohl wieder sehr bescheiden gelöst. Die Verfügbarkeit vom Q29 ist nicht sehr gut.
Das Xigmatek Eris ist nicht so verkehrt für das System 5. Bei Netzteillänge schweigt Xigmatek jedoch. Passen wohl auch nur 140mm Tiefe Netzteile.

Das In Win 901 finde ich etwas groß im Vergleich zu den anderen Systemen. Das Lian Li PC-Q33A könnte man entsprechend aufwerten und in System 6 einpflegen.
 
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
6.593
#76
aber die Montage ist wohl wieder sehr bescheiden gelöst.
Ja, da gibts recht deutliche Unterschiede, aber man muss als Nutzer damit rechnen, dass der Zusammenbau eines mITX-System unter Umständen einen Tick aufwändiger ist als beim 0815-Midi-Tower.

Das Xigmatek Eris ist nicht so verkehrt für das System 5.
Für dieses System hatte auch ich es im Auge. Als NT werde ich vorsichtshalber die übliche Kombination Corsair CS + BQ System Power empfehlen. Das BQ E10 ist eh fast vollständig aus der FAQ verschwunden. Macht nun mal nicht überall Sinn...

Das In Win 901 finde ich etwas groß im Vergleich zu den anderen Systemen.
Jepp, das ist noch so ein Wackelkandidat. Es ist recht groß, schlecht verfügbar, recht teuer und es liegt kein einziger Gehäuselüfter bei. :( Aufgenommen hab ich es eigentlich v.a. deshalb, weil es mal was komplett anderes ist und das Case wirklich hochwertig ausschaut.

Das Lian Li PC-Q33A könnte man entsprechend aufwerten und in System 6 einpflegen.
Das hat es wegen der begrenzten Grafikkartenlänge nicht ins Sys. 6 geschafft. Hast du das nicht sogar selber angeregt? ;)
 
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
889
#77
Hi,

erstmal großes Lob für diesen genialen FAQ. Hab ich dir ja auch schon per PN ausgesprochen :)

Ich würde dennoch gerne einen Vorschlag bringen (sind nur Meinungen, wenn Du/Ihr das nicht so seht kann ich das auch verstehen :D)

Die Gehäusetabellen finde ich etwas "unübersichtlich" auch wenn die Idee dahinter super ist. Meine Idee wäre an dieser Stelle die Komponenten in Kategorien aufzuteilen und dann die Tabelle so in die Richtung aufzubauen:

Raijintek Metis
ca-010-rt_96493_3503vp5e.jpg
190x254x277mm
13,5 L
ATX NT Benötigt (300 Watt)
160 mm Kühlerhöhe
Externes Laufwerk
Link zu den Varianten
Grakas bis 17 cm

Ganz am Schluss dann Blücke à la:

Netzteile ATX 300 Watt
1.
2.
3.

Netzteile ATX 450 Watt
1.
2.
3.

usw. für Kühler, Laufwerke...

Ich persönlich finde, dass das mehrere Vorteile hätte:

1. geneigte Käufer könnten direkt sehen, ob Ihr Wunschkühler (ggf. nicht von dir aufgeführt) auch passen würde.
2. Anhand der Grakalänge kann man direkt abschätzen, ob man auch eine andere als die empfohlene Karte verbauen kann, bzw. ob ich bspw. eine 970 finde, die auch noch in ein Metis passt.
3. Die Tabelle wird etwas übersichtlicher ;)


Wie gesagt, dass ist nur meine Meinung :D


Beste Grüße
 
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
6.593
#78
@ thekillerbounty
Bin mir nicht sicher, ob es dadurch wirklich übersichtlicher wird - zumindest was die FAQ als Ganzes anbelangt. Klar hat man mehr Auswahl, aber die Zusammenstellung eines Systems wird so nicht grade einfacher. Mehr Pflegeaufwand bedeutet es so ganz nebenbei auch.

@ all
Mal ein paar Vorschläge für Gehäuse, die evtl. in die FAQ aufgenommen werden:


Für System 3:
- Chieftec Elox BT-04B-U3-350BS
(inkl. dem sehr ordentlichen 350W-Chieftec-NT, Volumen = 10,5L, bietet Platz für internes opt. LW)

Für System 5:
- Cooltek UMX1 Plus
(nur kleinere Einschränkungen bei Kühlerhöhe und Grakalänge, Belüftungsmöglichkeiten sollten ausreichend sein)

Für System 5 oder 6:
- Xigmatek Eris
(günstig, recht viel Platz für GPU, nur kleinere Einschränkungen bei der Kühlerhöhe --> der neue 90er Macho sollte passen)

Grüße
Peter_Shaw
 
Zuletzt bearbeitet:

burnout150

Hardwareklempner
Teammitglied
Dabei seit
März 2007
Beiträge
23.245
#79
Chieftec Elox BT-04B-U3: Einzig die Bauhöhe des CPU-Kühlers spricht dagegen.

Cooltek UMX1 Plus: Dazu gibt es bald mal hier etwas zu lesen. Es gibt wohl Probleme beim Einbau diverser Grafikkarten. Deshalb würde ich nur System 4 vorschlagen

Xigmatek Eris: Mit dem Desgin gibt es halt schon 3 Gehäuse bei System 6. 80mm Lüfter hinten ist nicht mehr zeitgemäß. Die anderen Lüfter müssen nachgekauft werden und somit ist es preislich nur mehr Durchschnitt. Was mir gefällt ist die Netzteilmontage, aber Xigmatek gibt nicht an wie lang dieses sein darf. Ich habe es mal überschlagen und 160mm ohne Kabelmanagment sollte noch passen.
 

Peter_Shaw

Vice Admiral
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
6.593
#80
Änderungen:

- System 3, Gehäuse:
Chieftec Elox ergänzt, vorgeschlagener CPU-Kühler: Thermalright AXP100 Muscle

- System 1, RAM: AMD Radeon R9 Gamer Series DIMM Kit 8GB, DDR3-2400 als neue Hauptempfehlung, Corsair Vengeance Low Profile blau DIMM Kit 8GB, DDR3-2133 als Alternative

Somit sinds jetzt bei allen Systemen mindestens 4 Gehäuse. Die begrenzte Bauhöhe des CPU-Kühlers sehe ich als nicht allzu probematisch an, da bei diesem System ohnehin nur ein Pentium, maximal ein i3 zu kühlen ist. Die Frage lautet, obs ein AXP100 Muscle sein muss, oder ob es ein um 10 € günstigerer Alpenföhn Panorama nicht genauso täte.

In Sachen UMX1 Plus und Eris warte ich noch ein wenig ab, vllt. kommen ja bald Testberichte mit Temperaturmessungen. Das Eris würde ich aufgrund des 80mm-Lüfters im Heck nicht gleich ausschließen wollen, irgendwas ist schließlich immer und das perfekte Case gibts nicht. Klar hätte im Heck auch ein 92er hingepasst, aber dafür lassen sich immerhin weitere 120er verbauen. Es stimmt allerdings, dass das Eris in der FAQ schon das 5. Case dieser Bauart wäre...
 
Zuletzt bearbeitet:
Top