Formatieren nicht möglich!!! Bitte Hilfe

U

Unregistered

Gast
Um meinen Computer mal wieder zu formatieren habe ich ihn mittels Startdiskette und mit bzw. ohne cd-rom Unterstützung gestartet.
Jetzt habe ich jedoch eine Fehlermeldung bekommen, welche sagt, dass auf Laufwerk c: keine gültige FAT- oder FAT32 Partition vorhanden ist.
Wenn ich nun format c: eingebe kommt die Meldung, die besagt, dass: "Formatieren auf Laufwerk c: nicht unterstützt
Formatierung beendet"
Weiß irgendjemand was ich tun muss damit ich formatieren kann???
Bitte Hilfe!!!
 
U

Unregistered

Gast
Da hilft manchmal nur noch der gute alte DISKEDIT von Norton.
Mit diesem DOS-Tools kannst du die Partitons Tabelle auf der Festplatte mit Nullen überschreiben. Nach einem reboot sieht
die Platte für FDISK dann "jungfräulich" aus.
 

micktg

Ensign
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
187
Hallo,
also erstmal musst du die Platte Patitionieren, bevor du sie Formatierst. (Mit FDISK, auch auf der Startdiskette)

Und format C: funktioniert nur, wenn du es unter dem Laufwerksbuchstaben des Ramdrive einstellst.

z.B.

C:\ ist die Platte
D:\ ist das CD-ROM
e:\ ist das Ramdrive


Viel Glück


Michi
 
U

Unregistered

Gast
Als ich die Festplatte zu Patitionieren versucht habe kam eine Meldung die sagte es wäre nicht genug Speicherplatz vorhanden um eine Partition zu erstellen.
Woher kommt eigentlich dieses Problem???
 

Carsten

Commodore
Dabei seit
Juli 2001
Beiträge
4.590
Du musst natürlich erst mal die alte Partition löschen....danach kannst du eine neue Primäre Partition erstellen und die dann nach einem Neustart hoffentlich auch formatieren...

hth,
Quasar
 
U

Unregistered

Gast
Wenn ich versuche meine Partition zu löschen kommt eine Meldung die sagt, dass das nicht geht.
Also kann ich auch keine Partition erstellen.

Wieso soll ich eigentlich eine erstellen, wenn ich doch schon eine habe???
 
M

MeyerSchulze

Gast
Hi
eigentlich ganz einfach auf der Startdiskette von win98 ist kein Format.exe dabei. Du mußt mit der Win98 CD booten und dann mit Cd-Unterstützung starten. Nun geh auf das Laufwerk von der CD und gib cd Win98 ein. Jetzt einfach Format C: /q eingeben und es müßte klappen.
Oder du kopiertst dir einfach die Datei Format.exe auf die Startdiskette.

Melde dich wenn es geklappt hat oder auch nicht.

cu

MeyerSchulze
 

ALCx

Commander
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
2.922
Ist Partition C: zufällig eine NTFS Partition?
Hast du mit fdisk(befindet sich auch auf der Diskette) mal nachgeschaut ob deine Partitionen da zu sehen sind?
Haste schonmal ne andere Startdiskette versucht(z.B. von PartitionMagic oder vom anderen Betriebssystem)?

Formatieren sollte eigentlich keinerlei Probleme machen, es sei den die Partition ist mit NTFS formatiert oder die Festplatte ist defekt(zerstörte Sektoren etc.) oder die Partitionstabelle ist beschädigt.
 
M

MeyerSchulze

Gast
Hi

Mit Fdisk läßt sich die Primäre Partion schon löschen (Was C: meistens ist). Nur erweiterte lassen sich nicht löschen. Dafür sollte man sich endweder wie oben gesagt PartionMagic oder eine NT-Cd besorgen.

cu

MeyerSchulze
 

Kwuteg

Foren-Wookie
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
4.386
Nanu

Mein FDISK kann sowohl primäre als auch erweiterte Partitionen löschen, sogar NTFS töten ist kein Problem. Das läuft dann unter "DOS-Fremde" und geht ansonsten genau bei den anderen. Kann es sein, daß jemand FDISK nicht ganz verstanden hat? (no offense!)

Wenn man mehrere Platten hat, sollte man für diese Aktion sowie für die OS-Installation übrigens nur die Platte anklemmen, auf die das System kommt. Ist sicherer, sie nachher zu konfigurieren.
 

Cloud

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2001
Beiträge
642
da muss ich dem lord rechtgeben.selbst ich der keinen so rechten plan hat wenn's um's eingemachte geht am PC benutze meine alte Win98 startdiskette um mit Fdisk zu arbeiten wenn's denn notwendig sein sollte.irgendwann habe auch ich es hinbekommen die partitionen zu löschen um dann wieder neue zu erstellen.es sollte also auch für weniger begabte möglich sein mit ein wenig geduld im Fdisk die hinzu´bekommen.bestes Bsp. in diesem falle bin ich...und wenn sogar ich das kann dann kann's eigentlich bald jeder:)
 

Bombwurzel

Admiral
Dabei seit
März 2001
Beiträge
7.310
da hat der Lord völlig Recht :)
FDISK kann so ziemlich alles platt machen ("manchmal" sogar LINUX Partitionen ;))

da muß ich nämlich mal ne Anekdote zum besten geben ;)

Ich wollte neulich auf meinen Linux-PC wieder Win98SE haun (bin ja jetzt oft zuhause und brauchte einen 2. Game-PC um gegen mein Mädel im LAN zu zocken)
also Win98-CD rein, booten, FDISK....

naja, das wars dann, FDISK hing bei der Erkennung der Partitionen fest und der PC ließ nur nach dem "Affengriff" wieder mit sich reden

Partitionstool von SuSE 7.0 verwendet - keine Chance - FDISK immernoch stur

nach mehreren verzweifelten Versuchen, die Platte wiederzubekommen half mir dann das Partitionstool meiner guten alten SuSE 6.0 CD

Soll heißen, wenn FDISK mal nicht will, dann nimm erstmal ´n anderes Tool und anschließend mit FDISK drüberbügeln
 
Top