[Diskussion] HTPC How-To (Linux XBMC + LiveTV Intel ink HD Beschl.)

Krautmaster

Fleet Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
19.111
#21
bekommst du den generell die Konsole auf den Schrim vor startx? Ich nehme es schon an oder?
 

Pimpi18

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
329
#24
Hi Krautmaster,

mit großem Interesse hab ich die Threats über HTPC How-To (Linux XBMC + LiveTV Intel ink HD Beschl.) und 16 W Core i3 530 Komplettsystem @ Standard V gelesen. Respekt und vielen Dank dafür schon mal. Ich bin auch seit Wochen mich am informieren über HTPC. Am Anfang hab ich das Team Media Portal ins Auge gefasst hier hat mich aber das Windows gestört da es nicht wie eine Art Receiver oder Out of the Box Lösung wirkt. Das XBMC Projekt dagegen in Verbindung mit Ubuntu minimal ist genau so wie ich es mir vorgestellt habe. Das Ubuntu "small" schnell bootet kenn ich von meinen Embedded-Server und bin sehr zufrieden damit.

Mein Ziel ist es die Dreambox 800HD SE und meine PS3 (wird nur als DVD bzw. BD Player benutzt) abzulösen. In dem Threat über 16 W Core i3 530 Komplettsystem hab ich gelesen das es in Verbindung mit Linux und XBMC Probleme gibt BD abzuspielen. Kannst du das bestätigen?

Zuerst hab ich ein AMD E-350 ins Auge gefasst aber hier ist ein großes Fummeln notwendig um dies zum laufen zu bekommen zudem gibt es ja hier noch Probleme mit Live-TV und dies hab ich auch vor zu benutzen. Daraus entstand folgende Hardwarezusammenstellung und würde gern deine Meinung dazu hören:

Gehäuse: SilverStone Milo ML02MX schwarz, 120W
Mainboard: Zotac ION ITX P, GeForce 9400
Arbeitsspeicher: Kingston ValueRAM DIMM 2GB PC3-8500U CL7
Festplatte 1: Kingston SSDNow S100 16GB, 2.5", SATA II
Festplatte 2: Western Digital Scorpio Blue Advanced Format 750GB, 5400rpm, SATA II
Festplatten Adapter: Scythe Twin Mounter Rev.C für 2.5"
Laufwerk: LG Electronics CT30N, SATA, schwarz, bulk
TV-Karte: TeVii S470
Fernbedienung: hab ich schon eine Logitech Harmony 300i zuhause

Da das Gehäuse einen internen 3,5" Platz bietet benutze ich eben den Scythe Adapter um zwei 2,5" Festplatten darin einzubauen. Wo ich mir nicht ganz schlüssig bin ob ich das ganze nicht über das NAS machen sollte auf dem noch 1,5 TB frei sind. Aber wie geht XBMC damit um wo speichert er seine Covers und könnte das ein anderer XBMC Client mitbenutzen. Was noch zu beachten ist: Das NAS steht 300 Meter weiter und ist über eine Funkstrecke verbunden das WLan erreicht eine konstanze Übertragungsrate von 11 MB/s. Ist in dem Sinn nichts anderes wie ein 100Mbit "LuftNetzwerkkabel" :-). So ich glaub das wärs erst mal fürs erste.

Gruß Pimpi
 

e-Laurin

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
10.498
#25
Hi Krautmaster,


zu aller erst: :daumen:
Ich weiß, wie viel Arbeit so ein "kurzes" Stück Text machen kann.


So, genug gelobt, jetzt muss ich kritisieren. ^^
Du hast zwar alle Befehle drin, aber du erklärst nicht, was man da gerade macht bzw. wozu das gut ist. zB ist mir nicht klar, warum der User und das Passwort unbedingt xbmc sein muss.

Die zweite Sache ist die Übersicht: Du hast zwar mit kleinen Überschriften, Quote-Boxen usw. gearbeitet, aber es fehlt irgendwie eine klare Strukturierung a la "1. Was ist xbmc?", "2. Installation", "3. Konfiguration" etc.

Drittes Ding: Hast du was dagegen, wenn ich einen Querverweis von meinem FAQ zu deinem mache? (siehe Signatur)


Gruß, Laurin
 

mcclusky55

Cadet 1st Year
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
13
#26
Hi Krautmaster,

Hier noch mein Feedback:
Mit Ubuntu 10.10 64bit hatte ich keinen Erfolg bis jetzt, einzig ein Upgrade auf Natty und eine Reinstallation des ATI 11.4 Treibers brachte mir endlich eine VAINFO Anzeige. Das nachfolgend kompilierte XBMC crashte allerdings immer beim Start eines Videos.

Ich habe deshalb etwas anderes getestet:

Offizielle Dharma Live CD installiert (ist ja 32bit und basiert auf 10.04), wiederum den neuesten Catalyst 11.4 installiert, der lief dort sofort, dann die entsprechenden libs für VAAPI installiert, neuesten Libdrm installiert (2.4.25), Bluray libs installiert, danach XBMC neu kompiliert und installiert. (Bei Deiner Zusammenstellung der Abhängigkeiten fehlten mir zum kompilieren von XBMC immer die Libs x11proto-xinerama-dev libxinerama-dev, die musste ich noch nachinstallieren). Der Radeon GPU habe ich im BIOS 1 GB RAM zugeordnet.

Dann noch den Sound korrigiert, zuunterst in /etc/modprobe.d/alsa-base.conf folgendes eintragen :
Code:
options snd_hda_intel index=1
Ergebnis:
Ein laufendes, sehr schnell bootendes XBMC Live System mit VAAPI Unterstützung auf meinem ASUS E35 M1-M Pro. Die Unterstützung ist klar erkennbar, wenn man es abschaltet ruckelt alles und CPU auf 100%, wenn es eingeschaltet ist laufen meine HD Filme 1080p und 720p50 schön flüssig, CPU ca. 25% im Schnitt.

Einziger Wermutstropfen bis jetzt, einige meiner 1080p mkv Dateien (nicht alle, und auch keine der 720p50 Dateien), zeigen ein merkwürdiges Jittern, so eine Art horizontale Bildverschiebung. Vielleicht hat ja jemand noch einen Tipp wo man da schrauben kann (xorg.conf?)
 
Zuletzt bearbeitet:

Pimpi18

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
329
#27
Hi mcclusky55 hört sich gut an mit dem AMD Fusion bei dir. Wie sieht es mit PVR und Sat-HD Sender schauen aus?

Gruß Pimpi
 

mcclusky55

Cadet 1st Year
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
13
#28
Hi Pimpi,

Leider kann ich Dir da nichts dazu sagen.

Ich konzentriere mich momentan auf ein möglichst günstiges, stromsparendes Abspielteil für XBMC, VDR installiere ich nicht da drauf. Mir gefällt YaVDR als Komplettpaket besser, ich warte mal lieber bis die die VAAPI Unterstützung eingebaut haben (Bugtrack zeigt, dass in Version 0.4.1 VAAPI kommen soll). Habe soeben noch eine 7 Dollar HP Mediacenter Fernbedienung aus China zum laufen gebracht. War ein erfolgreicher Sonntag.
 

Krautmaster

Fleet Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
19.111
#29
thx ergänze die pakete mom. Das mim alsa fixe ich. Das is mir auch bekannt mit dem trick
Ergänzung ()

Einziger Wermutstropfen bis jetzt, einige meiner 1080p mkv Dateien (nicht alle, und auch keine der 720p50 Dateien), zeigen ein merkwürdiges Jittern, so eine Art horizontale Bildverschiebung. Vielleicht hat ja jemand noch einen Tipp wo man da schrauben kann (xorg.conf?)
die Anleitung is für Nvidia + AMD ergänzt:

das Jittern habe ich nicht wegbekommen, schau mal mit mediainfo ob es sich um kein Level 5.1 mkv handelt.
 

C0rd0n

Lieutenant
Dabei seit
März 2011
Beiträge
611
#30
Glaube gegen das jittern gabs mal was, dass die Bildwiederholrate von 24 hz auf 23,97 eingestellt werden muss. Wie das genau funktionierte kann ich nur leider nicht mehr sagen. Google hilft da aber bestimmt weiter.

Ist es jetzt eigentlich möglich XBMC dazu zu bringen Blu-Rays abzuspielen, ohne dafür externe Programme einzubinden? Wenn XBMC auch endlich mal DTS HD oder DD TrueHD wiedergeben könnte wäre ich wunschlos glücklich.

Muss jedoch gestehen, dass ich Win7 als OS benutze.
 

Krautmaster

Fleet Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
19.111
#31
ich hab leider kein Bluray LW da aber ich baue es mit "libbluray" was sich nich so verkehrt anhört.
 
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
1
#32
@Krautmaster & mcclusky55

das mit dem jittern kann ich bei mir hier auch bestätigen(MSI785GM HD4200).
Nach etwas rumprobieren habe ich einfach mal in den settings das vertikal sync auf während medienwiedergabe ein gestellt und dann war der effekt bei mir weg.
Mal versuchen vielleicht hilft es ja.

Gruß MegaX
 

Krautmaster

Fleet Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
19.111
#33
jep das hab ich auch immer an ;)

Ich hatte mim AMD aber als einziges System unter HD Beschl. bei einigen Filmen Artefakte.
 
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
1
#34
hallo krautmaster, habe nun schon zum 3. mal versucht mit deinem tut auf meinem asus e35m1 xbmc mit blueray und tbs 6921 dvb-s2 zu installieren, nur leider bekomm ich das irgendwie nicht hin.
hast du vielleicht eine kleine beschreibung für dieses system, wo ich nicht überlegen muss brauch ich dass jetzt weils intel ist, oder nicht, oder keine ahnung.
danke schon im vorraus für deine hilfe.
lg
 

Krautmaster

Fleet Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
19.111
#35
okay wo genau scheiterst du? ich würde dir empfehlen erstmal XBMC mit HD Beschl zum laufen zu bekommen, VDR + TV karte kann man nachträglich reinmachen.

Bis wohin geht es gut? (habe leider kein Zacate System gerade da zum testen)
 

mcclusky55

Cadet 1st Year
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
13
#36
Hallo zusammen,
Ich habe einen erneuten Versuch mit Ubuntu 10.10 64bit und meinem ASUS E-35M1 Pro unternommen. Es hat nun endlich geklappt, so wie ich es wollte. Mein Hauptproblem war es die richtige Reihenfolge aus der umfangreichen Anleitung von Krautmaster herauszufiltern.
Im Anhang meine Installationsanleitung, kann vielleicht einer brauchen.

Das Jittern bei den mkv habe ich allerdings immer noch nicht weggebracht, danke für die Tipps. Ich werde es mal mit einem anderen Monitor versuchen und noch ein bisschen basteln.

14.5.2011 - Ergänzung:
Mittlerweile guter Erfolg erreicht (Jittern weg siehe meinen Eintrag auf Seite 3), meine Anleitung ist immer noch so gültig, das einzige was man ändern muss ist, den Befehl Checkout Dharma weglassen und somit direkt mit der 11pre Version Odenkamp operieren .
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

Krautmaster

Fleet Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
19.111
#37
@mcclusky55

bei AMD muss man vllt xbmc patchen davor! Vorm bauen. Nach dem Checkout. Hab das mal in die Anleitung gepackt.

Wenn du die sourcen noch hast mach mal:

cd /urs/src/xbmc

make distclean

./bootstrap

./configure --prefix=/usr --enable-vaapi --enable-libbluray

wget http://trac.xbmc.org/raw-attachment/ticket/10928/vaapi_surface_reuse.patch

patch p0 < vaapi_surface_reuse.patch

make -j2

make install
siehe http://trac.xbmc.org/ticket/10928

Edit: Der Patch is in den 11pre Versionen schon enthalten. Wenn du also den Checkout weglässt dann müssts gehn.

Edit. hab diene Vorgehensweise mal bei ATi Vorbeitung eingepflegt, hast mir noch die Quellen zu den Hacklibs wo du die ganzen VAAPI zeugs herholst? Die wget Befehle...
 
Zuletzt bearbeitet:

mcclusky55

Cadet 1st Year
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
13
#38
Hallo Krautmaster,

Hier die Links:

Code:
x64:
wget http://www.splitted-desktop.com/~gbeauchesne/libva/pkgs/amd64/libva1_0.32.0-1+sds2_amd64.deb
wget https://launchpad.net/~dtl131/+archive/catalysthacks/+files/libva1_1.1.9~catalysthacks1_amd64.deb
wget http://www.splitted-desktop.com/~gbeauchesne/libva/pkgs/amd64/libva-dev_0.32.0-1+sds2_amd64.deb
wget https://launchpad.net/~dtl131/+archive/catalysthacks/+files/libva-dev_1.1.9~catalysthacks1_amd64.deb
wget http://www.splitted-desktop.com/~gbeauchesne/xvba-video/xvba-video_0.7.8-1_amd64.deb

x86:
wget http://www.splitted-desktop.com/~gbeauchesne/libva/pkgs/i386/libva1_0.32.0-1+sds2_i386.deb
wget https://launchpad.net/~dtl131/+archive/catalysthacks/+files/libva1_1.1.9~catalysthacks1_i386.deb
wget http://www.splitted-desktop.com/~gbeauchesne/libva/pkgs/i386/libva-dev_0.32.0-1+sds2_i386.deb
wget https://launchpad.net/~dtl131/+archive/catalysthacks/+files/libva-dev_1.1.9~catalysthacks1_i386.deb
wget http://www.splitted-desktop.com/~gbeauchesne/xvba-video/xvba-video_0.7.8-1_i386.deb
 
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
137
#39
Also das ist wirklich eine gute Anleitung. Allerdings fehlen mir die Erklärungen bezüglich der einzelnen Befehle. Mir ist klar, dass du nachdem du die Befehle selbst etc. niedergeschrieben hast vermutlich schon genug hattest aber für Anfänger wären Erläuterungen wünschenswert was die Befehle eigentlich machen. ^^
 

Krautmaster

Fleet Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
19.111
#40
Top