dumme Frage, aber was is eigentlich SETI?

Crunkmaster

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2003
Beiträge
1.867
Yo Leutz,

also ich hab bei der Suche nichts gefunden, das mir diese Frage beantwortet.
Vielleicht mag die Frage ja dumm sein, aber es gibt numal Leute, die nich wissen was SETI eigentlich is. Ich lese ab und zu was von "SETI Cruncher" usw. "des läuft bei mir schon _ Stunden" usw. aber was is SETI eigentlich. Also man brauch dafür n starken Rechner wie ich gemerkt hab, doch was bringt das/macht es. Is des eine Art Programm, tut des war konvertieren, kodieren etc. Weil man nen starken PC dafür brauch? Es gibt hier doch glaub auch n SETI-Crunch Team oder sowas.

Also, ich hoffe auf ne gut erklärliche Antwort, und bitte keine dummen Bemerkungen, schließlich wusstet ihr ja auch nich seit der Geburt, was das is.

Thx,

G@nG$t4 #1
 

Nossi

Captain
Dabei seit
Okt. 2002
Beiträge
3.889
Search for Extraterristian Intelligence

Suche nach ausserirdischem Leben, dabei werden Radiosignale aus dem Weltraum aufgefangen und ausgewertet. Das besondere dabei ist, das jeder das zuhause machen kann, ein Trick um die benötigte Rechenpower zusammen zu bekommen, die benötigt wird um alle Daten auszuwerten.
 

Crunkmaster

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2003
Beiträge
1.867
aha, und SETI Cruncher heißt dann, dass jemand seinen PC zum Auswerten der empfangenen Daten benutzt oder wie? Geht des noch n bisschen ausführlicher (abr bitte in normalem deutsch, und nich so ne Professorantwort, die 15 Seiten lang is ;) )
 

Parwez

Redakteur
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
7.471
dann wolln wir mal ;)
radioteleskope auf der ganzen welt empfangen ständig signale aus dem ganzen weltall.
da der mensch nunmal dazu neigt außerirdisches leben zu suchen, ist momentan die einfachste methode, diese radiosignale auf anomalien zu untersuchen, die nicht durch naturliche vorgänge entstehen können (z.b. bestimmte abfolgen von primzahlen).
sie bieten sich deshalb an, weil sie durch ihre große wellenlänge enorme distanzen zurücklegen können.
das problem: riesige datenmengen die ausgewertet werden müssen (rechnerkapazitäten sind teuer ;))
die lösung: freie kapazitäten in der ganzen welt auf freiwilliger basis nutzen
dazu wird der von dir erwähnte client benötigt.
er fungiert als bildschirmschoner und tritt als solcher in ruhephasen in aktion.
dazu läd er sich jeweils ein datenpaket vom seti-server und wertet dieses aus, das tolle dabei ist, dass man ihn jederzeit unterbrechen kann und er dort weitermacht wo er zuletzt gestoppt wurde. ist das datenpaket ausgewertet, schickt er das ergebnis an den server und bezieht ein neues datenpaket.
durch die vielzahl der weltweiten clients stehen natürlich enorme rechenkapazitäten zur verfügung, die in dem maße unbezahlbar wären.

im übrigen gibt es bereits ein nachfolgeproject namens BOINC, ebenfalls aus berkeley stammend, jedoch nicht ausschließlich zur auswertung der seti-daten. hier werden auch daten anderer wissenschaftsprojekte bearbeitet. informationen dazu findest du hier:
http://setiboinc.ssl.berkeley.edu/ap/

so, hoffe das stellt dich nun zufrieden ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

olly3052

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Nov. 2001
Beiträge
14.102
@Gangsta,

wenn Du mal richtige Setifreaks live lesen willst, gehste einfach auf Computerbaseteam.de Das war mal ein Unterforum von FB, bis daraus halt ein Seti Forum mit Anbindung an CB geworden ist.
Du weißt ja, lesen bildet, also sei nicht faul und schau da mal rein.

Gruß

olly3052
 
Top