Test Dragon Age: Inquisition im Test

Sasan

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
4.004
Eine größere Spielwelt, 100 Stunden Spielspaß, komplexe Charaktere und eine packende Story: Es ist verdammt viel, was BioWare da über die Monate und Jahre für „Dragon Age: Inquisition“ versprochen hat. ComputerBase klärt im Test, was der Titel tatsächlich zu bieten hat.

Zum Artikel: Dragon Age: Inquisition im Test
 

Xanta

Captain
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
3.201
Geil, auf euren Test hab ich gewartet! Danke :)

Jetzt mal schön lesen :)
 

fizzle

Captain
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
3.915
Kommt noch ein Benchmark mit aktuellen Karten? Das wäre super :)
 

Malaskir

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Okt. 2014
Beiträge
30
Schade dass ihr nicht die PC-Version testen konntet...
Ich hätte gern gewusst ob ihr die Portierung, vor allem bei der Steuerung, als genauso schlimm empfindet wie die meisten bisher erschienenen Reviews.

Holt ihr das aus PC-Perspektive noch nach?
 

SchaGur

Banned
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
3.347
K

Klonky

Gast
Laut anderen Testern sind die Bugs wirklich enorm aktuell... Wird auf Day one patch gehofft. Deutliche Vorsicht beim Preorder!
 

Igoo

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
995
Das scheint aber massiv zu schwanken TB meinte er hätte nie Bugs gehabt in ~20h und dann ist ihm das Spiel abgeschmiert ...
 
F

fatty_doodoo

Gast
Hm, interessant, dass euer Fazit dann doch so kritisch ausfällt.

Habe DA:I schon über EA Access spielen können und war sehr angetan. Bis auf ein, zwei Glitches lief es doch sehr ordentlich und stimmig.
Und die Flut an Nebenquests empfand ich während der 6h nicht als störend. Im Gegenteil: die vielen kleinen Quests lassen sich wunderbar nebenbei abfrühstücken.
 

TNM

Captain
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
3.444
Hab nix gegen den Skyrim Effekt, ich mag solche Games, also wird mich DA:I nicht wirklich enttäuschen können.

Aber, bei allen neuen Ports für PC gilt wohl: nichts wurde optimiert, ergo Patches abwarten.

Hab die Theorie gehört, und darum werfe ich sie mal auch hier in den Raum, dass es an den DrawCalls liegen könnte. Bei den Konsolen haben die Entwickler LowLevel Zugriff und optimieren darauf (ähnlich wie Mantle bei AMD), am PC nutzen sie nur die DX11 Routine welcher aber bei 10k die Puste ausgeht (AC Unity zieht aber z.b. um die 50k).
Soweit zur Theorie, ob sich das als richtig herausstellt wird sich zeigen, aber es ist schon auffällig wie alle Ports richtig schlecht laufen am PC.
 

TheDuffman

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
504
Laut anderen Testern sind die Bugs wirklich enorm aktuell... Wird auf Day one patch gehofft. Deutliche Vorsicht beim Preorder!
Die PS4-Version litt unter der Firmware 2.0, die ständig zu Abstürzen geführt hat.

Tester der PC-Version haben von keinen schwerwiegenden Bugs berichtet. Außerdem stehen von Nvidia und AMD von Treiber aus. Die PCGH hat übrigens einige Leistungstests gemacht.

@TNM Mantle bringt lauf PCGH besonders bei schwächeren Prozessoren enorm viel.

http://www.pcgameshardware.de/Dragon-Age-Inquisition-PC-236767/Specials/Technik-Test-1142136/

Besonders eindrücklich ist der Performance-Gewinn durch die Close-to-the-Metal-Schnittstelle bei älteren oder schwächeren CPUs - wie dem des Autors. In Kombination mit einer R9 290X kann der betagte Bloomfield (i7 920) gegenüber Direct X eindrückliche 45 % Performance unter Mantle zulegen.
 
Zuletzt bearbeitet:

namenloser_held

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
385
Schade, ich hab mich eigentlich auf das Spiel gefreut. Nach der Schlappe des zweiten Teils dachte ich, dass dieser hier das Ruder wieder rumreißen kann und auf Niveau des ersten Teiles spielt.
 
F

fatty_doodoo

Gast
So schlecht wie Driveclub ist es keinesfalls. Kann den CB-Test auch im Moment nicht so recht nachvollziehen. Andere Seiten kritisieren zwar auch einige Punkte, unterm Strich wird aber überall eine klare Kaufempfehlung inkl. hoher Wertung vergeben.
 

Xanta

Captain
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
3.201

max0x

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
942
es ist irgendwie traurig, dass millionenschwere unternehmen im jahr 2014 keine bugfreie software mehr auf den markt bringen können.
trotzdem finde ich dragon age ziemlich interessant, wobei mich eigentlich nur das kampfsystem ein bisschen abschreckt
 

m.Kobold

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2002
Beiträge
1.644
Bitte Computerbase, stellt eure Spieletests ein... von Hardware und Programmen haben ihr ahnung aber was spiele angeht liegt ihr sowas von daneben.

Test-Video:
Die Taktische ansicht braucht man nicht wirklich, außer bei Bosskämpfen... weil das spiel selbst auf den höchsten schwierigkeitsgrad viel zu "Einfach" ist.
 

R1c3

Rear Admiral
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
5.361
Naja, dann warte ich mal 1 Jahr und hol mir die Goty Edition für 5-10€ im Steam sale ^^, seh beim besten willen nicht ein jetzt 40-50€ für ein Spiel zu zahlen und für diverse DLCs kommt dann nochmal so viel zusammen und sooooo toll scheint es ja auch nicht geworden zu sein wie erwartet.

es ist irgendwie traurig, dass millionenschwere unternehmen im jahr 2014 keine bugfreie software mehr auf den markt bringen können.
Es gibt keine Bugfreien Spiele, dafür ist heutige Software einfach viel zu komplex, kann mich noch gut daran erinnern was das erste war das ich im Informatik Studium von einem meiner Professoren gelernt habe ^^: "Es gibt heute kein aktuelles Programm mehr das 100% fehlerfrei ist, die Kunst ist nur die Fehler so unwahrscheinlich werden zu lassen dass sie von 99% nicht bemerkt werden".
 
Zuletzt bearbeitet:

calluna

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
1.541
Zitat von Aus dem Fazit:
In Kombination mit einer grundsätzlich überraschend mäßigen Story droht DAI so in der Mittelmäßigkeit zu versinken.
Überraschend mäßig? Sicher, das ist subjektiv, aber ich fand die Story vom ersten Teil auch nur mittelmäßig... einzig die kleinen Geschichten, die an jedem Ort erzählt wurden, war teilweise interessant. Aber die Rahmenhandlung selbst war Standard.
 

KeinProblem

Ensign
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
146
Ich bin mal sehr gespannt :)

Nach DA2 konnte es ja nur besser werden und was ich bisher an Testberichten gelesen habe, stimmt mich durchaus optimistisch. Eine Revolution für das Genre konnte man von DAI sowieso nicht erwarten, aber es scheint mir dann doch ein sehr gutes Dragon Age zu sein, wieder eines, das richtig Spaß macht und eine Entschuldigung für das, was dieser unsägliche zweite Teil darstellen sollte :)

Ein System-Benchmark würde mich aber auch sehr interessieren vor dem Kauf :)
 

Cris-Cros

Captain
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
3.617
Was bedeutet eigentlich die Aussage am Ende, dass der Test zum großen Teil auf der PS4 Version basiert? Vom PC lese ich hier gar nichts, auch fehlen die obligatorischen Benchmarks. Wurde zwischenzeitlich auf der Xbox One gespielt? Warum wurde nicht komplett auf der PS4 getestet, wenn die PC Version nicht rechtzeitig verfügbar war. Für einem Gameplay Test reicht ja auch die PS4 Version

Finde diese Aussage allgemein etwas schwammig.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top