News File-Sharing in Kanada legal

Tommy

Chef-Optimist
Teammitglied
Dabei seit
März 2001
Beiträge
8.192
File-Sharing von urheberrechtlich geschützter Musik ist in Kanada legal. Zu diesem Schluss kam ein
kanadisches Bundesgericht, berichtet das Branchenportal Cnet. Das Gericht wies einen Antrag des kanadischen Musikverbandes CRIA zurück, der die Erlaubnis zur Identifikation von 29 Usern zum Ziel hatte.

Zur News: File-Sharing in Kanada legal
 

7H3 N4C3R

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2002
Beiträge
1.816
Hmm... diese Meldung hatte ich gestern auch schon gehört und als April-Scherz abgetan. :)

Da heute aber nicht mehr der 1. ist, muss ja was dran sein. ;) Ist sicherlich interessant, wie sich das ganze jetzt fortsetzt.
 

M3phist0

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2002
Beiträge
1.584
Man, das soll die SPD mal in Deutschland legalisieren anstelle von Praxisgebühr, dem Dosenpfand und einem Mautsystem und längere Arbeitszeiten.
Aber dazu sind die im Parlament alle zu alt, wir brauchen was Junges, der unsere Interessen speziell im Sektor Computer&Internet mehr und überhaupt unterstüzt, den wir "Freak" nennen würden....
Aber da scheint es einfacher nach Kanada zu ziehen, für den, der da ernsthaft drauf wartet.
 

Schorsch

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2002
Beiträge
968
Die Deutschen sollten sich halt nicht alles gefallen lassen und vielleicht mal selbst eine Sammelklage gegen die MI starten. Es kann nicht sein, dass hier alle Gesetze nur im Interesse der Industrie erlassen werden.
Aber wer nur das sitzt und schmollt kann auch nichts erreichen. Es gibt hier genügend Organisationen, die sich für die Rechte der Verbraucher einsetzen. Diese müssen nur mehr Unterstützung von uns kriegen, dann können sie auch mehr Erfolg haben.
 

M3phist0

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2002
Beiträge
1.584
Naja..ob die Industrie so scharf auf Dosenpfand ist, bzw. der EHZ?? Oder ob die Industrie scharf auf Ausbildungsplatzabgen sind? Oder überhaupt nach hohen Abgaben und Steuern, die man im Ausland vergeblich sucht?
Armes Deutschland, aber die Regierung ist dir leider ein Klotz an beiden Füßen und ne Schranke im Hirn und ne Zwangsjacke an den Armen.
Ich habs schon so oft geschrieben. Die Musikindustrie ist sich selbst ihr größer Feind. Denn die lassen sich alles teuer vom Kunden bezahlen! Warum?
Weil die INDUSTRIE den Forderungen der Artisten nachgeht, und für einen neuen Hit, Single etc. Millionen auszahlt. Das Geld brauchen die ja wieder....., ja und sie haben auch schon gleich welche gefunden, die die Milionen Defiziete wieder reinbrignen, das sollen wir nämlich sein, der kleine Kunde, der eh sämtlich Kosten und Fehler der Großen mit seinem Gehalt wieder ausgleichen soll und am besten dazu noch gesetzlich verpflichtet ist.
Würde legliche Musikindustrie und Plattenfirmen ein Packt schließen, und nur noch Standartsätze den schön gekürten Artisten gewähren, an stelle von Milionennnennennnnn, so würde eine CD mit 10€ immer noch mehr als genug Gewinn abschmeißen. Und über die Tauschbörsen würd kaum noch jemand wirklich einen schlechten Gednaken verlieren, oder halt eben akzeptieren, da der Absatz mit CDs (oder das selbe mit Filmen) eben gut läuft, obwohl bei Filmen die Kosten bei weitem nicht so stark gesenkt werden können wie bei den heutigen Mischpultsängern oder wie bei Bohlen, der jedes Lied 3 mal neu veröffentlich, alle Jahre wieder....tralala.
 

Godsdig

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Jan. 2003
Beiträge
57
"In Kanada ist das Kopieren von Musik für den privaten Gebrauch legal. Dafür werden beim Kauf von Leerkassetten, CDs und auch Musik-Playern Pauschalgebühren erhoben, die an die Verwertungsgesellschaften der Rechteinhaber abgeführt werden." Ist das hier in Deutschland nihct auch so in der Art? Ich muss doch auch Gebühren zahlen wenn ich mir nen CD-Brenner kaufe...
Naja *gottseidank* haben die Musikverbände endlich mal einen Rückschlag bekommen, bleibt abzuwarten was hier in Deutschland geschehen wird :-|
 

BessenOlli

Banned
Dabei seit
Dez. 2001
Beiträge
2.314
Ich liebe dieses Land.

Mein erster eigener Urlaub geht nach Kanada, aus dieversen Gründen. :)
Jetzt gibt es einen mehr!
 

HotShot

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2003
Beiträge
1.025
Was willst du dann tun? Dir für 2 Wochen Urlaub 'ne Standleitung legen und saugen? Was passiert wohl, wenn man dann bei der Einreise die CDs findet, denn dann gilt ja wieder EU Recht? :rolleyes:
 

Stax

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2003
Beiträge
851
Man, das soll die SPD mal in Deutschland legalisieren anstelle von Praxisgebühr
Die Praxisgebühr war keine Idee der SPD, sondern wurde von der CDU im Vermittlungsausschuss erzwungen, die SPD nahm an um die Gesundheitsreform zu retten.

So hab ich das jetzt jedenfalls mitbekommen.
 

M3phist0

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2002
Beiträge
1.584
Ne die Gesundheitsministerin, Angehörige der derzeitigen Regierung (SPD/Grüne) hat sich u.A. sehr dafür eingesetzt, wie auch vereinzelt andere.
Erzwungen wurde garnichts.
Der anner Regierung ist, kann erzwingen und erzwingen lassen, keine Opposition, welche, die eben nicht unmittelbar regieren.
Jedenfalls muss diese auf der Stelle wieder weg, die Praxisgebühr.
 

Tronx

Commander
Dabei seit
Okt. 2002
Beiträge
2.979
Mein Vater wollte, bevor er meine Mutter kennenlernte, nach Kanada wandern, aber ob ich dann geboren wäre und vom "freien Musiksharing" provitiert hätte? :rolleyes:
 

for_christof

Cadet 3rd Year
Dabei seit
März 2004
Beiträge
63
moin, moin!


ei bleibt doch erst einmal abzuwarten, ob dieses urteil überhaupt den sommer überlebt. ich glaube nämlich nicht. also: verkauft eure häuser noch nicht, beantragt keine einwanderungserlaubnis --eben erst mal schauen, was passiert.



cheers,

christof
 
Top