findet laufwerk nach partition magic aktion nichtmehr

mc-mike

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2002
Beiträge
281
ich habe heut mein partitionen meiner ibm festplatte mit 80 gb

von 10 gb auf C ( windows ... )
und 70 auf d ( spiele .. )

auf 6 gb c
und 74 gb d geändert

partition magic version ist 8.0 deutsch

ich habe allerdings diese aktion mit einer partition magic version gemacht die ich nicht installiert habe. d.h. einfach den partition magic ordner
von einem andern netzwerk pc rübergezogn

dann hab dieselbe version ordnungsgemäß installiert
nach der installation wurden die änderungen auch in der vor windows befehlszeile übernommen

als der pc dann neu gestartet hat war auf einem die d festplatte nichtmehr in windows zu erkennen.

in partition magic wird sie allerdings noch angezeigt
der versuch die partition von logisch auf primär zu ändern schlug wegen fehler 986 fehl ( kann keine informationen finden oder so )

bei der notfall disketten dos version kommt ein fehler und sie wird nicht gestartet.

kann mir bitte jemand helfen das ich die d partition wieder unter windows anzeigen kann weil sonst sehr viele meiner daten verloren sind :(

vielen dank an alle helfer schonmal im voraus
 

CaptainIglo

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2003
Beiträge
1.370
Das Hilft dir zwar nicht, aber:
1. Genau aus diesem Grund benutze ich keine solchen Progs und
2. Wichtige Daten sollte man immer vor solchen Dingen sichern...
 

xxxx

Banned
Dabei seit
Nov. 2002
Beiträge
3.626
Probier mal im Partitionsmagic das Laufwerk zu markieren rechts klick - speziell - Laufwerksbuchstaben ändern und dort nen Laufwerksbuchstaben zuweisen hat bei mir bisher immer geholfen wenn Partitionsmagic wegen Fehler usw abgebrochen hat.
 

GuaRdiaN

Captain
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
3.211
Das Problem an Partition magic ist, dass es bei Fehlern oftmals gleich die ganze Partitionstabelle zerschießt. Da ist leider oftmals die einzige Lösung eine Neupartitionierung. Dennoch kann man es mit folgendem Trick versuchen:

Man Startet WinXP/2K im Reperaturmodus (Via F8 Taste) und loggt sich ein. Dann hat man die Befehle /CHKDSK (Checkdisk) und /FIXMBR (Fix Master Boot Record) das hat bei mir in vielen Fällen schon wieder dazu geführ, dass die Laufwerke wieder erkannt wurden. Ich rate jedem von PM ab, da dieses Tool meiner Ansicht nach nicht wirklich Datensicherheit bietet.

Ich hoffe, das hilft!

MfG GuaRdiaN
 

mc-mike

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2002
Beiträge
281
hab eure posts leider zu spät gelesen

ich versuche gerade die 2 partitionen zusammenzuführen und wenns funktioniert hat wieder zu trennen wenn das irgendwie geht

hauptsache mein daten bleiben da

ich meld mich dann nochmal obs funktioniert hat


bis jetzt hatte ich eigentlich noch keine probleme mit pm
aber damit ist es anscheinend nicht fertig geworden :mad:

vielen dank für die bisherigen antworten !

:nachtrag von heute:

die zusammenführung ist abgeschlossen
nur hab ich jetz leider 72 gb nicht zugeteilten speicher
und in dem ordner wo er die daten hinschieben sollte ist nichts drin :mad:

ich kann die partition nichtmal mit partition magic wiederherstellen
weil er da einen fehler bringt :(

was soll ich jetzt machen ?
ich will auf keinen fall meine daten verlieren ...

:nachtrag 2 für heute:

ich hab jetzt auch noch den norton disk doktor 2004 zur verfügung
der bietet mir an die partitionstabellen zu reparieren.

das mach ich aber besser nicht bevor ich die 2. partition wieder hab oder ?

soll ich das jetz mit einem datenwiederherstellungsprogramm oder so machen

kann mir das bitte jemand genau erklären
ich werde jetz selber nichtmehr machen sons geht nochmehr kaputt

vielen dank !
 
Zuletzt bearbeitet:

Cannibal

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2002
Beiträge
1.303
Genauso seh ich das auch. PM ist der grösste Mist. Keine Sicherheit. Hab auch mal versucht 2 Partitionen zusammenzuführen. Natürlich beide Partitionen zerschossen. Also bei mir kommt das nie wieder auf die Platte. Wenn du jetzt unzugeteilten Speicher hast, dann sind deine Daten weg. Da brauchst du mit Norton auch nicht mehr drin rumrühren. Das bringt auch nichts. :D
 

mc-mike

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2002
Beiträge
281
danke das du mir soviel mut machst :o
ich werd pqmagic auch nichtmehr so schnell hernehmen

aber in einem muss ich dir wiedersprechen
ich denke schon das es möglich ist die daten zu retten !

allerdings brauche ich dazu partition magic oder ein anderes partitionierungsprogramm bei dem man die option "wiederherstellen" einer partition hat

weiß da jemand eines ?
ist da vielleicht in windows eins dabei versteckt ?

wenn ich das bei partition magic versuche kommt bei windows immer ein programmfehler (error on adress ... )

und wenn ich es in dos starten will sagt er immer da auf laufwerk 0
ein EZ-Drive installiert ist nur nicht gestartet.

weiß jemand wie ich diese dos meldung wegbekomme ?
ist ein ez drive so etwas wie ein bootmanager oder so

und wo kann ich nachschaun was da an ez drives installiert ist.

könnten sachen von powerquest, norton is / sw, oder so nem optimierungstool ez drives sein ?

vielen dank und ich hoffe das man mir mehr hilft als mein vorgänger ;)
 

werkam

Alter Meckermann
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
61.593
EZ Drive ist ein Tool um große Festplatten, die vom Bios nicht erkannt werden, zu verwalten. Da dieses zur Verwaltung der Partitionen benötigt wird, sollte auch ein Treiber dazu geladen werden, der unter Windows bereits mitgeladen wird, im Hintergrund ohne das Du davon etwas bemerkst. Man kann EZ Drive auch auf eine Diskette installieren um von Dos auf solche Platten zuzugreifen. Beim Hersteller der Platte kann man dieses Tool und die Treiber dafür runterladen. Meistens genügt es wenn man die Seriennummer der Platte eingibt oder sich mit den Plattendaten beim Ersteller des Programms registriert, um EZ Drive zu bekommen. Sollte die Platte mit EZ Drive bearbeitet worden sein, ist es sehr aufwendig den Treiber wieder aus dem System zu bekommen. Manchmal reicht es einen neuen MBR auf die Platte zu schreiben, jedoch kannst Du aber auch damit die Partitionsdaten zerstören die Du mit PM schon erstellt hast. Da versucht das eine Tool das andere zu umgehen. Hättest vorher mal forschen sollen, womit die Platte erstellt wurde. Du kannst versuchen mit Knopixx die Daten im Netzwerk auf eine andere Platte zu verschieben, danach die Platte neu erstellen und die Daten zurückschreiben, ohne Gewähr ob Du Zugriff darauf hast. Wenn es sehr wichtige Daten sind, kannst Du es versuchen, mit dem ERDCOMMANDER von Sysinternals, die Daten zu retten, das Programm gibt es aber nicht umsonst. Bei www.Prosoft.de
Test-Versionen Übersicht
Repair & Recovery
Für die einzelnen Programme des Administrator's Pak wird derzeit keine separate Demoversion angeboten.
Dies sind
ERD Commander 2003
Disk Commander 2.0 ( als Bestandteil des ERD Commander 2003 )
NTFSDOS Professional 5.0
Remote Recover
TVPView Professional 1.07
Monitoring Tools 2.0
Nutzen Sie hierzu bitte die Demoversion des Administrator's Pak.
http://www.prosoft.de/produkte/winternals/erdcommander/download/index.html

Registrieren und die Demoversionen bei Ihrer Nachricht anfordern, die Du benötigst. Nach ein paar Tagen erhälst Du eine 30 Tage Demo, die voll Lauffähig ist.
 

mc-mike

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2002
Beiträge
281
danke für die umfangreiche antwort werkam!

also ich kann bei ibm nicht wirklich so ein ez drive finden

auf der website von hitachi die jetz anscheinend ibm übernommen haben oder so gibt es nur einen
ontrack data adivisor
und einen ontrack disk mananger
die irgendwie mit ez drive zu tun haben sollen
http://www.hgst.com/hdd/support/download.htm

die genaue bezeichnung meiner platte ist IC35L080AVVA

sehe ich das richtig das praktisch irgendein ez drive treiber auf der ibm platte partition magic an der arbeit hindert ?
könnte der vielleicht von maxtor powermax stammen
das habe ich vor ein paar tagen für ein low level format meiner 2ten maxtor platte benutzt.

wie bekomme ich den diesen treiber runter

weil wenn partition magic laufen würde wäre das problem warscheinlich ziemlich schnell gelöst

eine andre möglichkeit wäre vielleicht den speicher der c festplatte zu vergrößern
das vielleicht die dateien der zusammenführung doch noch in ihrem zielordner erscheinen wenn genügend platz ist.
 

werkam

Alter Meckermann
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
61.593
Normalerweise kann man den EZ Drive Treiber entfernen indem man einen neuen Bootblock auf die Platte schreibt. Problem ist im Moment nur, das dann evtl die Einträge der Platte verloren gehen, da die ja defekt zu sein scheinen.
 

mc-mike

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2002
Beiträge
281
ahja ok

und wie schreib ich so einen neuen boot block auf die platte ?
mit /fixmbr ?
das ist dann praktisch die einzige möglichkeit oder ?

zuerst hast du gemeint das ich dann praktisch das ez drive von diskette starte und dann pqmagic
das haut dann allerdings net hin wenns von ibm kein ez drive gibt oder ?

das mit der c festplattenvergrößerung war warscheinlich eher ne schlechte idee :rolleyes:

:NACHTRAG:

das mit dem /fixmbr haut bei mir irgendwie net hin
was meint ihr den mit "im reperaturmodus" ?
den debugmodus ? bei dem bleibt er nämlich immer hängen

um noch mal auf meine idee von weiter oben zurückzukommen

gibt es außer mit partition magic keine möglichkeit die partition "wiederherzustellen" ?
also mit anderen partitionsprogrammen oder befehlen ?
 
Zuletzt bearbeitet:

werkam

Alter Meckermann
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
61.593
Das Problem ist, Du hast noch nicht geschrieben mit welchem System Du arbeitest. Lies mal da:
https://www.computerbase.de/forum/threads/findet-laufwerk-nach-partition-magic-aktion-nichtmehr.62288/#post-564220
wenn es sich um XP handelt, CD einlegen und die Wiederherstellungsconsole starten, da kann man sich als Administrator anmelden und diverse Sachen machen um das System zu retten.
fixmbr c: es wird ein neuer MBR auf C geschrieben.
Als erstes würde ich mal chkdsk % X: % /f /x /r eingeben mit dem entsprechenden Laufwerksbuchstaben. (%% weglassen, dafür das LW auswählen)
 

mc-mike

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2002
Beiträge
281
so

das mit dem fixmbr hab ich grad ausprobiert
mit fixmbr c: hat es nicht funktioniert
nur mit fixmbr schon

aber es hat rein garnix gebracht leider

partition magic funktioniert immer nochnicht.
ich hab bis jetz immer noch kein alternativprogramm zu pgmagic gefunden

einen screen von meinem aktuellem stand und dem fehler hab ich angehängt.

sorry für das betriebssystem, das ist windows xp pro sp 1

kann ich vielleicht auch einen ez driver von nem anderen hersteller nehmen ?
 

Anhänge

werkam

Alter Meckermann
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
61.593
Schon chkdsk (s.o. Als erstes würde ich mal chkdsk % X: % /f /x /r eingeben mit dem entsprechenden Laufwerksbuchstaben) ausprobiert? EZ Drives gibt es nur von einem Hersteller, der heißt Ontrack.
 

mc-mike

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2002
Beiträge
281
bei dem chkdsk is ja das problem
das ich für die daten die mir fehlen garkeinen laufwerksbuchstaben habe

weil auf c: sind bloß windows undso ..

die daten müssen irgendwo in dem unzugeordneten bereich sein.

ich werds aber trotzdem nochmal testen

und die ontrack software
allerdings finde ich da keine die ez drive heißt
könnte das der disk manager sein ?
www.ontrack.de

:NACHTRAG:

der befehl chkdsk mit den von dir genannten parametern geht nicht
wenn ich nur chkdsk x: eingebe findet er kein laufwerk
also chkdsk C: X: C: /f /x /r geht nicht
hab dafür mal chkdsk c: /r /p gemacht
 
Zuletzt bearbeitet:

werkam

Alter Meckermann
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
61.593
chkdsk C: /f /x /r (das % x % steht für den Laufwerksbuchstabe.)
chkdsk D: /f /x /r
 

mc-mike

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2002
Beiträge
281
aso jetz

das geht aber auch net weil er die parameter /f /x und /r net kennt

kennt nur /p und /r

bin allerdings jetz auf die ontrack programm easyrecovery pro
und disk manager gestoßen die ich mal testen werde

außerdem hab ich auf nem ftp server das prog ez-smart 3.0 von ibm gefunden

ist das mein gesuchtes ez drive ?
 

werkam

Alter Meckermann
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
61.593
Hier die Parameter von Chkdsk, die von mir gezeigten habe ich mal fett gemacht, also sollten sie auch von dem Tool akzeptiert werden.
CHKDSK [Volume[[Pfad]Dateiname]]] [/F] [/V] [/R] [/X] [/I] [/C]
[/L[:Größe]]


Volume Gibt den Laufwerkbuchstaben (gefolgt von einem
Doppelpunkt), den Bereitstellungspunkt oder das
Volume an.
filename Nur FAT/FAT32: Gibt die zu überprüfenden Dateien an.
/F Behebt Fehler auf dem Datenträger.
/V Nur FAT/FAT32: Zeigt den vollständigen Pfad und Namen
jeder Datei auf dem Datenträger an.
Nur NTFS: Zeigt zusätzlich Bereinigungsmeldungen an
(falls vorhanden).
/R Findet fehlerhafte Sektoren und stellt lesbare Daten
wieder her (bedingt /F).

/L:Größe Nur NTFS: Ändert die Größe der Protokolldatei (KB).
Fehlt die Größenangabe, wird die aktuelle Größe angezeigt.
/X Erzwingt das Aufheben der Bereitstellung des Volumes
(falls vorhanden). Alle geöffneten Handles auf
dem Volume werden dann ungültig (bedingt /F).

/I Nur NTFS: Überspringt das Prüfen von Indexeinträgen.
/C Nur NTFS: Überspringt das Prüfen von Zyklen innerhalb
der Ordnerstruktur.

Die Option /I oder /C verringert den Zeitaufwand für die Ausführung von
CHKDSK, da einige Überprüfungen des Volumes übersprungen werden.

Wenn Du mit Fat32 arbeitest, kann es natürlich sein, dass Fat32 das aufheben der Bereitstellung nicht benötigt. Du arbeitest doch an der Wiederherstellungskonsole, um den Befehl auszuführen und bist als Administrator angemeldet?

EZ-S.M.A.R.T.
EZ-S.M.A.R.T. 3.0 is an easy to use interface with Windows look and feel that monitors S.M.A.R.T. capable IDE devices, assesses reliability and predicts failure. This program assists computer users to prevent system down time due to peripheral storage device failure.
Das Programm ist alt und liest unter Windows die Smartwerte der Platte aus, sollte in den neuen Versionen von Feature Tools oder DFT auch enthalten sein.

Wie alt ist die Platte denn? Wurde die Platte denn ursprünglich mal in einem Rechner betrieben, der die Plattengröße vom Bios nicht erkannt hat und deshalb EZ Drive installiert wurde?
 
Zuletzt bearbeitet:

mc-mike

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2002
Beiträge
281
so weiterer lagebericht:

ja ich bin als admin angemeldet und hab ntfs als system
vielleicht liegts auch daran


aber das ist im moment alles egal da ich einen großen schritt weiter gekommen bin :)

hab die treiber vom ontrack disk manager installiert
und konnte so über einen umweg pqmagic in dos starten.
da hab ich allerdings festgestellt das pqmagic keine wiederherstellbaren partitionen findet.


jetz hab ich allerdings auch noch das messiasprogramm ONTRACK EASYRECOVERY pro !! (spitzenprogramm!)

damit ist es mir gelungen unter advanced search meine daten ( 67 gb ) wieder zu finden !! :)
allerdings teilweise in über 100 ordner verstreut aber das is egal hauptsache ich habse wieder. ( oder bringt das was wenn ich nochmal suche das er sie dann richtig geordnet findet ? )

bin jetz grad bei der wiederherstellung und hab das auch als wiederherstellungsstatus gesichert das ich bis jetz gemacht habe.

jetz wollt ich nur nochmal fragen bevor ich wieder was falsch mach wie ich die daten am besten wiederherstelle.

weil das programm nach einem speicherort fragt.
auf c hab ich nur 6 gb und auf den pcs in meinem netzwerk sin auch nichmehr 67 gb frei und außerdem dauert das ja tage über ethernet

also sollt ich praktisch am besten dem unzugeteilten ca. 70 gb speicher ntfs zuteilen oder ?
und dann die daten dadrauf wiederherstellen lassen?
oder gehen die durch die ntfs zuteilen noch mehr verloren ?

und jetz die wichtigste fragen:
mit welchen programm soll ich das machen ? kann ich da nochmal auf powerquest setzen oder besser den ontrack disk manager oder sonst eins ?

und soll ich die partition als primäre oder logische machen ?

ich weiß langer text aber vielen dank für die hilfe !
wenn das hingehaut hat seit ihr mich wieder los *g*
 

werkam

Alter Meckermann
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
61.593
Das wiederherstellen der Daten macht Ontrack eigentlich für Dich, Du mußt aber eine andere Platte haben, mit der Mindest-Größe der Daten die hergestellt werden sollen, besser ist es eine Größere zu haben. Hast Du die Vollversion von dem Programm? Ansonsten kannst Du nur eine kleine Anzahl Daten wiederherstellen! Wenn Du den unzugeteilten Platz veränderst, kannst Du die Daten wohl vergessen, weil sie dann wohl ganz verloren gehen, Wiederherstellen kannst Du darauf auf jeden Fall nichts. Auf der gleichen Platte wird das nichts.

Wenn die Daten noch zu sehen sind, solltest Du evtl mit Knoppix (kann nur auf Fat32 schreiben, nicht auf NTFS, im Netz ist es egal www.knopper.net) versuchen die Daten im Netzwerk zu sichern oder auf CD/DVD brennen. Wenn die Daten so wichtig sind, lohnt es sich ja schon fast einen neue Platte zu kaufen um sie zurückzubekommen. Wenn alles gesichert ist, mach die Platte platt und installiere alles neu, Ohne PM, ist in meinen Augen sicherer.
 
Top