[Diskussion] How-To Win7 von USB3 installieren.

Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
3.564
#21
Ultra scharfes Teil, Installation von externer SSD über USB3 auf interne SSD dauert keine 5 Minuten :D Werd demnächst noch interne SSD zu interner SSD versuchen, aber es rockt schon richtig krass.

Was ich beim WinKit allerdings noch nicht gefunden hab: Wie integrier ich .net Frameworks 4 oder 4.5? Dadurch, dass es das nur als .exe und nicht als .msu gibt, erschwert es die ganze Geschichte.
 
S

S3veny

Gast
#22
Also mal davon ab, das sich da vieles wirklich verkürzen und vereinfachen lässt. Mit der aktuellen Version des Tools ist es noch einfacher als ohnehin schon. Statt die Bootwim extra auszuwählen, einfach die DVD anwählen und in den AIO-Integrator Options den Punkt "Integrate 'USB' Drivers (boot.wim) anwählen. Dann einfach wie gehabt die Treiber integrieren, und gleichzeitig halt entsprechenden andere Anpassungen die man machen möchte, da lässt das Tool keigentlich eine Wünsche offen.

Statt des Universal USB Installers kann man auch Diskpart verwenden, geht wesentlich schneller:
Start - diskpart: lis dis; sel dis #; cle; cre par pri; sel par 1; act; format fs=fat32; ass; exit.
So damit ist der Stick auch nach Formatierungen noch solang man möchte Bootfähig.
Da lässt sich dann einfach die DVD bzw das Image drauf entpacken und fertig.

Was USB3.0-Treiber angeht kann ich dieses Pack hier empfehlen:
http://forum.driverpacks.net/viewtopic.php?id=5962
Da stecken alle halbwegs aktuellen Treiber mitdrin.
Das Archiv entpacken und bei der Treiber-Integration "+subfolder" wählen und das das entpackte Archiv anwählen.

@chriss_msi
Da ist vieles möglich z.B:
- Als TrueAddon (quasi kopie einer Programm/Datei-Installation
(/Programme/;Registry;Shortcuts; usw: Meißt selbstgemacht. Programm wird quasi "entpackt")
GUI - Downloads: Addons
GUI - Main - Basic - All-In-One Integrator: Basic - Addons
- Als Silent Installer bzw SFX (Wie ein normaler Installer zb .msi, das Programm wird normal installiert.)
GUI - Downloads: SFX
GUI - Main - All-In-One Integrator: Basic - Advanced - Silent Installers + SFX
Also ich würd dir die Packs von ricktendo empfehlen (alles Up2date ohne MS-Müll):
http://www.wincert.net/forum/topic/9154-slim-net-framework-4-full-x86x64-1-08-2013/
http://www.wincert.net/forum/topic/10480-slim-net-framework-45-full-x86x64-1-08-2013/
Diese einfach als Silent Installer einbinden und wahlweise mit Parametern wie /ain versehen.

---
Auf Anfrage kann ich da vielleicht auch mal vernünftige How-Tos für erstellen.
 
E

etheReal

Gast
#23
Hab mir vor kurzem auch einen USB-Stick mit bootbarer Win7-Installation gebastelt und hab dazu unetbootin verwendet weil das MS-Tool meinen 16 GB Stick nicht annehmen wollte.
Das hat bei dir mit unetbootin funktioniert? Ich habe das auch schon ausprobiert, und kam mit der Windows 7 Installation zu keinem Ergebnis. Ansonsten ist unetbootin super einfach, aber mit Win7 ging bei mir gar nichts.

Allerdings hat bei mir selbst das Microsoft-Tool zum Erstellen eines Boot-Sticks nicht funktioniert - vielleicht, weil ich das ISO mit dem ei.cfg remover bearbeitet hatte? Ich weiß es nicht.

Geklappt hat es bei mir ausschließlich mit WinsetupfromUSB

Der Universal USB Installer hört sich aber sehr gut an, auch die Möglichkeit zum Einbinden von Treibern (und v.a. USB 3.0 Treibern) klingt verlockend. Muss ich dann mal bald probieren!

P.S.: es gibt nicht zufällig auch eine Möglichkeit, Windows Updates (z.B. aus Update-Packs) schon in Windows zu integrieren? Nervt nämlich gewaltig, wenn nach der Neuinstallation erst mal 98 Updates geladen werden...
 
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
3.564
#25
..
P.S.: es gibt nicht zufällig auch eine Möglichkeit, Windows Updates (z.B. aus Update-Packs) schon in Windows zu integrieren? Nervt nämlich gewaltig, wenn nach der Neuinstallation erst mal 98 Updates geladen werden...
Doch doch, mit dem Wintoolkit kannst du sämtliche Updates von z.B. dem Winfuture Update Pack in die Installation integrieren.
Haken an der Geschichte: In dem Update Pack sind nur Sicherheitsupdates drin, Windows muss danach noch die Systemupdates installieren, sind ca. 50 an der Zahl, wenn man .net inkl. Updates auch mit rein integriert.

@X373N

Nice, dann werd ich das .net so integrieren und für die anderen Programme erstell ich mit WinRAR dann Silent-SFX-Archive :)
 
S

S3veny

Gast
#26
@chriss_msi


Kein Problem. ;)
Was Updates angeht:



Da steckt wirklich alles mitdrin, selbst Updates die du nichtmal über Windows-Updates kriegen kannst.
Von den selben Bastlern stammen auch Installer-Pakete ähnlich der Winfuture-Packs nur halt mit "mehr" Updates. ;)

Und die kann man wie HIER (Klick) zu sehen natürlich auch direkt ins Image integrieren.

Was die Addons angeht, gibt Baslter die habn quasi schon so gut wie jedes Programm verAddonT bzw verSFXT:
http://www.wincert.net/forum/forum/129-switchless-installers/
http://www.wincert.net/forum/forum/180-win-toolkit-addons/
 
Zuletzt bearbeitet:

HisN

Fleet Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
64.642
#27
@X373N
Nochmal der Hinweis. Diskpart verweigert seinen Dienst bei größeren USB-Sticks (32GB+) im Bezug auf Fat32, genau deshalb hab ich diesen Weg nur kurz im Tut verlinkt. Will man Sticks verwenden die größer sind muss man NTFS formatieren, und den Bootsector der DVD von Hand kopieren. Und dann rennt man in Schwierigkeiten bei der Installation, weil der Stick dann (jedenfalls bei mir) als Installationsmedium auftaucht, und wenn man richtig Pech hat, ist er noch das 1. Device in der Treiberei von Windows, und bekommt den Bootmechanismus vom Installer spendiert. DAS braucht man nicht unbedingt. Nur deshalb hab ich den (wie ich finde) einfachen Weg über Unetbootin beschrieben, und den Weg über die Konsole nur kurz verlinkt. Der ist vorhanden wenn Du mal genau hinschaust.
 
Zuletzt bearbeitet:
S

S3veny

Gast
#28
Find als How-To welcher die Masse anspricht könnte man vom "Massen"/Normal-Nutzer ausgehen.
Der wird wohl (zumindest für die Windows Installation) kaum (<10%) einen Stick >=32GB verwenden. ;)

Okay zugegeben, habe die Verlinkung nicht erkannt, aber würde es dennoch anders machen...
Immerhin dein HowTo, welches insgesamt dennoch ne feine Arbeit ist, mal nebenbei. :)

Viele Grüße
 
Dabei seit
März 2010
Beiträge
3.965
#29
Kann ich die Professional SP1 x64 U Iso bei Punkt eins auswählen und beim zweiten Punkt mach ich Copy/Paste von meine Win7 64 Home Premium DVD. Wird das Probleme bringen?

Was ist der Sinn dabei,
bei Punkt eins erstmal die Iso auf dem Stick zu installieren bzw beim zweiten Punkte den kompletten Inhalt auf dem Stick zu kopieren?

klappt das ganze auch auf einem 4 GB Stick?

Wo krieg ich ein Treiber her für mein Usb 3.0 Stick?
 
Zuletzt bearbeitet:

HisN

Fleet Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
64.642
#30
Treiber für Deinen Stick brauchst Du nicht. Du brauchst Treiber für Deine USB3-Controller-Chip. Der ist auf dem Mainboard. Also vom Mainboard-Hersteller (wahrscheinlich veraltet) oder vom Chip-Hersteller (meistens schwierig zu finden^^). Ne gute Anlaufstelle für solche Treiber ist Stationdrivers (Franz. Seite).

Wenn der Stick erst mal Bootbar gemacht ist, ist es eigentlich egal welches Windows Du draufkopierst. Funktioniert mit allen Vista, allen Win7 und allen Win8-Versionen die ich bis jetzt probieren durfte.
 
Dabei seit
März 2010
Beiträge
3.965
#31
Hab jetzt von meinem Mainboard Hersteller den USB 3 Treiber runtergeladen.
Hab es auch entpackt aber finde keine .inf Datein nur .ini bzw ein Setup.exe
 

HisN

Fleet Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
64.642
#36
Nein, Win7 erkennt den Port nicht.
Da Du Deine Hardware nicht verrätst, woher sollen wir wissen welche Quellen für Dich in Frage kommen? Meinen Quellenhinweis oben hast Du sicherlich gesehen?
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
März 2010
Beiträge
3.965
#39
Ich weiß nicht genau welches ich da downloaden soll, könntest du mir bitte ein direckten link posten?
 
Top