Fachbegrifferklärungen zum Rippen

n00blesupp

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2002
Beiträge
1.609
Moinsen,
... EAC, Audiograbber, dMC, CDex. Dies sind alles Programme zum Rippen/Konvertieren/(En)Codieren, die ich in letzter Zeit ausprobiert habe!

Jedoch wurde ich während der Nutzung dieser Programme immer wieder mit betsimmten Ausdrücken/Begriffen konfrontiert, die IHR mir jetzt erklären müsst! ;)

Also, ich lege mal los:
  • CRL Checksums ?
  • Unterschied ziwschen Joint Stereo und Stereo ?
  • Accurate Ripping ?
  • Normalisieren ?
  • Rip Into Ram ?


Wenn mir die Begriffe klar sind, könnte ich mein CD Sammlung endlich einmal in einer guten MP3 Quali auf HD speichern!

Thx.
 

[Moepi]1

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
1.233
Normalisierung bedeutet soweit ich weiß, dass alle Songs auf nen einheitlichen Lautstärkepegel gebracht werden.
Und CRL hört sich nach nem Fehlercheck an.
Rip into RAM, ohne es zu wissen, würd ich sagen heißt soviel wie rippen on the fly, also keine Zwischenspeicherung der Daten auf der Festplatte sondern direkt in den Arbeitsspeicher von wo aus die Daten ggf. während des Rippens schon ins MP3-Format konvertiert werden können.
 

TheShaft

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2001
Beiträge
1.939
Checksumme :
Hier wird bei jedem Soundframe eine Prüfsumme dazu geschrieben (16Bit pro frame) und ein Prüfsummen-Check durchgeführt...
Damit können Übertragungsfehler im MP3-Stream behoben werden, aber es mindert etwas die Tonqualität da wie gesagt 16Bits pro Frame für die Prüfsumme verwendet werden...-> würd ich deaktivieren

Unterschied ziwschen Joint Stereo und Stereo :
Stereo ist richtiges Stereo (also 2 unabhängige Streams), bei Joint Stereo gibt es einen Mittelkanal wo die Gemeinsamen Tondaten vom linken und rechten Tonkanal gespeichert werden - und einen Seitenkanal wo die Abweichungen vom linken und rechten Kanal hespeichert werden...
Es ist also kein 100%iges Stereo mehr (einen Unterschied hört man kaum), dafür kann man mit Joint Stereo richtig gute Qualität in niedrigen Kodierungsraten erhalten (richtiges Stereo würd ich erst ab 192 oder 256KBit verwenden)..

Accurate Ripping ?
öh, ka ;)

Normalisieren ?
dürfte sich wohl auf die Lautstärke beziehen - Lautstärkenunterschiede werden "normalisiert" so dass bei der Musik ungefähr überall die selbe Lautstärke ist -> würd ich ausschalten...

Rip Into Ram ?
ka ;)

greetz shaft
 

GuaRdiaN

Captain
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
3.211
Also beim Normalisieren wir der max Peak (also der maximale Pegel im kompl. Stück) auf 100% (0.0db) geboostet.

Stereo = 1 Stream -> 2 Channels
Joint Stereo (wenn ich nicht irre) = 2 Streans -> 1 Channel

Also einmal ein Stereo Kanal und das andere mal zwei Monokanäle.

Und Accurat Ripping ist meines wissens dann der Fall, wenn Wenn Audio und Video (bei DVD's) zu Stream zur selben zeit zu den selben verhältnis-anteilen gerippt werden.

MfG GuaRdiaN
 

n00blesupp

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2002
Beiträge
1.609
Respekt! Das nenne ich mal hilfreiche Erklärungen: jetzt ist mir "fast" alles klar!

@ Guardian: Also ist dieses Accurate Ripping für mich, als jemand, der kein DVD Laufwerk hat und somit auch dieses Verfahren mit DVDs nicht nutzen kann, nicht von Bedeutung.

@ all: Sehe ich das richtig, dass ihr dann Stereo empfehlt, oder wie? Hab aber irgendwie das Gefühl, dass sich JS besser anhört ... Täuschung?


Welchen Ripper empfehlt ihr?
Ich bin jetzt bei der Beta vom Exact Audio Copy hängen geblieben (wenn jemand eine normale Version findet, bitte posten!); aber das Prog hat keine Option (oder besser: ich habe noch keine gefunden) zum Einstellen, ob Stereo oder Joint Stereo etc...
... es speichert alle als JS ab!


Noch etwas :)
Was bedeutet OFFSET
Wenn im Winamp bei einem geripptem Lied unter 'file info' Header found at ... steht ... ist das gut?
Was ist ein Header?



Danke!
 
Zuletzt bearbeitet:

Loopo

Admiral
Dabei seit
Juli 2002
Beiträge
7.610
Stereo ist besser als Joint Stereo - ob du einen Unterschied wahrnimmst, hängt 1. von deinem Gehört und 2. von der Qualität der Komprimierung ab

grundsätzlich sollte man vom Normalisieren auch Abstand halten, da normalisierte Stücke nicht gleich auch gleich laut sein müssen - diese Option sollte man nur bei zu leisen Liedern anwenden
 

Feerix

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
107
Zitat von Loopo:
grundsätzlich sollte man vom Normalisieren auch Abstand halten, da normalisierte Stücke nicht gleich auch gleich laut sein müssen - diese Option sollte man nur bei zu leisen Liedern anwenden
:p zu leise Lieder... leider sind heutzutage die meisten CDs total übersteuert. Im Klassikbereich findet man noch vernünftig ausgesteuerte Aufnahmen.
 

Queen

Admiral
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
9.683
@n00ble°suPP:

Accurate Ripping, auch als Accurate Streaming bezeichnet:

Audio-CDs arbeiten mit 2352 Byte großen Frames, die einer 75stel Sekunde Musik entsprechen. Beim Musikhören ist es nun relativ egal, ob man beim Springen oder Spulen eine 75stel Sekunde weiter vorne oder hinten landet, beim exakten digitalen Auslesen kommt es jedoch genau darauf an. Früher war die schlampig programmierte Firmware vieler Laufwerke nicht in der Lage, die gewünschten Audio-Daten aufs Bit genau anzusteuern. Die eigentliche Selbstverständlichkeit, genau die Audio-Daten auszulesen, die die Software verlangt bezeichnet man heute als Accurate Streaming.

Accurate Streaming ist auch für dich interessant wenn du DAE durchführen möchtest. Die meisten aktuellen optischen Laufwerke (CD/DVD) können das mittlerweile, mit EAC kannst du das prüfen.

Bye,
 

n00blesupp

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2002
Beiträge
1.609
... und es geht weiter!

Und was ist mit "Header"? :)


Sehe ich das jetzt richtig, dass ich AR (AS) aktivieren sollte.
Wo gibt es da bei EAC die Option um das zu (de)aktivieren? (habe diese Option nur bei dmc gesehen ...)

Kann ich beim EAC-Laufwektest testen, ob mein Laufwerk (Samsung CD ROM Sc-152L) dieses AR beherrscht?

Und wo kann ich beim EAC noch einstellen, ob er in Joint Stereo oder Stereo oder Mono oder was weiß ich komprimiert... :confused_alt:
Ich nutze beim EAC den Lame; da müsste es doch eigentlich diese Option geben, or?


@ Queen: Danke für dein Angebot ... da komme ich doch gern drauf zurück :D
Bin jetzt erstmal inner Bandprobe, werde dir aber dann heut Abend ne PM oder Mail schicken!




PS: Ich habe eben nocheinmal die Version meiner ASPI "Treiber" gecheckt: Da steht aber immer noch 4.0 obwohl ich gerade neulich geupdated habe (auf 4.7 glaub ich..)
In dem Thread von mir geht es genau darum!

Werkam weist mich darin an, die ASPI Treiber einfach durch ausführen der Install.bat installieren ...
... wenn ich diese Datei ausführe erscheint ein Dosfenster. Dort steht dann "beliebige Taste drücken". Aber irgendwie passiert dann nichts, kann nur noch das Prog beenden ...


Zu Hülfe! :heul:
 

n00blesupp

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2002
Beiträge
1.609
So, wieder zurück ...

... noch jemand Ideen zu meinem vorherigen Posting?




@ Loopo: Disco-Mucke ist nicht nur übersteuert ... ;)
 

Queen

Admiral
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
9.683
@n00ble°suPP:

Also erstmal zu deiner Anfrage per PM wegen der Version: Exact Audio Copy V0.95 prebeta 4 ist aktuell.

Accurate Streaming solltest du auf jeden Fall verwenden, sofern dein Laufwerk dazu in der Lage ist. Mit dem Laufwerkstest im EAC kann man das herausfinden, also kannst du den Test ruhig mal machen. Wird dabei festgestellt daß das Laufwerk Accurate Streaming beherrscht ist die entsprechende Option soweit ich mich erinnere automatisch aktiviert.

Am Beispiel der ASPI-Treiberversion 4.72 ein Tip zur Installation: Das Ausführen der "Install.bat" ist schon richtig, allerdings muß abhängig vom verwendeten OS noch ein Parameter mit angegeben werden:

Windows 98, ME, NT, 2000: "Install.bat X86"
Windows XP: "Install.bat XP32"

Wenn du nach dem Start von EAC F11 drückst gelangst du zu den Einstellungen für das Komprimieren der Wave-Files. Joint Stereo läßt sich soweit ich weiß bei EAC über eine zusätzliche Option in der CommandLine angeben. Wie das dort genau funktioniert kann ich dir jedoch nicht sagen. Zum Komprimieren der Wave-Files verwende ich EAC nicht, hier nehme ich RazorLame. RazorLame ist ein sehr gutes Programm um aus Wave-File mp3´s zu machen. Beschränkt auf das Wesentliche bietet es trotzdem alle wichtigen Einstellungen betreffend der Qualität die die erzeugten mp3´s haben sollen.

Soweit mal fürs erste, Bye.
 

n00blesupp

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2002
Beiträge
1.609
Am Beispiel der ASPI-Treiberversion 4.72 ein Tip zur Installation: Das Ausführen der "Install.bat" ist schon richtig, allerdings muß abhängig vom verwendeten OS noch ein Parameter mit angegeben werden:

Windows 98, ME, NT, 2000: "Install.bat X86"
Wo muss ich die Parameter eingeben? Kannste das bitte noch genauer erklären?




Joint Stereo läßt sich soweit ich weiß bei EAC über eine zusätzliche Option in der CommandLine angeben.
Du hast keinen Plan, wie ich das rausfinden könnte oder? :rolleyes:
 

Queen

Admiral
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
9.683
Zitat von n00ble°suPP:
Wo muss ich die Parameter eingeben? Kannste das bitte noch genauer erklären?
[/QUOTE]Mache einfach folgendes: Du klickst auf Start->Ausführen und tippst cmd ein, dann befindest du dich in der Eingabekonsole. Dort wechselst du mit dem Befehl cd <Verzeichnisname> in das Verzeichnis wo sich die Dateien des ASPI-Treibers befinden. Dort gibst du dann den Befehl mit dem entsprechenden Paramater wie beschrieben an.

Zitat von n00ble°suPP:
Du hast keinen Plan, wie ich das rausfinden könnte oder? :rolleyes:
Hier habe ich mal die Line-Parameter dich ich selbst momentan in einem anderen Programm verwende:

-b 128 -m j -h -V 0 -B 224 --resample 44.1 --lowpass 18 --lowpass-width 0.9

Ob man das so 1:1 übernehmen kann - keine Ahnung. Der Buchstabe "j" steht hier für JointStereo, während ein "S" für Stereo steht. Du könntest mal ausprobieren ob die Angabe des alleinigen Buchstabens so ausreichend ist oder nicht.

Bye,
 

n00blesupp

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2002
Beiträge
1.609
Wo sollte ich diese Parameter eingeben?
 

Queen

Admiral
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
9.683
Nach Programmstart F11, im zweiten Register beim Feld: Additional command line options.

PS: Hat das jetzt geklappt mit der Install.bat?

Bye,
 
Top