Externe 1,8" oder 2,5" Festplatte für unterwegs

McMatthew

Ensign
Dabei seit
Juni 2002
Beiträge
177
Hi,

hat schon jemand Erfahrung mit externen 2,5 oder 1,8 Zoll Festplatten im externen Gehäuse gemacht. Habe gesehen, das es von Archos eine 1,8" Festplatte mit 20 GB gibt. Ist mit 80g super leicht. Oder ist es besser sich ein 2,5" externen Gehäuse zu nehmen, und dann eine 40Gb 2,5" Notebook Festplatte einzubauen. Wie sieht es eigentlich mit der Wärmeentwicklung bei solchen Platten aus. Stromversorgung läuft über USB. Reicht die Spannung generell aus, um die Platten zu betreiben.

Und wie sieht es mit der Geschwindigkeit aus, habe momentan nen usb Stick, Geschwindigkeit über USB 2.0 ist OK, aber Kapazität halt zu gering.

gruss
matthias
 

lufkin

Admiral
Dabei seit
Jan. 2003
Beiträge
9.370
in jedem fall is selbst zusammenbauen billiger als die fertigen. die stromversorgung is so ne sache. bei den meisten mainboards reicht die spannung am USB port aus. manchmal nich. das hängt aber auch von der größe der platte ab. ne notebook platte mit 40GB und 7200rpm braucht mehr saft als ne kleine 3GB mit 5400rpm wie ich se hab. bei meinem HDD gehäuse kann ich noch vom ps2 port saft abzweigen falls nötig (maus oder tastatur werden durchgeschleift).
das meine platte besonders warm wird kann ich nich sagen (nich mal handwarm) is aber auch ne kleine wie schon gesagt. wenn du n gehäuse für 2,5" nimmst dann auf jeden fall aus ALU zwecks n bisschen pasivkühlung.
cu all
lufkin
 
Zuletzt bearbeitet:

mpscher

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
124
Ich bin eben auch gerade am schauen nach einer externen HDD, ich werde mir eine 2.5" Platte kaufen, 1,8" ist noch zu teuer.

Bin nach etwas stöbern auf fogende kombi gekommen: Werde mir wohl die 40GB Samsung 8mb cache
und dazu nen USB2.0 Gehäuse von revoltec oder mappower kaufen.

Nen USB2.0/Firewire hab ich leider nur für teure 24€ von mappower entdeckt.

Genau das Bundle (MP0402H/revoltec) wird auch von einem PC-shop bei mir Vorort
(saftladen ->kosatec.de) verkauft,
es dürften also keine Schwierigkeiten, beim anlaufen, mit der Stromversogung per USB auftreten.


Wenn wer noch andere Vorschläge hat bitte posten.

greets
mpscher
 
Top