[Diskussion] [FAQ] Anleitungen, Tipps und Tricks zum PC-Zusammenbau

EdgarT

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
579
AW: Diskussionsthread: Leitfaden für Zusammenstellung

Ich habe unten einen Link zur Anleitung gesetzt. Naja, nicht ganz auffällig, aber wer einen besseren Vorschlag hat, kann ihn mir gerne unterbreiten. ^^
Eine mögliche Alternative wäre (Hinweis ganz oben, Übersicht über Linksammlung ganz unten):



Leitfaden für eine Zusammenstellung

Der Leitfaden und die verlinkten Threads werden regelmäßig aktualisiert!

Hinweis: Wir arbeiten derzeit an einer Anleitung zum Zusammenbau, die bereits sehr umfangreich ist: Anleitung PC-Zusammmenbau

Dieser Leitfaden soll schnellere und passendere Beratung in diesem Unterforum ermöglichen, indem alle Fragen vorab geklärt werden und man problemlos ein passendes System zusammenstellen kann.
Folgende Punkte sind zu beachten, um gut beraten zu werden:

1. Vorabinformationen!
Wie immer gilt, dass man sich vorher informieren soll! Z.B. die für den jeweils pasenden Verwendungszweck FAQs lesen!!! Dafür sind die da!
2. Maximales Budget?
Was möchtest du maximal auszugeben? Und nicht vergessen einen kleinen Puffer für Versand einzuplanen!​
3. Verwendungszweck?
Was hast du mit dem PC vor?​
3.1. Bestimmter Verwendungszweck
a) Gaming
b) Grafik-/Musik-/Videobearbeitung
c) Office
d) HTPC
e) CAD-Anwendungen
f) Server (Daten, Mails etc.)
g) ...
Natürlich können auch mehrere Zwecke genannt werden.

3.2. Gaming
Mit welcher Auflösung spielst du und welche Anforderungen stellst du an die Qualität (hoch, mittel, niedrig)?
Welche Spiele nutzt du vorrangig (~2 Beispiele)?​
3.3. Grafik-/Musik-/Videobearbeitung + CAD-Anwendungen
Welche Software nutzt du? Z.B. Photoshop, Maya, 3ds Max? Bist du Profi oder eher Hobby-Bearbeiter?​
4. Was ist bereits vorhanden?
Was kann man vom alten PC übernehmen?

4.1. Alter PC
Falls das Budget knapp ist, kann man z.B. Gehäuse, DVD-Laufwerke etc. weiter verwenden. Genaue Bezeichnungen sind von Vorteil ("Netzteil hat 500W" reicht nicht aus!)!​
4.2. Peripherie
Benötigst du noch einen Monitor, Maus, Tastatur, Headset oder Lautsprecher? Denk daran diese Kosten im Budget einzuplanen!​
5. Geplante Nutzungszeit/Aufrüstungsvorhaben?
Wie viele Jahre wird der PC voraussichtlich genutzt werden? Beabsichtigst du in der Zukunft aufzurüsten?​
6. Besondere Anforderungen und Wünsche?
Ist der Verbrauch sehr wichtig? Soll übertaktet werden? Ist das Design wichtig? Muss der PC leise sein? Bevorzugst du eine bestimmte Marke? Welcher Formfaktor ist geplant (ATX, µATX, ITX)? Hast du eine andere besondere Anforderung an deinen PC oder die Software?​
7. Zusammenbau/PC-Kauf?
Hast du schon mal einen PC zusammengebaut oder traust du es dir zu? Wann soll gekauft werden (in einer Woche/Monat)?​


Für Anleitungen zum PC-Zusammmenbau, Erfahrungsberichte mit energiesparenden Computern und andere nützliche Links kannst du hier vorbeischauen: Übersicht
 

EdgarT

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
579
AW: Anleitungen, Tipps und Tricks zum PC-Zusammenbau

Nach langer Zeit mache ich mich mal wieder an die Arbeit. Kleines Update bei der Langform. Ich arbeite aber noch weiter, also kann sich im Laufe des Tages noch was ändern.

Irgendwelche Kritikpunkte?
 
Zuletzt bearbeitet:
B

B.A.S.E Jumper

Gast
AW: Anleitungen, Tipps und Tricks zum PC-Zusammenbau

Zu den Empfohlenen Programmen würde ich folgende hinzufügen:

CCleaner: http://www.computerbild.de/download/CCleaner-929470.html
Ein Optimierungsprogramm zum löschen der Registery, des Browserverlaufs und zum sicheren und schnellen Deinstallieren.

AdAware: http://www.computerbild.de/download/Ad-Aware-908347.html
Wäre eine Alternative zu deinem Programm.

Alle aufgelisteten Programme laufen seit einen Jahr auf meinen PC und wurden getestet und sind wirklich super. Natürlich sind sie auch kostenlos.
Ihr könnt sie mal testen und dann entscheiden. Ich würde sie empfehlen.
 

EdgarT

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
579
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
2.394
AW: Anleitungen, Tipps und Tricks zum PC-Zusammenbau

https://www.computerbase.de/forum/threads/luefter-vs-kuehler.588935/ ;)

Daher mal folgende Korrektur:

2.4.3. Der CPU-Kühler

Wenn du einen alternativen Lüfter/Kühler verwenden willst, lies die Anleitung, um ihn richtig anzubringen. Falls du allerdings den Boxed-Kühler (also den, der der CPU beilag) nutzen möchtest, hier eine kurze Anleitung (ebenfalls im Handbuch zu finden): Zunächst entfernst du das Schutzpad über der Wärmeleitpaste auf der Unterseite des Kühlers. Falls du eine andere als die normale Wärmeleitpaste auftragen willst, kannst du hier eine Anleitung zum Auftragen finden: Klick. Die Wärmeleitpaste muss nicht eintrocknen, allerdings solltest du sie nicht verschmieren, sondern so lassen, wie sie war (außer du weißt, was du tust).

Intel: Dann setzt du den Kühler auf die CPU und zwar so, dass die Wärmeleitpaste genau auf der CPU ist und die vier Verschlüsse in die entsprechenden Löcher des Mainboards passen. Die Verschlüsse drückst du nun in die Löcher, sodass sie einrasten.
AMD: Auch hier setzt du den Kühler so auf die CPU, dass die Wärmeleitpaste auf der CPU ist. Danach hakst du den Kühler auf beiden Seiten ein und legst den Bügel um, sodass dieser fest sitzt und nicht mehr aufgeht.

In beiden Fällen schließt du nun das Kabel des Lüfters an das Mainboard an. Meist ist der Anschluss mit „CPU_FAN“ gekennzeichnet und liegt in unmittelbarer Nähe des CPU-Sockels. Sollte dies nicht so sein, kannst du im Handbuch des Mainboards nähere Informationen dazu finden.
Gruß
 
Zuletzt bearbeitet:

EdgarT

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
579
AW: Diskussionsthread: Leitfaden für Zusammenstellung

03.08.2010, 15:51 Uhr

10.000 Klicks! Innerhalb von 68 Tagen. Das macht ein Klick innerhalb von 10 Minuten ^^

Es hat sich also gelohnt. :D
 

Madura

Cadet 1st Year
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
9
AW: Diskussionsthread: Leitfaden für Zusammenstellung

Hallo Leute!
Erstmal möchte ich mich für euer sehr hilfreiches Forum hier bedanken. Es hat mich davon abgebracht ein komplett System zu kaufen, was ja preislich echt mumpitz ist..

Dies ist allerdings mein 1. Rechnerzusammenbau auf eigene Faust, und nun hab ich noch ein paar offene Fragen wobei ich hoffe, dass ihr mit schnell helfen könnt.

Es soll der [FAQ] Der ideale Gaming-PC für 800€ werden.
https://www.computerbase.de/forum/t...g-pc-spiele-pc-selbst-zusammenstellen.215394/

Nun würde ich mir einfach alle Einzelteile bestellen, die als erstes angeführt werden, unter Verwendung des empfohlenen AMD Prozessors.

1.) Sind die hier aufgeführten Bauteile auch nach heutigem Kenntnissstand zu empfehlen?

2.) Ich verstehe den Punkt 2.1 alternativer Kühler nicht. Ich habe nicht vor den Computer zu übertakten (kein OC) und soll mir nun einen dieser "alternativen" 3 Kühler aussuchen. D.h. ich kaufe mir keinen Cooler Master Silent Pro 500W (KM) aus der eigentlichen Zusammenstellung mehr dazu?(obwohl das ist doch mein Netztteil) Oder Wofür sind die alternativen Kühler gedacht? Über eine Noob-erklärung wäre ich sehr erfreut.:)

3.) Wenn ich mir nun alle Teile kaufe, haben dann wirklich jedes einzelne Kabel etc.? Wie
ist es mit diesem Kühlergel für den Prozessor, ist das irgendwo mit dabei?

4.) Falls ich vorhabe mir ein hier nichtaufgeführtes PC-Gehäuse zuzulegen, muss ich irgendwo darauf achten, das alle Teile reinpassen? Sind die Dinger größengenormt oder haben womöglich alle genug Platz für meine Hardware?

Ich bedanke mich schon einmal im Voraus für eure Hilfe!
lg
 

FMZocker

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
269
AW: Diskussionsthread: Leitfaden für Zusammenstellung

1.) Sind die hier aufgeführten Bauteile auch nach heutigem Kenntnissstand zu empfehlen?
Geändert von Campino219 (20.11.2010 um 16:04 Uhr) - das Thema wird stetig aktualisiert.
2.) Ich verstehe den Punkt 2.1 alternativer Kühler nicht. Ich habe nicht vor den Computer zu übertakten (kein OC) und soll mir nun einen dieser "alternativen" 3 Kühler aussuchen. D.h. ich kaufe mir keinen Cooler Master Silent Pro 500W (KM) aus der eigentlichen Zusammenstellung mehr dazu?(obwohl das ist doch mein Netztteil) Oder Wofür sind die alternativen Kühler gedacht? Über eine Noob-erklärung wäre ich sehr erfreut.:)
Nach meiner Einsicht sollte bei einem guten Gehäuse, wo schon Lüfter vorhanden sind, nichtsmehhr zu machen sein. Einzig der CPU-Kühler könnte noch ersetzt werden. Netzteil brauchst du nur eins.
3.) Wenn ich mir nun alle Teile kaufe, haben dann wirklich jedes einzelne Kabel etc.? Wie
ist es mit diesem Kühlergel für den Prozessor, ist das irgendwo mit dabei?
Kabel sind in der Regel dabei, Schrauben auch. Kühlgel ist beim Prozessor dabei.
4.) Falls ich vorhabe mir ein hier nichtaufgeführtes PC-Gehäuse zuzulegen, muss ich irgendwo darauf achten, das alle Teile reinpassen? Sind die Dinger größengenormt oder haben womöglich alle genug Platz für meine Hardware?
Auf die Bauart (z.B. ATX etc.) achten, dass Board muss ins Gehäuse passen. Dann der Platz für die Grafikkarte, Laufwerke etc.
Das muss schon stimmen ;)
 

Zeon85

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
116
Danke erstmal für den Guide. Sehr empfehlenswert!

Habe mal eine Frage zur Installation von Windows. Bei meinem Logitech Media Keyboard 600 leuchtet kurz eine Lampe, wenn der Bildschirm erscheint, wo man ENTF drücken muss, um ins Bootmenu zu kommen. Das klappt alles wunderbar und ich stelle CD als 1. Boot ein und keine weitere. Wenn ich nun den PC restarte, dann geht aber die Lampe an der Tastatur nach diesem Bootbildschirm wieder aus und wenn die Meldung erscheint, ich solle eine Taste drücken um von CD zu starten, passiert einfach nichts. Daraufhin fährt der PC ganz normal hoch... Wenn ich die Tastatur über einen Adapter an PS2 stecke, erkennt er sie nichtmal im Windows...
Ich hoffe ihr könnt mir helfen. Früher hatte ich dieses Problem gelöst indem ich von meinem Mitbewohner die Tastatur genommen hatte, eine ältere ganz einfache, die ging wunderbar.

lg

PS: Mainboard ist ein GA-P35-DS4 Rev2.0
 
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
6.031
Hallo EdgarT,

vielen Dank erst mal für deine tolle Anleitung!

Jedoch hab ich da noch eine kleine dumme Frage:

Du schreibst das man sich erden sollte bevor man zusammenbaut. Was ist aber wenn man keine Heizung besitzt? z.b wenn man eine Fussbodenheizung hat?
Gibt es noch andere möglichkeiten sich zu erden? z.b Wasserhahn oder ähnliches?

Grüße Bambule
 

sillibil

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
108
Sehr Gute Anleitung.
Vielleicht ein extra Hilfe meinerseits
Meine Vorgehensweise:

Mit neue Teilen setze ich das Mainboard auf mein Benchtable, Cpu + Kühler, Memory ( Ein Riegel) und GPU oder ich nutze Interne Grafik wenn da ist , Monitor, Netzteil anschliessen und starten (wenn nötig Memory-Button aufs Mainboard betätigen).
Beim funktionsfähige Start gleich ins BIOS, meine gewünschte Einstellungen laden und Save and Reboot, Nach erfolgreich starten wieder ausschalten und zweite Ramm-Riegel einrasten und starten. Beim erfolgrieche Start:
Dann erst Memtest minimal 2x durchlaufen lassen, kein Fehler gemeldet, nächste Schritt SSD oder HDD anschliessen und OS-Installation. Updates, Treiber und Virenschutz Installation.

Letzte Schritt Einbau ins Gehäuse.
 
Dabei seit
März 2015
Beiträge
1
Moin Leute,...
Ich habe vor mir in den nächsten Tagen einen PC zu bestellen und selbst zusammenzubauen.
Ich habe ihn mir folgenderweise vorgestellt:
Intel I7 4970K
MSI GTX970
MSI Z97 Gaming 3 oder Gigabyte GA-Z97-HD3
Crucial Ballistix Sport 8GB
BeQuiet Pure Power L8 CM 530 Watt
Thermalright HR-02 Macho Rev. A(BW)
Zalmann Z11 Plus
Als Zubehör den Asus Predator GN246HLBbid (144Hz;1ms Reaktionszeit), dann entweder die Roccat Isku Illuminated oder die Roccat Ryos MK Advanced.

Wäre schön, wenn ihr mir andere Vorschläge senden könntet.
Danke im Voraus, Farib
 
Dabei seit
Dez. 2015
Beiträge
3.247
Top