News Download-Musik noch nicht konkurrenzfähig

TropfTanga

Banned
Dabei seit
Dez. 2002
Beiträge
198
28 €uro ...wie kommen die blos auf solche preise..für den download von vielleicht 80 mb...pff, kneift mich ma wer!?
 

Blutschlumpf

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2001
Beiträge
18.533
28 Euro ?
Dafür kann ich mir auch die CD per Super-Eil-Express liefern lassen, wer gibt da soviel Geld für aus.

Mein letztes Album hat 20 DM gekostet. Auf CD im Laden wohlgemerkt. Und das ist noch keine 10 Jahre her.
Die Vertriebskosten als Reingewinn einstreichen wollen und dann rumheulen, wenn man sichs runterläd.
Alles über 5 Euro ist meiner meinung nach zu teuer für ein Album.
 

Odium

Captain
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
3.578
.... für ein 08/15-Album wohlgemerkt, für gute Sachen würde ich sogar 6-7 € ausgeben, maximal!
 

Nossi

Captain
Dabei seit
Okt. 2002
Beiträge
3.893
Na Leute, wir wollen es mal nicht übertreiben, 15 €uro für nen Album sind schon in Ordnung. Ich weiß ja nicht wie es mit eurem Musikgeschmack aussieht, aber mir sind Alben viel lieber als Sampler. Wie kommt es das ihr Alben einen so geringen Wert beimesst, wollt ihr immer nur die neusten "Hits" und zwar wild gemischt oder wie kommt das ? Würdet ihr für Sampler mehr bezahlen ? Ich kann mit Samplern meistens nichts anfangen...

Eines ist aber ganz klar, 28 Euro sind definitiv zu teuer, auch im Laden, ich frage mich wie die Zielgruppe aussieht die sich für 28 euro ne simple rar-Datei herunterläd, die mit dem nächsten Virus wieder von dannen geht...

Wie sieht es eigentlich aus, darf man sich, wenn man sich einmal so eine "online-cd" gekauft hat die beliebig oft herunterladen oder muss man, wenn sie verloren geht erneut das Geld dafür berappen ?
 

Blutschlumpf

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2001
Beiträge
18.533
Wo soll denn da der Anreiz sein das runterzuladen, wenn mans im Geschäft fürs selbe Geld bekommt.

Zwischen legal leechen und ner CD ausm Laden befindet sich ne original CD.
Zwischen legal leechen und Eseln gibts nur ein reines Geweissen, dass Britney und Brosis nicht hungern müssen.

Die ersparten Kosten (CD pressen, Vertrieb, Mehrverkauf durch Alternative zum "klauen") sollten schon dem User zugute kommen, sonst wird das nix.
 

Pat

Commander
Dabei seit
Jan. 2003
Beiträge
2.159
@6: "Die ersparten Kosten (CD pressen, Vertrieb, Mehrverkauf durch Alternative zum "klauen") sollten schon dem User zugute kommen, sonst wird das nix."
Stimmt 100%.

"Zwischen legal leechen und Eseln gibts nur ein reines Geweissen, dass Britney und Brosis nicht hungern müssen."
Naja. Wenn ich Bill Gates ne Million stehle, hab ich ja überhaupt kein schlechtes Gewissen. Der Hungert ja nicht. Der würde es gar nicht mal merken. Trotzdem ist es 100% illegal und man wird dafür bestraft.
 
M

Mr. Snoot

Gast
Solang es nicht erheblich billiger ist die Songs runterzuladen als die CD im Laden kostet werde ich nicht auf die CD verzichten. Mir ist so eine CD Sammlung viel lieber/wichtiger als lauter Songs auf dem PC zu haben. Gut, kann man zwar brennen und eintüten aber dann soll mit wer Inlays für die Hüllen in der gleichen Qualität wie bei Kauf-CDs besorgen :)
 
M

Mr. Snoot

Gast
Nu ja, auf den PC hab ich die CDs schon überspielt - schon allein wegen meinem MP3-Player (also Walkman). Aber um auf 20GB zu kommen müsst ich meine Sammlung auf über 400 CDs verdoppeln ;)
 

infy

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2003
Beiträge
667
"Tiscali Music Club zwischen 12,49 und 28,24 Euro kostet."
warum nehmt ihr klugscheisser eigentlich immer den extremfall bzw den hoehsten wert und redet so als waer es die regel...?!
 
M

Mr. Snoot

Gast
Wenn ich die CD für 15€ (ist in etwa der Durchschnitt) im Laden bekomme, dann sind mir 10€ für ein Album per Download auch zu viel.
 

TropfTanga

Banned
Dabei seit
Dez. 2002
Beiträge
198
ich glaub ich weiss, wie die musikindustrie auf solche preise kommt..die nehmen den normalen verkaufspreis und schlagen nochmal 50% konvertierungsgebühr druff, da wir die CD´s ja schließlich nimma in mp3`s unkonvertieren müssen...;D
 

- raGe -

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2002
Beiträge
1.179
@infy

warum denn so gereizt ?! :mad:
arbeitet da etwa jemand bei Tiscali ? :lol:

selbst für die RICHTIG GUTEN ZUSAMMENSTELLUNGEN würde ich nicht 28€ zahlen...für die "günstigen" 12€ bekomm ich dann Tracks die bestimmt schon digital schimmeln :kotz:

Ich geb weiterhin keinen € mehr für Musik aus...solang die Preise net angepasst werden!
 

lufkin

Admiral
Dabei seit
Jan. 2003
Beiträge
9.396
ich denke ein normales album sollte auch im laden nicht mehr als 6-7euro kosten (ca. 15,- fürn doppelalbum z.b das letzte Ärzte Album) und ich red nich von irgendwelchen gammeligen samplern! sowas kauf ich nich.
im download sollte der preis max. 60-70% des ladenpreises betragen bei min. 256Kbit/s.
solagen CD´s weiter so teuer sind werd ich mir den kauf auch zweimal überlegen.
cu all
lufkin
 

DiamondDog

Commander
Dabei seit
März 2004
Beiträge
2.797
Also wenn die Download-Musik die Qualität von geripten Audio-CDs @ MP3 bekommt und denn ein Titel so um die 50Cent kostet, denn bin ich dabei die Musik Industrie zu Unterstützen. Die Säcke verdienen doch immernoch genug Kohle. Die ärgern sich doch nur dass die jetzt anstatt 10 Privat-Jets nur noch 7 im Jahr kaufen können.... Die fallen schon nicht vom Fleisch.. Und unter der Brücke ölanden die auch nicht.. zum Glück hör ich ausser meinen 3-5 Lieblings-Bands (metal), keine weitere Musik.. und diese Habe ich original und muß mir somit nix vorwerfen. ausserdem liegt der schlechte verkauf ja auch daran, dass die musi heut zu tage gleich klingt. schlatte doch mal VIVA ein, jeder titel hört sich an wie der zuvor.. SCHEI$$ MAIN$TREAM !!!
 

lufkin

Admiral
Dabei seit
Jan. 2003
Beiträge
9.396
@Gauder
stimm ich dir zu.
außer die CD´s meiner Favorites kauf ich auch keine mehr. Und da ich ohnehin recht wenig Musik hör hab ich damit auch kein Problem.
der ganze MainStream mist interessiert mich sowieso nich.
cu all
lufkin
 

xLoMx

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
740
Ich finde auch das die Musikindustrie die preise den konsum anpassen muss, so wie es jede andere industrie auch machen muss.

Stellt euch mal vor: Ipod-werbung da sollen laut werbung 10 000 songs raufpassen. wenn jetzt jeder song 1€ kostet würde man nur 10 000€ brauchen um ihn zu füllen :(

die spinnen doch die von musikindustrie, die zeiten haben sich geändert und die verlangen immernoch soviel. die meisten haben heute ca. 10-100 mal mehr musik wie früher. und das die leute dafür jetzt 10-100 mal zahlen sollen wird keiner einsehen. das doppelte wie früher wäre schon drin. klingt zwar krass für 10mal mehr nur doppelt soviel zu bezahlen. aber der musikindustrie zahlt ja kaum was für die vervielfältigung.
 
T

The Grinch

Gast
Solange diese drecks Musikfuzzies sich NICHT an der Norm für Musik-CD's halten (wg. dem Kopierschutz) kauf ich KEINE einzige Musik-CD !
Ich unterstütze die CCC-Aktion.
 
Top