News Fernseh- und DVD-Wiedergabe ohne Booten

Frank

Chefredakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2001
Beiträge
5.754
Chip-Hersteller Trident Microsystems hat angekündigt, dass schon bald Notebooks auf dem Markt erscheinen werden, die in der Lage sind, auch ohne vorheriges Booten des Betriebssystems DVDs wiederzugeben oder als digitaler Fernseher zu fungieren. Bisher ist dies bei vielen Notebooks nur im Bereich der Audio- und MP3-CDs möglich.

Zur News: Fernseh- und DVD-Wiedergabe ohne Booten
 

Throx

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
1.481
warte mal... also Screen braucht man, Grafikkarte auch, CPU und RAM, CDRom oder Festplatte und Soundkarte, also spart man sich den WiFi Kram und die Anschlüsse aka USB / Firewire... ich weiss nicht, aber denke nicht, dass sowas wirklich Strom zerrt
 

BessenOlli

Banned
Dabei seit
Dez. 2001
Beiträge
2.314
Dann versuch mal auf einem stand alone DVD Player Windows zu installieren. :p

Tzzz... natürlich spart es Strom... manomanomann...
 

Mythology

Ensign
Dabei seit
März 2003
Beiträge
128
Da ist die rede von DVD! Das ist ne scheibe, also brauchst du keine Festplatte.
Und Ob man Da wirklich Ram oder CPU brauch weiß ich auch nicht, vermute mal nicht.
 

eVolutionplayer

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2003
Beiträge
894
Naja ich glaub cpu und ram braucht man ja .
Irgendwas muss ja da rumschalten (bzw rechnen )oder?? und das macht der prozi
und die speicher werden wohl als kleiner zwischenspeicher (puffer) bei vielleicht mal beschädigten oder zerkratzen oberfläche der disk dienen .
Naja mein Pioneer 626 dvd player hat ja auch einen speicher und einen processor.
(sogar mein auto hat einen speicher und einen prozi)
 
Zuletzt bearbeitet:
M

MoF

Gast
Ich denke dass Teil muss nicht groß rechnen, weil DVDs nicht dekodiert werden müssen. Das was an Arbeit anfällt soll, denke ich mal, jener Chip, von dem die Rede ist, übernehmen.
 

Night-Hawk

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
748
@6 ich denkle auch das die arbeit dioe anfällt von dem chip erledigt wird.
ein beispiel wenn ich bei power dvd einen film schaue habe ich ne cpu last von 10-15% wenn ich die hardware beschleunigung aktiviere sind es nur noch 2-3 % also ich denke mal das dieses kleine bisschen rechenleistung auch der chip übernehemen kann.
 

CapFuture

Lt. Commander
Dabei seit
März 2003
Beiträge
1.332
Soweit ich weiß wird bei sowas nicht der CPU beansprucht... würde einfach zu viel Strom brauchen...
Daher diese Chips; das werden sicherlich hochoptimierte CMOS-Ähnliche Bausteine sein, die alles Steuern...
 

SafdaS

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2002
Beiträge
819
manmanman. Natürlich werden hochspezialisierte Chips dann für diese Aufgaben übernehmen.
 

Nelson

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2003
Beiträge
270
der chip wird wohl den grössten teil der arbeit übernehmen denke ich! wie soll man denn sonst den bootvorgang fürs dvd gucken umgehen?
 

Jujjine

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2001
Beiträge
562
Schöne Feature, aber wieviel wirds kosten? Springen die Notebock Herrsteller da überhaupt drauf an? Wie viele ahre werden vergehen müssen, bis es auch in Low-Price Notebocks eingebaut wird?
Sowas wär ja auch für MediaPCs, die man sich ins Wohnzimmer stellt interessant.
 

value

Commander
Dabei seit
Dez. 2003
Beiträge
2.086
Laut Google planen sie eine integrierte Grafiklösung für das abspielen von DVD`s.
 

Schorsch

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2002
Beiträge
963
Filme schauen, ohne vorher ein OS zu booten, geht jetzt schon. Und zwar mit eMovix:

http://movix.sourceforge.net/

Ist ein Mini-Linux, das mit auf die CD gebrannt wird und nur wenige MB verbraucht und nur das nötigste enthält um Filme abzuspielen. So braucht der Rechner zum Filme abspielen nicht mal eine Festplatte enthalten.
Lässt sich übrigens ganz einfach mit K3B brennen.
 

Teoman

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
37
Zitat von Schorsch:
Filme schauen, ohne vorher ein OS zu booten, geht jetzt schon. Und zwar mit eMovix:

http://movix.sourceforge.net/

Ist ein Mini-Linux, das mit auf die CD gebrannt wird und nur wenige MB verbraucht und nur das nötigste enthält um Filme abzuspielen. So braucht der Rechner zum Filme abspielen nicht mal eine Festplatte enthalten.
Lässt sich übrigens ganz einfach mit K3B brennen.
Hat jemand getestet, ob der Akku tatsächlich mit Movix länger hält, wenn man lediglich Videos anschauen möchte?

Gruss
Teoman
 
Top