DVD Player an Soundkarte anschließen

toq

Cadet 1st Year
Dabei seit
März 2004
Beiträge
12
Da mein Computer direkt neben meinem Fernseher steht, würde ich gerne mein Computer Soundsystem, auch zum DVD gucken verwenden können.
Meine Grafikkarte hat zwar einen TV out Ausgang, jedoch ist damit das Bild am Fernseher wirklich grausam.

Besteht irgendwie die Möglichkeit, die Soundkarte mit dem DVD Player zu verbinden?

Die Soundkarte (Audigy 2 ZS) hat nur einen Digital Out Ausgang und kein Digital In.


Wäre vielleicht eine solche Karte http://www.dooyoo.de/computer/grafi...ore_dxr3_karte/ ein akzeptable Lösung?
 

mh1001

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2003
Beiträge
2.039
Hallo,

Hat du kannst auch den Fernseher an den DVD-Player anschließen und den Line-Out- bzw. Kopfhörerausgang dessen (sofern er einen besitzt) an den Line-In-Anschluss deiner Soundkarte anschließen.

MfG mh1001
 

Morgoth

Captain
Dabei seit
Juli 2002
Beiträge
3.889
Hinter dem Link finde ich keine Soundkarte.

Du brauchst auf jeden Fall einen digitalen Eingang, sonst geht da nichts mit echtem Mehrkanal.

Edit:
Du könntest Dir einen basteln: auf der Soundkarte (innen) befindet sich ein S/P-DIF Anschluss, um da DVD/CD-Laufwerke anschließen zu können. Das ist ein zweipoliger Stecker. Wenn Du ein passendes Kabel dafür hast, schneidest Du das durch, isolierst die beiden Enden ab und lötest die an ne 3,5mm-Mono-Klinken-Buchse (rotes Kabel innen, weißes Kabel außen). Über einen Mono-Cinch/Klinke-Adapter, den Du durch einen Slot nach außen führst, kannst Du dann den DVD-Player digital anschließen.
Ich weiß allerdings nicht, ob die Soundkarte über den Eingang mit DD/DTS umgehen kann. Sollte aber eigentlich so sein.

Gruß
Morgoth
 
Zuletzt bearbeitet:

Queen

Admiral
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
9.683
Dein DVD-Player besitzt sicher auch einen optischen Ausgang, oder? Weil dann könnte das hier vielleicht eine Lösung sein. Ich habe allerdings keine Ahnung ob das auch mit einer Audigy II ZS funktioniert (In der FAQ am Ende der Seite finden sich weitere Details).


Bye,
 
Top