[Diskussion] [FAQ] HEVC (H.265) kodierte Videos abspielen

Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
1.708
#23
NV12:
A format in which all Y samples are found first in memory as an array of unsigned char with an even number of lines (possibly with a larger stride for memory alignment). This is followed immediately by an array of unsigned char containing interleaved Cb and Cr samples. If these samples are addressed as a little-endian WORD type, Cb would be in the least significant bits and Cr would be in the most significant bits with the same total stride as the Y samples. NV12 is the preferred 4:2:0 pixel format.
Quelle: Microsoft https://msdn.microsoft.com/en-us/library/windows/hardware/ff538197(v=vs.85).aspx

Das ist also das Format. Aber welchen Codec benutze ich dann? D3D11 in 8bit (windowed mode) und 10bit (exclusive mode, also Vollbild)?!?
 
Zuletzt bearbeitet:

emeraldmine

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2009
Beiträge
20.077
#24
SOweit ich "weis" sind die Bit die Farbtiefe, D3D11 !? DirectX !? Jetzt melde sich einer ders rafft !!!

Wahrscheinlich lieg ich falsch und der Codec steht woanderes.

Wiedergabe / Videospur im MPC, aber das ist nicht der Decoder sondern das Quellmaterial...
 
Zuletzt bearbeitet:

Arno-k

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2003
Beiträge
366
#25
HECV (H.265) z.B. über MDC funktioniert auch bei mir selbst mit einer HD7950 (keine GPU für H.265) sehr gut!!

Hier läuft alles über die 8-Kern-CPU (fx 8320), einer schnellen SSD und dem LAV-Video Decoder (internal) - sogar mit 4K 120 Mbs 10 bit

Aber!!!!

Wer in Kürze UHD-Blurays über den PC abspielen möchte, dem nützt diese Fähigkeit nichts - selbst mit einer 4K-Graka und HDMI2.0b und HDCP 2.2!!

Wer wie ich AMD-Komponenten hat (FX8320 + Board), muss alles neu kaufen!

CPU+Board+Graka+Laufwerk+Softwareplayer.

Dies werden AMD Besitzer kaum machen.

Wie seht Ihr das?
 

meav33

Lieutenant
Dabei seit
März 2014
Beiträge
759
#26
Wie ist das eigentlich wenn man eine dedizierte gpu benutzt, und der monitor ja auch an diese angeschlossen ist?

Wenn ich mir jetzt rine kaby lake cpu kaufen würde, könnte ich dann 4k hevc/vp9 decodieren, obwohl meine gtx 970 dass ja nicht kann?
 

emeraldmine

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2009
Beiträge
20.077
#27
*och, ich schreib jetzt nix* wo sind die Fachmänner/frauen hier ?
 

habichtfreak

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
2.877
#28
Wie ist das eigentlich wenn man eine dedizierte gpu benutzt, und der monitor ja auch an diese angeschlossen ist?

Wenn ich mir jetzt rine kaby lake cpu kaufen würde, könnte ich dann 4k hevc/vp9 decodieren, obwohl meine gtx 970 dass ja nicht kann?
nicht die kabylake cpu decodiert es, sondern die igp in dieser cpu. diese ist aber erstmal deaktiviert, wenn du die gtx970 nutzt. ich meine mal gelesen zu haben, dass es im notebookbereich lösungsansätze gab igp+gpu parallel zu betreiben. fürs erste kannst du ja mal ins bios schauen und versuchen deine jetzige igp zusätzlich zur 970 zum laufen zu bringen.
 
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
3.619
#29
MPC, Grafiktreiber, sonstige Treiber aktuell... alle Haken soweit an der richtigen Stelle gesetzt.
Fiji sollte laut Tabelle die HEVC-Wiedergabe unterstützen... tut es aber nicht, läuft alles auf der CPU (5820k).
Der kommt massiv ins Schwitzen und Stocken bei etwas mehr Bitrate.

Wo liegt da bitte der Fehler?

PS:
Danke für die FAQ :daumen:
 

habichtfreak

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
2.877
#31
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
3.619
#32
@emeraldmine
Decoder gewählt

HEVC Forum.png

@TE
Checker gecheckt... soweit ok

DXVA Checker.png
 
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
3.619
#34
jellyfish-120-mbps-4k-uhd-hevc-10bit.mkv120 Mbps3840x2160HEVCMain105.1High438 MB

MPC liegt bei ca. 55% CPU-Auslastung, GPU langweilt sich.

Bei noch höheren Bitraten kommen wir dann schnell zur Vollauslastung und Ruckeln... sollte ja wohl nicht sein.
 

habichtfreak

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
2.877
#35
folgendes ist denkbar: fiji bzw. uvd 6.0 unterstützen nur 8bit. das steht so auf keiner amd folie und auch in keiner sonstigen quelle die ich gefunden habe (in einem forum mag was anderes stehen, aber da kann ja auch jeder behaupten was er will, ich ja auch ;). daraufhin hab ich ein wenig in amds dokumenten gewühlt und leider endet der informationsfluss schon beim uvd 3 (zu dem gabs damals noch ne schöne folie was er unterstützt, alle versionen danach hat man nicht für nötig erachtet näher zu beleuchten, daher auch immer mal wieder die verwirrung). letzte möglichkeit: email an amd. mal sehen was sie antworten ...
 
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
3.619
#36
Danke Dir!
 

habichtfreak

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
2.877
#37
so amd hat geantwortet:

Unsere Radeon RX 400 Serie bietet z.B 8 Bit H.265 support wohingegen wir unsere Rdeon Pro Serie für 10 Bit H.265 support empfehlen können.
na die antwort ist ja für die tonne. rx400 (polaris) wird mit h.265 10bit beworben, kann jetzt aber doch nur 8bit? kein wunder, dass keiner so richtig weiß welche gpu was kann wenn selbst der hersteller keine korrekten daten nennt.
 
Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
700
#38
Na, die 10Bit kann sie auf jeden Fall, habe ich ja mit meiner RX480 probiert. Aber schon ärgerlich, wenn solche völlig unbrauchbaren Informationen herausgegeben werden.
 

hübie

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2002
Beiträge
1.804
#39
Mal eine Frage in die Runde: Gibt es praktische Anwendungsbeispiele? Also z.B. VOD-Portale die das benutzen? Oder anders gefragt: Wo genau erlange ich einen Vorteil durch den Kauf von Kaby Lake?
 

emeraldmine

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2009
Beiträge
20.077
#40
Vorteil, keine Beschleuniger Karte (Grafikkarte) notwendig, macht sich prima im HTPC.
 
Top