[Diskussion] Ratgeber für Mini-ITX-Systeme

Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
23.430
#61
@CedBe
Es gibt durchaus sparsame Karten, die man einfach so kaufen kann für den PCI-Express Port. Die Lösung per IGP halte ich persönlich für alles andere als glücklich. Häufig hat man davon gelesen, dass es schlicht und ergreifend zu einer Überhitzung eben jener kommt.

Mit dem DFI macht man denke ich nichts falsch. Die neuen 32nm Prozessoren von Intel werden die Tage wohl hoffentlich mal vorgestellt. Es sind so weit ich weiß leider noch keine Quadcores dabei.

Da würde sich dann natürlich wieder der Phenom II x4 905 anbieten.
Wie wäre es denn damit:
http://www.jwele.de/

info@jwele.de

Telefon: +49-30-72015995

===

Ich habe einen lustigen, flachen Kühler gefunden:
http://www.cartft.com/catalog/il/976
 
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
654
#62
Da habe ich mich schon gemeldet, allerdings vor den Feiertagen, vielleicht muss ich einfach nur etwas auf die Antwort warten,...

Sollte man als Grafikkarte dann eine Saphire aus der Vapor X Reihe bevorzugen?
Nehmen wir mal an, ich würde zumindest die CPU unter Wasser setzen oder ist das dann oversized?

An einer Grafikkarte mache ich mich jedenfalls nicht am Kühlkörper zu schaffen...
 
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
23.430
#63
Der Kühlerwechsel einer Grafikkarte ist nicht schwer. Eine Wasserkühlung für einen Core i3 halte ich für nicht notwendig. Hier ist bereits ein Scythe Mugen II im LianLi Q07 verbaut worden. Im Zusammenspiel mit einem Scythe Slipstream 500 reicht der locker flockig aus um den Prozessor subjektiv lautlos zu kühlen.

Mein Q9550s wird unter einem Thermalright AXP140 keine 50°C unter 20 Minuten Prime95 Volllast warm. Wozu da noch Wasser benutzen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
654
#64
Stellen sich mir noch 2 Fragen, zum einen an welchen Indikatoren die Wahl der Grafikkarte festmachen, wenn wie in meinem Falle keine Games beschleunigt werden müssen, sondern nur HD Wiedergabe das Höchste der Gefühle ist.
Trotz starker Produktpalette von ATI auf eine Nvidia setzen, weil CUDA mir da mehr bringen würde oder wird das real nicht viel genutzt? - C/C++ Programme auf der Graka rechnen lassen, praxistauglich?

Zum anderen die Kühllösung, eine definitive Entscheidung kann wohl erst bei der Wahl des Gehäuses fallen, und eben da liegt das Problem, es wird überall von einem Nachfolgemodell des Q07 gesprochen, dem Q08, aber wird er überhaupt je in den Retail Markt Europas zu haben sein?

Wäre das ein Grund zu warten auf eben jenen Nachfolger?
 
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
23.430
#65
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
654
#66
Finde den Q07 / Q08 auch sehr gross, aber oftmals werde ich bei den Gehäusen nicht wirklich fündig, zumal ich noch nicht wirklich weiss, ob ein optisches Laufwerk überhaupt nötig ist.

Verbaut werden sollen 2 Festplatten, eine SSD 2.5" und eine HDD 2.5" in einem Scythe Quiet Drive, welche Gehäuse kämen denn da in die engere Wahl?

Möglichst kleines Volumen, geringe Grösse, du weisst ja, es sollte leicht zu transportieren sein...
 

burnout150

Hardwareklempner
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
März 2007
Beiträge
23.245
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
654
#68
Also die aktuelle Zusammenstellung:

Mainboard: DFI P55
CPU: Intel i3 / i5 (sockel 1156) - auf Vorstellung im Q1 2010 warten
GPU: ATI Raedon 5***

SSD: Intel Postville G2
HDD: 2.5" in Scythe Quiet Drive - dann 3.5" allerdings gedämmt

Netzteil: entweder pico PSU (max peak 160W) reicht das aus?
Oder ein möglichst klein dimensioniertes, modulares ATX Netzteil


Bei der Wakü, würdest du das mit einem aktiven oder passiven Radiator nutzen?
Wenn die Masze stimmen, ein Mora oder dergleichen an einer Gehäuse Seite anbringen?

Gehäuse: Lian Li Q08 (passiv)
Gehäuse: Antec ISK 300-65 (aktiv)

Letztendlich geht es mir bei dem Projekt auch um Bastelspass, transportiert wird das Gerät dann über 2500km mit dem Auto, deshalb die Wahl ITX...
 
Zuletzt bearbeitet:

burnout150

Hardwareklempner
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
März 2007
Beiträge
23.245
#69
ein Mora an die Gehäuseseite eines Mini-ITX-Case. Das schaut sicher witzig aus.

Ein guter Dualradi reicht aus.
Da eine dicke GPU reinkommt kannst du die Idee mit der Pico-PSU verwerfen.
300-350W sollten es schon sein.
 

keiji

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
498
#70
Klasse Ratgeber!

Nur eine kleine Sache:
Scythe ist (leider) kein koreanischer Konzern, sondern ein japanischer.
Das sieht man meistens schon an den Namen, was aber fuer Nichtkenner der asiatischen Sprachen nicht sofort ersichtlich ist :D
 

burnout150

Hardwareklempner
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
März 2007
Beiträge
23.245
#71
Man möge es mir verzeihen. Eigentlich weiß ich es, aber ich hab es augenscheinlich verwechselt.

Edit: Danke fürs Lob.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
2.242
#73
Wie wär ein Update mit dem H55-Zotac Board?

Und auch die Atom-Boards sollten überarbeitet werden, paar von denen sind Museums-würdig meinst nicht? ;)
 

CedBE

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
654
#75
Doch Zotac H55, ist laut Geizhals / CB Preisvergleich in Deutschland verfügbar, wird zumindest gelistet, von Lieferfristen weiss ich aber noch nichts ; bestelle vermutlich Ende nächster Woche.
 
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
5.253
#77
@burnout150
Wenn du AMDs Tricores unter dem Unterpunkt "Besonders sparsame Mehrkernprozessoren" auflistest, so müsste dort auch der neue Intel Core i3 530 stehen. Durch das SMT verhällt sich dieser Prozessor ähnlich wie ein Tri-Core und schlägt auch die hier aufgeführten AMD-Tri-Coreprozessoren ziemlich locker auch in Multicore-Optimierten Programmen. Q8200s ist da auch nicht schneller und damit überteuert.

Einen Mini-ITX 1156-Mainboard gibt es sogar auch schon.
 
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
5.253
#79
Es ist aber kein klassischer "Dual-Core" sondern ein Dual-Core mit SMT (2-4 Threads), der in Multi-Core-Optimierten Anwendungen schneller ist als ein Athlon II-Tricore (3 Theads) von AMD.

Ich rede hier nicht vom Pentium und auch nicht vom Core 2 Duo, sondern vom Core i3

---

irgendwie hab ich das Gefühl, dass du meinen Kommentar gar nicht richtig gelesen hast, sondern einfach die Begründung von einer Seite davor wieder geschrieben hast, die ich bereits gelesen habe und dennoch den Kommentar davor geschrieben habe, weil eben deine Begründung hier nicht zutrifft, da sie in diesem Fall aus technischer Sicht kompletter Humbug ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

burnout150

Hardwareklempner
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
März 2007
Beiträge
23.245
#80
Ich habe sehr wohl deinen Post gelesen, sogar mehrfach.

Tja was ist nun ein klassischer Dual-Core und was nicht?
Ergebnis wird wohl sein, die Grenze verschwimmt immer mehr.

Ich beschränke mich in der Liste wirklich nur um die CPUs mit mehr als zwei Kerne und in Zeiten von Core i3 und i5 muss man sich fragen ob es überhaupt sinnvoll ist diese Liste fortzuführen.

Jede Liste macht Arbeit und wirklich hilfreich finde ich eine Liste mit 20 geeigneten Prozessoren dann nicht mehr.
 
Top