[Diskussion] Wie man aus jedem WLAN-Router einen WLAN-Access Point macht

Dabei seit
Apr. 2014
Beiträge
1
#21
Hallo T-6

Habe nach deiner Anleitung nun meinen Speeedport W900V und einen TP-Link WDR4300 miteinander verbunden.
Es klappt alles bis auf den WLAN Gastzugang am TP-Link. Ich kann mich zwar verbinden, habe aber keinen Internetzugriff.

Kannst du mir da weiterhelfen ?

Gruß
Spax
 

cocrea

Cadet 4th Year
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
92
#22
Ich habe das so konfiguriert und funktioniert alles wunderbar! Danke :)

Aber: 1. Wie kann ich auf die USB Anschlüsse des APs zugreifen (z.B. Drucker oder Festplatte)
2. Wie komme ich wieder in das Konfigurationsmenü des APs ( habe die IP vergessen auf die ich geändert habe?)

Danke Cocrea
 
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
4.231
#23
zu 2.) wenn dein setup läuft kannst du mit ienem ip-scanner alle ips in deinem subnetz scannen, da wird der ap dann schon dabei sein :)
 
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
2
#24
Hallo @all,

eine wirklich gute Anleitung. Ich habe es einmal durchgespielt, aber leider klappt es bei mir nicht. Evtl. hat noch jemand nen Tipp, das wäre klasse.

Warum es misslingt, könnte an meiner Ausgangssituation liegen, die nicht die selbe ist, wie in der Anleitung. Was ich versuche:
Ich hatte eine FB 7112 rumliegen und wollte die im Studentenwohnheim als AccessPoint einrichten. Dabei steht mir in meinem 1-Zi.-Appartment nur eine Netzwerkdose zur Verfügung, über die ich problemlos kabelgebunden ins Internet gelange. Das bedeutet jedoch auch, dass ich keinen Zugriff auf den Internet-Router habe und somit nichts über seine DHCP-Range weiß.

Ich habe folgende Daten zu dem Netz (an meiner Netzwerkdose) erhalten:

NetzwerkInfo.PNG

Soweit ich informiert bin, hat jedes Appartment im Wohnheim eine eigene feste IP.

Ich habe nun versucht nach der Anleitung im Fritzbox-Menü unter Heimnetz/Netzwerk/Netzwerkeinstellungen/IP-Adressen den abgeänderten Standard-Gateway als IP-Adresse (entschied mich für 134.102.133.15) einzustellen und habe die Subnetzmaske (255.255.254.0) übernommen. DHCP habe ich dort deaktiviert. Anschließend auf Übernehmen gedrückt und dann hat die FB versucht diese Einstellung zu laden (Das aktualisieren der Seite hat nicht aufgehört).
Dann habe ich an den einzigen LAN-Port der FB das Ethernet-Kabel aus der Netzwerkdose gesteckt.

Ganze Aktion leider ohne Erfolg - kein Internetzugang.

Hat jemand noch eine Idee, was ich ausprobieren könnte?


Vielen Dank euch im Voraus.

Gruß
 
Dabei seit
März 2016
Beiträge
1
#26
Vielen Dank für den Beitrag. Hat mir echt geholfen!
Kann ich jetzt zusätzlich am AP noch einen Repeater anmelden und soll ich diesem dann auch eine statische IP außerhalb des DHCP Bereiches geben?
Schon mal vielen Dank vorab!
 
Dabei seit
Aug. 2016
Beiträge
1
#27
Hallo an alle,
es hat bei mir nicht funktioniert obwohl ich mich an die Anleitung gehalten habe. Sobald ich DHCP ausschalte funktioniert zwar das Internet aber ich komme nicht in den Einstellungen des Routers. Er vergibt meinen Geräten sofort eine andere IP und Subnetz...ich komme nur in den Einstellungen wenn ich die geänderte LAN Adresse (192.168.1.200 vom Router) auch manuell bei meinem Notebook ändere (192.168.1.199) dann habe ich aber kein Internet. Sobald ich dann wieder beim Netzwerkadapter die IP automatisch vergebe komme ich zwar ins Internet aber nicht in den Einstellungen des Routers :(

Könnte man nicht einfach einen RJ45 auf RJ11 Adapter kaufen diesen dann über die DSL Leitung des Routers verbinden?
 
Dabei seit
Jan. 2017
Beiträge
1
#28
Hallo t-6, hallo Computerbase,

ich habe es wie beschrieben eingerichtet, habe jedoch einen Fehler.
Vielleicht könnt ihr mir helfen:

Ich kann mit nur einem Gerät gleichzeitig im WLAN sein. Die anderen Geräte werden "gekickt".
Da nur Smartphones bei uns im WLAN sind, erscheint folgende Meldung: Internet nicht verfügbar. IMS Service angehalten.

Der Router als AP (Speedport W723V Typ A) befindet sich im Subnetz des Netzwerkes und hat eine eigene IP-Adresse außerhalb des DHCP-Bereichs.

Die Smartphones bekommen auch (innerhalb des Subnetzes) jeweils eine eigenständige IP zugewiesen.

Der DHCP Server ist abgeschalten im WLAN-Router.

Gebe ich an einem der PCs, die über LAN im Netzwerk sind, den Befehl ipconfig -all ein, erscheint mir alles normal mit Ausnahme des Standardgateways. Das sieht nämlich so aus:

Standardgateway . . . . . . . . . : fe80::1%11
192.168.80.XXX
DHCP-Server . . . . . . . . . . . : 192.168.80.XX

Vielen Dank für Eure Hilfe.

Gruß,
Gh0stscript
 

baoson

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2003
Beiträge
382
#29
Bei mir musste ich damals mich neu im WLAN verbinden. Das bedeutet WLAN aus und wirklich komplett neu verbinden.
Ergänzung ()

Hallo,

gerne möchte ich euch noch folgendes mitteilen. Solltet Ihr zwei Fritz Boxen besitzen ist diese Methode hier die einfachere

https://avm.de/service/fritzbox/fri...en-ueber-Netzwerkkabel-miteinander-verbinden/

Vor allem den Punkt "2 FRITZ!Box (IP-Client) einrichten" lesen. um die Access Point einzurichten.

Durch diese Methode müsst ihr dem AP keine IP-Adresse ausserhalb des DHCP's vergeben. Das macht der Hauptrouter automatisch.

Grüße
 
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
671
#30
Viele Router haben ne Funktion, mit der WLAN und LAN voneinander getrennt werden, das solltest du nochmal erwähnen, weil das natürlich zu Problemen führen kann.
 
Top