DivX 4 final

Toengel

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2001
Beiträge
2.497
Tachchen,

da ja heute der DivX 4 final Codec draussen ist, mochte ich ein paar Erfahrungen von euch damit hoeren. Welche Einstellungen sind am besten, platzsparensden fuer Kinostreifen?

Toengel@Alex
 

Sir Austin

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
118
Hi,
hab kein schimmer, welche Einstellungen am besten sind, jedenfalls funzt es superklasse und auf Anhieb, was ich in letzter Zeit selten erlebt habe. ;)
 

weird

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
1.833
konnte es leider noch nicht runterladen, kennt jemand ne alternative dl adresse (divx.com schein vorübergehend down zu sein)??

thanks in advance,
weird
 

weird

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
1.833
@sir austin: dank dir, jetzt hab ichs auch endlich!
 

Smigo

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2001
Beiträge
294
Hi

Div4x ist der beste codec für Videos mit abstand es wird zeit das der auf dem Markt eingeführt wird ich meine das so das man auch filme im Div4x kaufen kann weil dann werden die filme noch´besser in quali.
 

weird

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
1.833
naja...also ich finde das beste ist und bleibt immer noch video von dvd

und ich glaube nicht, dass divx irgendwann mal besser aussieht, also wird es in diesem format höchstwahrscheinlich auch nix zu kaufen geben...
 

Rodger

Captain
Dabei seit
Aug. 2001
Beiträge
3.969
keine Chance für DivX

Also...DivX ist schon eine geniale Sache. Aber hat so seine Schwächen, die es der Filmindustrie unmöglich machen wird auf DivX einzusteigen.

DivX wurde optimiert, um DVD-Kopien zu erstelllen. Das sieht man sofort, wenn man eine Quelle mit weniger hochwertigem Signal versucht in DivX zu encoden. Da ich nen DVD-Player mit SVCD Fähigkeiten habe, nehme ich schonmal Filme von Premiere (Digital) auf. Schon hier fällt sofort auf, das die selben Aufnahmen von einer DVD direkt einiges besser sein, was natürlich an der Qualität liegt, die Ausgestrahlt wird. Premiere hat MIR zwar erzählen wollen, das man mit bis zu 5Mbit sendet, aber der technische Denst meines Händlers hat Geräte, um dies zu prüfen und kam in den Spitzen nur auf 3,75Mbit. Auch schon Mpeg-2 hat so seine Weh-Wehchen in dem Bereich, aber noch lange nicht so wie DivX. Wenn ich dann diese SVCD-Mpegs in DivX encode kommt nur noch klägliche Qualität heraus, die sofort von einer DVD zu unterscheiden ist.
Wenn man jetzt weiter überlegt, das auch "Steinzeit-Filme" auf DVD erschienen sind, deren Qualität nicht mal an heutiges Digital-TV heranreichen, wird es unmöglich sein, dem Kunden klarzumachen, das DivX besser ist, als DVD.
Was, wie gesagt, für mich von der Qualität der Quelle abhängt.
Zudem hat sich DVD noch lange nicht so richtig durchgesetzt, was zeigt, das die Luft für neue Erfindungen sehr dünn ist.

Desweiteren ist die Bitrate, die für DVD-Qualität erforderlich ist, viel zu hoch, um DVD vom Markt zu drängen. Auch für DivX-Movies brauch man deutlich mehr als eine CD! Ich habe mir schon so einiges angehört, von wegen 2CD Rips wären DVD-Qualität. Konnte ich bislang noch keines wegs bestätigen.
Diese Kopien sind zwar nah dran, aber im Detail noch lange nicht wirklich DVD-Qualität. Spätestens, wenn man diese Extras rund um die Filme mit dabei packen will, braucht man wieder Datenträger mit ca. 3Gb.
Was also auch hier den Vorteil von DivX auf einen minimum schrumpfen lässt.

Bei DVD sind schon längst feste Standards für Untertitel und 4D-Sound entwickelt, die sich zwar für DivX adaptieren lassen, aber den Bitrate-Vorteil weiter schrumpfen lassen.

All das macht mir klar, das DivX zu mindest im Moment nicht vorteilhaft genug ist, um mal eben so gegen DVD bestehen zu können.
Frühestens in 3 Jahren können wir in diese Richtung gehend evtl. Veränderungen erwarten...wenn überhaupt.

Rodger
 
Top