Festplattentransfer mit Fehlern?

W

Willicher

Gast
Hallo am Sonntag!

Ich habe zwei IBM-Festplatten direkt übereinander eingebaut. Können die sich dann magnetisch oder sonst wie behindern und stören? Und noch wichtiger: Ist es wahrscheinlich, daß Daten fehlerhaft oder beschädigt werden, wenn ich 2GB von einer Platte auf die andere kopiere? Das sollte doch nicht so sein, oder? Allerdings kann ich mehrere Zip-Dateien nicht mehr korrekt entpacken, die vorher funzten :-(. Liegt da vielleicht eher ein Softwarefehler vor? Es darf doch nicht sein, daß Dateien beschädigt sind, wenn man sie in größeren Mengen (2GB ist doch human) auf eine andere Platte kopiert. Hattet ihr soetwas auch schon mal?
 

Peter

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
1.956
Am Einbau liegt das auf keinen Fall. Festplatten erzeugen keine derartig starken Magnetfelder.
- Was für ein Mothernoard / Chipsatz hast du?
- Wie sind die Platten angeschlossen Primär / Sekundär / master / slave?
- Sind die Platten fehlerfrei, oder haben sie z.B. fehlerhafte Sektoren?
 
W

Willicher

Gast
schon komisch

Die Platten sind fehlerfrei (wurden vor kurzem intensiv gescandisct) und die vom OS auch formatiert. Korrekt als Master (OS) und Slave (Eigene Dateien) angeschlossen. Ich habe das K7AMA von ECS mit dem AliMagic irgendwas. Ich vermute, daß wirklich die Dateien beschädigt sind. Hoffentlich ist das nur bei welchen, die ich durch Downloads ersetzen kann. Bei der einen ZIP-Datei könnte es vielleicht daran liegen, daß ich sie mit einem wohl defekten Arbeitsspeichermodul gepackt habe?

Die Acrobat-Reader 4.05 Version (hatte ich als Datei noch) kann ich auch nicht entpacken. Ich lade sie mir in der 5. Version gerade runter.

Meine schönen Crackversionen von Cleansweep 2001 und Antivirus :-(.

HauptSache, meine Texte, Tabellen, Briefe und Emails bleiben heile. Die sollte ich echt mal irgendwie brennen lassen... . Danke für deine Mühe, aber ich glaube, der Fehler ist mysteriös... ;-).

Holger
 
Top