DVD rippen aber mit welcher auflösung????

RST2300

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
286
Ich rippe in letzter zeit viele dvds aber bis man mal die richtige grösse hat um das ganze auf CD zu brennen dauert ein bisschen lang aber egal eigentlich wollte ich nur einen tipp in welcher auflösung das ganze noch anschaubar aber eben auch nicht zu gross wird.

Danke für eure hilfe

RST2300
 
U

Unregistered

Gast
man sollte immer die originalauflösung verwenden. die dateigrösse beeinflusst man durch die k/bits pro sekunde. filmlänge in sek mal die eingestellten k/bits pro sek ergeben dann die endgültige grösse. ich mache immer 2 cd's randvoll. die qualität ist nicht mehr von der dvd zu unterscheiden.
 

€®@$€®

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juli 2001
Beiträge
72
Aslo ich nehme die SVCD quali (480x576 is das galube ich) geht erstens schneller und zweitens is das gleich die grösse womit das im dvd player sehen kann(natürlich muss man das nochmal umwandeln in SVCD) In 5 stunden bin ich mit allem fertig.... :D
 

RST2300

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
286
das ist mir auch klar

ich weiss schon dass man dadurch die grösse weitgehendst beeinflussen kann jedoch bei z.b. unbreakable geht das nicht so einfach aber das man das ausrechnen kann ist gut ich wusste es zwar schon davor aber nicht wie danke

RST2300
 

RST2300

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
286
wie lange braucht ihr eigentlich normalerweise

ich brauche normalerweise 3 h kann natürlich varriiren (oder so).

und welches programm benutzt ihr ich hab einige ausprobiert bin aber schluss endlich doch bei smartripper und flaskmpeg geblieben

RST2300 (mal wieder)
 

«*PåîN*»

Cadet 4th Year
Dabei seit
Aug. 2001
Beiträge
79
Ich bevorzuge immer auflösungen ab 640xXXX Audio 128kbps MP3
und meisstens auf ca 1400mb wenns nen Film über 95min ist.Du solltest das mit nem BitrateCalculator ausrechnen lassen mach ich immer vorher, dann mit Flaskmpeg rippen.
 

RST2300

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
286
wo bekomme ich den bitrate kacke her?

RST2300
 

«*PåîN*»

Cadet 4th Year
Dabei seit
Aug. 2001
Beiträge
79
so ich geb dir mal einen von meinen die ich benutze :) probier den mal aus find den ok...allerdings beschränkt sich dieser auf Minuten, MB, und Audio codec berechnungen...Check it out
 

Anhänge

RST2300

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
286
Danke

Danke für alles hätte nicht mit so einer resonanz gerechnet

RST2300
 
U

Unregistered

Gast
Nimm Fair Use. Da sparst du dir viel Arbeit und erreichst hammergeile Qualität...Hier müsstest du alle tools finden die du brauchst(h**p://go.to/doom9)
 

NoName

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
1.033
Obwohl ich eigentlich schon lange mal eine DVD rippen wollte, habe ich mich bisher da noch nicht rangetraut: Klang bisher immer relativ komplixiert.

ich habe einen Pioneer 525 der nur das VCD-Format beherrscht (Oder kann der doch SVCD?)

Kann mir jemand mal Newbie-Tipps geben?
 

Stuhl

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
409
...

ich bin auch neu, und möchte es auch lernen schließe mich an, gebt mal gute Tipps......

Stuhl
 

Rodger

Captain
Dabei seit
Aug. 2001
Beiträge
3.968
passender DVD/SVCD Player

Hi Leute, da nu doch scheinbar außer mir noch einige andere auf SVCD zurückgreifen, solange DVD-Rohlinge noch so teuer sind :mad:
hier meine Erfahrungen damit einen DVD-Player zu finden, der auch gescheit SVCD´s spielen kann. Wer sich die Testberichte selber duchlesen will, soll das gerne selber tun unter: http://www.areadvd.de/

Dort werden die Geräte scheinbar gescheit durchgetestet. Die Testurteile stimmen soweit mit meinen Erfahrungen überein. Allerdings haben die Leute da natürlich nicht so viel Zeit die Geräte so ausführlich zu testen, wie man sie selbst hat. Nur deswegen auch meine weiteren Ausführungen.

DVD´s spielen se alle...soweit. Es sei denn der Player ist defekt oder Müll ab Band, was erbärmlicherweise leider nicht gerade selten vorkommt.
Einen guten Player unter 650Dm zu finden scheint unmöglich zu sein.
Aber SVCD´s spielen noch lang nicht alle. Klar wird das einem wenn man in offiziellen Testberichten nach Aussagen zur Unterstützung dieses Formates sucht. Zu 90% ist das vergeblich. Das liegt vor allem daran, das sich schon die Hersteller weigern eine klare Position hierzu zu beziehen. Vorreiter sind hier Grundig und Phillips, die mittlerweile schon Geräte auf den Markt bringen, die ausdrücklich SVCD-Fähigkeiten besitzen. Wie weit die gehen kann ich nicht sagen, da ich nicht die Möglichkeit habe sowas gescheit zu testen.
Ich kaufte mir also gleich nen "vernünftigen" Player. Thomson DTH-4200 !
Nach 4 Wochen gab es erste Probleme beim Abspielen von SVCD´s.
Nach weiteren 4 Wochen gingen auch keine MP3-CD´s mehr. DVD´s spielte er immernoch einwandfrei. Dennoch hab ich dann einschicken lassen.
Nach 2,5 Wochen hab ich den dann wieder abgeholt und alles lief wunderbar.
Nur zur Info: beim alten war die Laser-Ausrichtung defekt gegangen.
Als ich dann nach 14 Tagen mal wieder nen richtigen DVD-Abend machen wollte liefen 0 von 5 Ausgeliehenen DVD´s! :rolleyes:
ALLES andere lief perfekt. Aufgrund des Testberichts bei AreaDVD.de über den Panasonic EV31 bestand ich dann auf Wandlung. Das Gerät sieht für das Geld wirklich doll aus und macht auch den Eindruck besser verarbeitet zu sein als der Thomson, der noch 100Dm teurer ist (799DM). Der Schock kam aber, als ich versuchen wollte eine sonst gut laufende SVCD abzuspielen. Der Ton stockte, das Bild ruckelte oder die Synchronisation war fast 1 Sek verschoben. So testete ich 15 Filme aus meinem Bestand. Mit der kläglichen Erkenntnis, das lediglich die filme mit 2,4Mb Video und 244Kb Audio liefen. Videos mit 192Kb Audio liefen wenn überhaupt nur beschwerlich an und spielten dann auch noch völlig verrückt. Total verrückt war, das bei Filmen nur die erste CD lief, die zweite oder dritte CD eines Films liefen bei keinem der Filme! Ich kann versichern, das die 2ten oder 3ten CD´s absolut gleichartig sind !!

Blamiert bis auf die Knochen erlaubte mein Händler die Wandlung zurückzudrehen und ich erhielt ein Produktionsfrisches neues Thomson DTH4200 Gerät. Bislang (seit 6 Wochen) alles in bester Ordnung.
Zu den Fähigkeiten des Thomson DTH4200 kann ich nur sagen, das es verflucht schwer sein wird ein besseres Gerät zu finden. Layer-Wechsel geschehen bei fast allen Filmen ohne sichtbar zu sein, was auch noch lange nicht bei allen Geräten so ist!!! Region2 DVD´s liefen bislang noch alle darauf ohne zu ruckeln, sprich...so wie man es sich halt vorstellt.
Die Fähigkeiten im SVCD Bereich scheinen uneingeschränkt gegenüber denen von WinDVD. Sogar SVCD´s mit Thumbnail-Menu (erstellt mit Nero V5.5.x.x) funktionieren auf dem DTH4200, was bislang äußerst rar ist.
192Kb Audio, 256Kb Audio, 2,0Mb Video bis 2,5Mb Video alles NULL PROBLEMO!!! Bei 2,6Mb Video gibts schonmal kleine Weh-weh-chen. Aber wer macht schon SVCD´s mit 2,6Mbit Video??? Da passt selbst ein 90 Minuten Film nur noch auf 3 700Mb CD´s. Bei 2,0Mb Video und 192Kb Audio passen ja bis zu 110Min auf 2 CD´s.

Also ich würd mir immer wieder den Thomson kaufen. Nicht das ich für die Werbung machen wollt, aber der Service zum Händler, die Ausstattung des Gerätes und die Fähigkeiten des Player sind bislang einzigartig. Zu mindest in dieser Preisklasse. Wer SVCD´s komfortabel über DVD-Player laufen lassen will sollte nicht auf die Mark gucken. Fbas, RGB und S-Video...der Player kann alles was man sich nur wünschen kann.

Wer ähnliches über sein Gerät sagen kann, sollte das hier vielleicht tun.
So mancher wird sich über den Tip freuen.

Rodger
 

Stuhl

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
409
SVCD'S

cool, dann wüsste ich aber ertsmal gerne, was eine SVCD sein soll....???

Danke

Stuhl
 

NoName

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
1.033
Re: SVCD'S

Original erstellt von Stuhl
cool, dann wüsste ich aber ertsmal gerne, was eine SVCD sein soll....???

Danke

Stuhl
SuperVideoCD. Eine Weiterentwicklung des VCD-Formats (VideoCD). Wesentlicher Unterschied: Die Auflösung ist höher (480x576 statt 352x288. Zum Vergleich VHS: 328x240, DVD: 720x576).
Leider beherrschen nur etwa ein Fünftel der DVD-Player neben dem VCD-Format auch das SVCD-Format.
 

Papillon

Cadet 4th Year
Dabei seit
Aug. 2001
Beiträge
82
hi,
also vcds sind nicht schlecht, aber extra zwei cds für n film unter 120 min ist eine zuviel. auserdem wenn ihr tvout habt, wizo benutzt ihr den nicht > keine prob mit dem dvd player mehr. auserdem könnt ihr dann den divx4 beta releas 3 (oder sbc *g) benutzen. kommt wirklich an eine dvd ran, sofern ihr beim konvertiern auf vbr stellt. ich benutzte ein auflösung von 640*xxx (rip rules) auch beim audio benutzt ich eine vbr von 80-320 kbps falls ihr noch fragen habt hier ein link http://www.doom9.org/
an tools würd ich euch smartripper, mpeg2avi, vob2audio, und lame, nandub empfehlen. ich brauch dann fürn movie so um die 7h bei vbr video und vbr audio, aber dafür habt ihr dann eine dvd ;)

cya
 

wSc*daywalker

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2001
Beiträge
292
Hi Leute

ich habe mir das Programm Fair Use runtergeladen. Da ich aber überhaupt keine Ahnung habe was ich da für Einstellungen tätigen muss wollte ich euch mal fragen. Ich würde gern DVD Qualtät erreichen, 2 SVCD´s sind ok.

Bitte um Antwort

THX
 
Top