News ELSA AG schwenkt um zu ATi

Carsten

Commodore
Dabei seit
Juli 2001
Beiträge
4.590
Der vor kurzem noch insolvente Grafikkartenhersteller ELSA plant, das Geschäft mit Produkten ausschließlich von nVidia aufzugeben und nun auch Grafikkarten mit den neuen Radeon9700/9500-Chips von ATi zu produzieren.

Zur News: ELSA AG schwenkt um zu ATi
 
A

Anonymous

Gast
Woha, bei Elsa weiß man einfach was man hat, wenn die karte draußen ist will ich mal ein paar benchmarks damit sehen

PS: ersta :p
 
A

Anonymous

Gast
He, des is gut ! Dann gibts bei mir dann demnächst endlich auch eine Elsa, da diese nun Ati's Chip mit implentieren :)
 
A

Anonymous

Gast
@goetz
Und was soll dann die Karte in einem Benchmark mehr machen als andere Karten mit gleichem Chip & Speicher?
ROFL
 
A

Anonymous

Gast
Ja, genau. Die Benchmarks werden sich bei gleicher Taktung höchstens innerhalb der Meßungenauigkeit unterscheiden....und die Zeiten, in denen ELSA sich auf den Hosenboden setzte und selber an den Treibern feilte, dürften wohl vorbei sein, obwohl das ATi nicht schlecht täte.
 
A

Anonymous

Gast
Vielleicht gibt es dann irgendwann mal einen Treiber für die 3D-Revelator, die den Betrieb der Brille mit ATI-Karten ermöglicht.

Zumindest ist mir nicht bekannt, das es bis jetzt einen solchen Treiber gibt.
 
A

Anonymous

Gast
Das ist die einzige Möglichkeit für Elsa zu überleben. Die müssen wie früher verschiedene Chips einsetzen. Nur dann hat man die Vielfalt.
 
A

Anonymous

Gast
Nur, weil da einige Übriggebliebene, die offenbar nicht in den anderen aus der Insolvenzmasse zuvor gegründeten Firmen untergekommen sind, eine "Neue Elsa" gründen, hat das mit der bisherigen Firma Elsa erstmal noch gar nichts weiter zu tun außer dem Namen. Daraus läßt sich nichts in puncto Qualität oder Service ableiten. Man könnte sagen, glücklicherweise, wenn man die letzten Jahre betrachtet (bezüglich Grafikkarten).

UT2k3 hat auch nichts mit der früheren Firma Atari zu tun, außer daß Name und Logo zuletzt für ein Taschengeld verscherbelt worden sind.

Luftdruckmeßgeräte, Shredderer...sind auch schon mit C= "veredelt" worden, da stecken kein C64 oder Amiga drin.
 
A

Anonymous

Gast
Wie kann man sooooo bekloppt sein und ein SCHEIß von ATI-Chips auf seinen Grafikkarten verbauen. Ich sag jetzt schon mal ELSA GOOD BYE!!!
 
A

Anonymous

Gast
das waere es doch
eine ATI mit von ELSA programmierten treibern
*kaufenmoechtleiderkeingeldhab*
 
A

Anonymous

Gast
Elsa AG? Die sind doch insolvent... die Firma heisst Neue Elsa GmbH und wurde von dem ehemaligen Elsa-AG-Vorstandsvorstitzenden und einer Bremer Investorengruppe gegründet.
 
A

Anonymous

Gast
@Chris20007: Denn R300 von ATi gibts auch in echt und nicht nur auf'm Papier wie den NV30 :D
 
A

Anonymous

Gast
ELSA AG, klingt ja nicht schlecht. Nur sind die (noch) keine Aktiengesellschaft, sondern eine mit bechränkter Haftung.

Ach jetzt seh ichs, Gordon hat schon darauf hingewiesen
 
Top