Festplatte läuft nur mit ATA100 statt ATA133

Daniel0345

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
52
Hallo Leute,

Ich habe eine Maxtor 120 GB Festplatte (6Y12OMO), einen MSI CD-Brenner 52x(MS-8352A), und ein Nec DVD Laufwerk (DV5800C). Mein Problem liegt an der Konfiguration der IDE bzw. S-ATA Anschlüssen. Im Windows werden alle Laufwerke erkannt und arbeiten auch fehlerfrei. Allerdings läuft meine Festplatte nur im ATA100 statt im ATA133 Modus. Die Anschlüsse sind derzeit so verteilt...

IDE_1 Master: Brenner
IDE_1 Slave: DVD Laufwerk
SER1: Festplatte

--> Meine Festplatte könnte max. mit ATA133 (UDMA6) laufen.

--> Mein IDE Controller schafft max. ATA100 (allerdings habe ich die Festplatte dort ja nicht angeschlossen)
--> Der Serial ATA Controller schafft max. S-ATA150 integr. in ICH5 (dort hängt meine Festplatte dran)

Deshalb meine Fragen..
1.) Warum läuft meine Festplatte nur mit ATA100 und nicht mit ATA133?
2.) Welche Einstellungen muss ich vornehmen, damit die Platte mit ATA133 läuft?
3.) Wie groß ist der Performance Unterschied zwischen ATA100 und ATA133?

--> bzw: Ist es möglich, dass bei meinem Mainboard nur max. ATA100 kann?

Mein weiteres System:
MSI 875P Neo-LSR (Anleitung: http://www.msi-computer.de/download/doku/67xx/6758.zip)
P4 2,6Ghz
2x256 DDR400
MSI 5700U

danke im Vorraus, mfg
 
Zuletzt bearbeitet:

trancemaster2k

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2001
Beiträge
640
1) evtl. ist der IDE<->SATA Wandler auf ATA100 begrenzt ?
2) siehe Handbuch / Website
3) Performance Verlust dürfte sehr gering sein bzw. nicht auffallen,
da keine aktuelle Platte 100MB/sec über den Bus scahufeln kann.

Erst bei mehreren Platten im RAID-Modus kann es einen Unterschied zwischen UDMA66/100/133 geben den man durchaus bemerkt bzw. spüren kann.
 

Daniel0345

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
52
Wie kann ich herausfinden ob der IDE - SATA Wandler begrenzt ist?

mfg
 

Rodger

Captain
Dabei seit
Aug. 2001
Beiträge
3.976
Mit ist die ganze Fragerei nicht klar!
Wenn die Festplatte an SATA angeschlossen ist, ist das doch völlig wurscht welchen ATA-Mode die unterstützt. Es sagt doch eh jeder, das man ATA Platten nicht an SATA betreiben soll wegen gehörigem Performance-Verlust.

Sowieso ist das bei dir nicht logisch! Wenn du die IDE-Ports alle belegt hättest würde ich das ja noch verstehen, aber dem ist keineswegs so.

Schmeiss Brenner und DVD auf IDE2 und schließ die IDE ATA Festplatte auch dort an wie sie hingehört. IDE 1 MASTER! Wenn du ne reine SATA platte hättest wäre das natürlich anders. Aber so...nur um den SATA-Port zu benutzen die Festplatte da anzuklemmen...*kopf schüttel*

Rodger
 

Queen

Admiral
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
9.683
@Rodger:

Seine Maxtor 6Y120MO ist vielleicht ein SATA-Laufwerk? :rolleyes:


@Daniel0345:

Es handelt sich um ein SATA-Laufwerk mit Bridge-Lösung, d.h. als eigentlicher Übertragungsmodus wird PATA verwendet. Du könntest mal bei MSI gucken ob vielleicht ein Bios-Update verfügbar ist. Weiter wäre es gut möglich, daß ein höherer Modi als UDMA/100 nicht vorgesehen ist (bringt bei einem einzelnen Laufwerke sowieso nichts) und deshalb auch nur max. dieser Modi verwendet werden kann.

Evtl. finden sich in der MSI - FAQ dazu nähere Angaben, mußt halt mal schauen. Einen Performancenachteil wirst du mit dieser Konfiguration (100 statt 133) nicht haben, also kein Grund zur Panik.

/Edit:

Ich habe jetzt grad selbst mal geguckt und zwar hier im Kasten "Technische Details", da steht groß und breit: Max. UDMA/100, Max. SATA/150. Da deine 6Y120MO kein natives SATA-Laufwerk ist, ist somit bei UDMA/100 Schluß - mehr geht nicht.


Bye,
 
Zuletzt bearbeitet:

Rodger

Captain
Dabei seit
Aug. 2001
Beiträge
3.976
@Queen: Ich kauf sonen Murks erst garnicht...ich hätte ne normale PATA gekauft.
Die bieten momentan deutlich mehr Leistung. Und von Zukunftssicher zu sprechen ist ja wohl zur Zeit noch kein Thema.

Rodger
 

Queen

Admiral
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
9.683
Jo, ich habe dich nur darauf hingewiesen, daß es sich um ein SATA-Laufwerk handelt, mehr nicht.


Bye,
 
Top